• Online: 3.786

Opel Calibra A 2.5 V6 Test

21.02.2012 16:40    |   Bericht erstellt von tburnz

Testfahrzeug Opel Calibra A 2.5 V6
Leistung 170 PS / 125 Kw
Hubraum 2498
Aufbauart Sportwagen/Coupe
Kilometerstand 136000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 10/1991
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von tburnz 4.0 von 5
weitere Tests zu Opel Calibra A anzeigen Gesamtwertung Opel Calibra A 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
4 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Seit 2000 bin ich Besitzer eines Opel Calibra 2.0 8V, der im Laufe der Jahre einige Änderungen erfahren hat, sowohl beim Motor, Fahrwerk und beim Interieur. Die angegebene Leistung von 170 PS stimmt nicht- sind doch ein wenig mehr geworden ;-) .

Bis auf Achsvermessung erledige ich alle Aufgaben rund ums Auto selbst, deswegen kann ich wenig zu Werkstattkosten sagen.

Karosserie

4.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + da staunen Kombifahrer beim Baumarkt, was da so alles hinten reinpasst!
  • - mittlerweile leicht altbacken anmutendes Interieur

Antrieb

4.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + zieht und zieht und zieht.... und der Klang ist göttlich!

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + auch mit Serienfahrwerk ist man gut unterwegs (wenn es nicht schon uralt ist!)

Komfort

4.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Geht gut ums Eck
  • - Könnte aber noch besser sein ;-)

Emotion

4.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + ein zeitlos schöner Klassiker!
  • - durch zu viele Bastelbuden leichter nicht das beste Image- aber die Schrottcalis verschwinden zum Glück Stück für Stück!

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km über 10 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 13187
Haftpflicht 200-300 Euro (45%)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Es gibt kaum mehr Auto fürs gleiche Geld. Und kaum ein variableres! Vom Sportcoupé zum Lastesel innerhalb weniger Sekunden... wer kann da mithalten?

Die gebotenen Fahrleistungen sind - dank eines hervorragenden CW- Wertes - immer noch auf der Höhe der Zeit!

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wer angesichts des Fahrzeugalters nicht einiges (oder alles) am Auto selber machen kann, sollte dieses Modell nicht fahren. Spätestens beim Zahnriemenwechsel gibts sonst große Augen bezgl. der Rechnung.

Wichtig: die Ersatzteilsituation verschlechtert sich immer mehr- wer langfristig mit dem Calibra plant, sollte sich einiges an Technik- und Karosserieteilen auf Lager legen!

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
4 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests