• Online: 1.597

Opel Corsa C 1.2 16V Twinport Test

31.07.2011 11:35    |   Bericht erstellt von Daniel´s Corsa

Testfahrzeug Opel Corsa C 1.2 Twinport
Leistung 80 PS / 59 Kw
Hubraum 1229
HSN 0035
TSN 534
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 61000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 2/2005
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von Daniel´s Corsa 4.0 von 5
weitere Tests zu Opel Corsa C anzeigen Gesamtwertung Opel Corsa C 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich besitze das Fahrzeug seit Februar 2006 und habe es aus erster Hand gebraucht bei einem Opelhändler gekauft. Seitdem habe ich 46000 km mit dem Fahrzeug zurückgelegt.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

An der Karosserie an sich gibt es nicht viel auszusetzen. Das Platzangebot vorne ist vollkommen ausreichend und sogar deutlich größer als bei mancher Mittelklasselimousine, da dort extrem breite Mittelkonsolen die Bewegungsfreiheit sehr stark einschränken.

Im Fond geht es natürlich enger zu, was aber aufgrund der Länge von 3,84m auch nicht zu vermeiden ist. Doch dies hat mich persönlich nicht weiter gestört, da ich den Wagen hauptsächlich alleine nutze.

Der Kofferraum ist angemessen groß für einen Kleinwagen und hat mir bisher ausgereicht, da ich keine größeren Transporte mit dem Wagen vollziehe. Um die Größe verständlich zu beschreiben: Man bekommt drei Wasserkästen nebeneinander hineingestellt.

Die Übersichtlichkeit der Karosserie ist größtenteils ganz ordentlich, denn die C- Säulen sind bei dieser Corsa- Generation noch erfreulich schmal ausgefallen.

Der Qualitätseindruck ist durchweg positiv, denn es gibt keinerlei Rost und auch die Spaltmaße sehen alle sehr gleichmäßig aus. Den Lack zähle ich ebenfalls zur Karossiere und bin hier sehr positiv überrascht. Die Farbe Ultrablaumetallic ist eine Perleffektlackierung und hat einen sehr schönen Glanz. Mir ist es schon häufig passiert, dass man mich gefragt hat, ob der Wagen frisch gewaschen sei, doch dies war überhaupt nicht der Fall. Dies spricht eindeutig für den schönen Glanz des Lacks.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Guter Einstieg durch große Türen
  • - Das Sitzen mit 3 Personen im Fond ist wie bei Kleinwagen üblich nur sehr eingeschränkt möglich

Antrieb

3.5 von 5

Die Motorleistung ist für meinen Geschmack etwas zu schwach, aber das liegt ja immer im Auge des Betrachters. Normalerweise ist die Motorleistung völlig ausreichend, wenn man den Wagen dort einsetzt, wofür er auch entwickelt wurde- nämlich der Einsatz in Städten und Landstraßen.

Erst auf der Autobahn bemerkt man dann die "nur 80PS".

Der Durchzug des Wagens ist mittelmäßig, was an dem kleinen 1,2 L Saugmotor liegt. Hier kann man konstruktionsbedingt keine Wunder erwarten. Für diese Hubraumgröße geht der Durchzug vollkommen in Ordnung.

Die Drehfreude hat mich sehr positiv überrascht. Denn wenn man den Wagen mal bis kurz vor den Begrenzer dreht, so beschleunigt er doch sehr zügig. Besonders ab 3500 U/min nimmt die Beschleunigung deutlich zu und es kommt sogar ein fast sportliches Gefühl auf, da der Wagen bis 6500 U/min gedreht werden kann.

Der Verbrauch ist ein Pluspunkt bei dem Fahrzeug. Denn im Schnitt verbrauche ich 6,7 L/100km. Dieser Wert ist sehr gut, wenn man sich einmal die Verbrauchswerte der fülligeren Corsa D- Generation anschaut. Diese verbrauchen aufgrund ihres Gewichts häufig mehr Benzin. Wenn man ohne Klimaautomatik fährt, so ist der Verbrauch noch etwa einen halben Liter geringer.

Der Tank ist mit 45 Litern für die Fahrzeugklasse vollkommen ausreichend, da man so theoretische 670 km erreichen kann.

Nun einmal zu den Schwachpunkten in dieser Kategorie:

Die Kupplung und das Getriebe.

Die Kupplung ist alles andere als gut, denn zum einen ist der Schleifpunkt nur sehr klein und ein ruckfreies Schalten erfordert viel Übung. Wenn ich das etwa mit einer Schaltung aus einem VW Golf vergleiche sieht die Opel Schaltung sehr schlecht aus. Hinzu kommt, dass es bei feuchtem Wetter am Start zu einem Rupfen der Kupplung kommen kann, was zur Folge hat, dass das Fahrzeug "hoppelt". Dies tritt zwar nur sehr selten auf, aber es sollte trotzdm hier erwähnt werden.

Ein weiterer Punkt wäre hier die Getriebeabstimmung. Diese ist sehr kurz gewählt, so dass der Motor bei 120Km/h schon mit über 4000 U/min dreht. Für mich persönlich ist dies nicht so dramatisch, da ich es eher begrüße, dass die Beschleunigung dadurch verbessert wird. Wer jedoch viel auf der Autobahn unterwegs ist, dürfte mit dem dadurchentstehenden Lärm so seine Probleme bekommen.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Der Motor ist für einen Vierzylinder sehr laufruhig
  • - Die Kupplung ist verbesserungswürdig

Fahrdynamik

4.0 von 5

Der Wendekreis des Fahrzeugs ist sehr gut und für enge Städte gut geeignet.

Die Beschleuningung ist für einen Kleinwagen verhältnismäßig schnell (12,5s auf 100 km/h).

Die Lenkung hingegen ist ziemlich indirekt. Dies ist auch ein häufiger Kritikpunkt in früheren Tests von Autozeitungen. Diese dürfte gerne etwas direkter sein.

Die Bremsen hingegen sind gut dimensioniert und haben bisher keine Schwächen gezeigt.

Das Fahrverhalten ist sehr ordentlich, jedoch ist meine Meinung hier auch etwas verfälscht, da ich dem Corsa eine 35mm Tieferlegung verpasst habe. Dadurch hat man eine angenehm geringe Seitenneigung in Kurven und kann, wenn man denn will Kurven schneller durchfahren. Dies sollte aber wohl eher die Ausnahme sein.

Die Wendigkeit geht ebenfalls völlig in Ordnung und lässt keinerlei Kritik zu.

Nachteilig ist die relativ straffe Abstimmung des Fahrwerks,so dass der Wagen teilweise etwas hölzern bei Querrillen einfedert.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • - relativ straffe Abstimmung des Fahrwerks

Komfort

4.0 von 5

Die Federung ist, wie schon in der vorherigen Kategorie erwähnt, straff abgestimmt.

Die Sitze sind durchweg bequem und auch vorne sehr gut konturiert. Dies fiel mir besonders auf als ich in anderen asiatischen Kleinwagen gesessen habe, wo man nur eine platte Sitzfläche hat. Die Sitze im Corsa hingegen haben gute Seitenwangen und man sitzt auch auf längeren Strecken angenehm darauf. Die Rücksitzte sind, was die beiden äußeren Sitze angeht, ebenfallls relativ bequem. In der Mitte kann man wie üblich natürlich weniger gut sitzen.

 

Die Innengeräusche zählen eher zu den Kritikpunkten am "C", denn auf der Autobahn wird der Wagen ziemlich laut, da hier scheinbar etwas an Dämmmaterial eingespart wurde.

 

Die Bedienung ist sehr simpel und selbsterklärend. Hier gibt es keinerlei Kritikpunkte, die erwähnt werden müssten.

 

Die Heizung/Klimatisierung ist sehr komfortabel. Ich besitze die Klimaautomatik, die den Innenraum vollkommen selbstständig auf die gewünschte Temperatur herunterkühlt bzw. erwärmt. Nutzt man die Klimaautomatik regelmäßig, so gibt es keine Probleme mit beschlagenen Scheiben im Winter. Die Klimaleistung geht ebenfalls in Ordnung und sorgt für ein angenehmes Klima, wenn es denn mal wirklich Sommer in Deutchland werden sollte... Einziger Nachteil ist, dass die Klima sehr viel Motorleistung für sich beansprucht und der Wagen merklich schlechter beschleunigt, wenn sie eingeschaltet ist.

 

Da ich bisher noch keine passende Kategorie gefunden habe, erwähne ich hier einmal den Innenraum. Dieser ist, wie ich finde für einen preisgünstigen Kleinwagen, sehr schick designt. Durch die silbernen Applikationen in der Mittelkonsole wirkt das Cockpit nicht so trist und grau, wie dies oft bei anderen Fahrzeugen der Fall ist.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Hübscher Innenraum

Emotion

4.0 von 5

Das Design ist immer eine sehr subjektive Wahrnehmung. Mir persönlich gefällt die Form des Fahrzeug verglichen mit anderen Kleinwagen immer noch sehr gut, was nicht zuletzt auch an den optischen Veränderungen liegt, die ich am Fahrzeug vorgenommen habe ;)

Mir gefällt besonders, dass hier die Motorhaube noch nicht so steil nach oben geht, sondern noch sehr flach verläuft, wie dies heute nicht mehr üblich ist und was dazu führt, dass die Kleinwagen heute noch schmaler wirken und von der Seite eher wie ein Van ausssehen.

Das Image des Wagens ist sicherlich ein sehr gutes, da der Opel Corsa nach dem VW Polo der meistverkaufteste Kleinwagen in Deutschland ist und auch besonders im Gegensatz zu seinem Vorgänger eine gute Qualität besitzt. Kurz gesagt: Der Corsa ist eine feste Größe im Kleinwagenmarkt.

Ein Nachteil, der sich durch das Design ergibt ist eine erhöhte Verschmutzung im Bereich der Türen. Dadurch dass die Reifen relativ weit herausstehen und der Wagen an den Schwellern recht schmal ist, spritzt sehr schnell viel Dreck gegen die Seiten.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Stimmiges Design

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr bis 100 Euro
Verbrauch auf 100 km 6,5-7,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 58239
Teilkasko 300-400 Euro
Außerplanmäßige Reparaturkosten Fahrwerk/Rost - Lenkmanschette (100 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Den Corsa C habe ich mit 18 Jahren gekauft und er ist dementsprechend mein erstes Fahrzeug. Ich konnte in dieser Zeit viele Erfahrungen sammeln und kann das Fahrzug auf jeden Fall weiterempfehlen.

 

Die Gründe für meine Empfehlung:

- günstiger Unterhalt (optimal für Fahranfänger und Studenten)

- relativ geringer Spritverbrauch

- angenehmer Innenraum und Sitze

- ansprechendes Kleinwagen- Design (zugegeben keine gutes Argument, da das jeder anders sieht ;))

- bisher nahezu keine außerplanmäßigen Reparaturen (nur die Antriebswellenmanschette musste für 100€ ersetzt werden)

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 4

31.07.2011 12:31    |    Antriebswelle16894

Schoenes Auto

31.07.2011 19:49    |    Daniel´s Corsa

Danke

01.08.2011 21:25    |    opel235

Hallo, das mit der Ruppeln und hoppeln der Kupplung Hatte ich auch in mein Corsa C gehabt tratt meisten Feuchten und Kalten Jahreszeit auf. Und ich gebe dir recht auf autobahn ist ehr sehr Laut auch wegen seiner Windgeräusche.Sonnst ist der Corsa C ein sehr gutes und sehr Zuverlässiges Auto. Mein Corsa wurde von ein Unwetter Zerstört!! Leider

26.02.2014 01:49    |    Machtd0chnix

Vielen Dank fuer deinen ausfuehrlichen Bericht! Hast Dir richtig Muehe gegeben. Ich bin "erleichtert" zu lesen, dass das "hoppeln" beim Start am feuchten bzw kaltem Wetter liegt, da mir dieses Phaenomen ebenfalls ein paarmal auffiel und ich dachte, dass die Kupplung / der 1te Gang ne Macke hat. Ich fahre ueberwiegend Autobahn und mag meine kleine Rennsemmel :o) Das es etwas lauter wird, stoert mich nicht, dazu habe ich ja ein CD30 mp3, das auch brav die Lautstaerke mit zunehmender Geschwindigkeit automatisch erhoeht ;o)

Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests