• Online: 5.942

Opel Astra J 1.6 CDTI Sports Tourer Test

19.05.2019 04:06    |   Bericht erstellt von Carportparker

Testfahrzeug Opel Astra J 1.6 CDTI Sports Tourer
Leistung 136 PS / 100 Kw
Hubraum 1598
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 75000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 6/2016
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von Carportparker 4.0 von 5
weitere Tests zu Opel Astra J anzeigen Gesamtwertung Opel Astra J 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich habe den Wagen für mich privat gekauft, da mein damaliger Renault Diesel nach 12 Jahren nicht durch den TÜV gekommen ist. Der km-Stand beim Kauf war 24 tkm, ich habe das Fahrzeug seit 08/17. Mein Fahrprofil würde ich mit 60% BAB, jeweils 20% Stadt und Landstraße bezeichnen.

Galerie

Karosserie

3.5 von 5

Der Fahrersitz lässt sich wirklich sehr weit nach hinten schieben. Gefühlt könnte da ein 2 m Mensch locker sitzen - aber dann niemand mehr hinter ihm. Mit den AGR-Sitzen viele Verstellmöglichkeiten. Die Rückbank ist relativ dünn aufgeschäumt, die Rücklehne ist gut gepolstert. Beides lässt sich 1/3 und 2/3 umklappen.

Der Schulterblick nach rechts-hinten ist müssig, da eine ordentliche Kopfstütze und eine dicke B-Säule im Weg sind. Auch beim Rückwärtsfahren werden große Bereiche ausgeblendet, da die C-Säule ebenfalls viel verdeckt. Die Rückfahrkamera hilf viel. Sie liegt aber ungeschützt und bei Schmuddelwetter ist sie schnell verdreckt.

Irgendwie ist bei 4,7 m Aussenlänge im Innenraum bei den Hinterbänklern wenig angekommen. Wer es innen größer benötigt, sollte zum Insignia greifen, wenn er bei Opel bleiben will.

 

Die Aussenspiegel bleiben bei Regen trocken, war bei Renault nicht der Fall, deshalb erwähne ich es.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Verstellbarkeit der Sitze vorne (AGR-Sitze)
  • + ausreichend Ablagen
  • - das Einsteigen für den Hinterbänkler schwierig - wenn drin, dann OK
  • - die Übersicht nach rechts-hinten eingeschränkt

Antrieb

4.5 von 5

Ich kann den Wagen sehr schaltfaul fahren, das 6-Gang Getriebe ist gut abgestuft. Mit der Leistung bin ich voll zufrieden, ist absolut ausreichend. Auch mit 4 Personen (Wochenendausflug) besetzt nicht wirklich langsamer. Dreht im 6. Gang mit 3000 rpm bei 170 km/h. In Baustellen ist es möglich im 6. Gang bei 80 km/h mitzuschwimmen, aber das ist untere Grenze. Darunter ist der 5. Gang die bessere Wahl.

Bei bummeliger Fahrweise sind Verbräuche unter 5 Liter möglich. Ab 130 km/h wird es natürlich mehr, so um 6 - 6,5 l/100 km. Mein Schnitt nach über 51 tkm ist 6,05 l/100 km (nachgerechnet - nicht aus dem BC abgelesen, aktualisiert am 05.02.2020).

Der Bordcomputer zeigt geschönte Werte an - immer 0,4 - 0,8 l zu wenig.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + prima Durchzug für 1,6 l Hubraum
  • + keine Anfahrschwäche oder Turboloch
  • - Verbrauch in der Stadt eher hoch (bis 7,2 l)

Fahrdynamik

3.5 von 5

Für ein Fahrzeug von 4,7 m Länge ist der Wendekreis absolut in Ordnung und kleiner als beim Renault Scenic (4,2 m lang, Vorgänger PKW). Beschleunigung ist relativ - mir reicht es, um sicher zu Überholen oder auf der Autobahn einzuscheren. Die Servolenkung ist bei meinem Modell elektrisch und sehr leichtgängig, aber vermittelt mir ein gutes Gefühl.

Das Kurvenverhalten ist stark von der Bereifung und Witterung abhängig. Die Allwetter-Reifen (Goodyear) sind Scheiße und bei Nässe schiebt der Wagen früh über die Vorderräder. Ich vermute auch eine gewisse Kopflastigkeit des Wagens, die es nicht besser macht. Ansonsten ist die Seitenführung der Sitze gut, man rutscht nicht umher und der Wagen fährt durch die Kurve wie gewünscht.

Zur Wendigkeit ist bei der Länge nichts zu sagen - es gibt sie nicht.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Beschleunigung und Durchzug
  • - wirkt Kopflastig

Komfort

4.0 von 5

Die Federung ist normal gut, die Sitze vorne (AGR-Sitze) sind bequem und auch lange Strecken sind auszuhalten. Innen ist der Wagen leise und wird nicht als Diesel erkannt.

Die Bedienung ist mit vielen Knöpfen zunächst nicht einfach, aber es gibt keine Doppelt - Dreifach oder mehr Belegungen. Für Laut / Leise ist ein Drehkopf vorhanden = herrlich!

Einiges lässt sich am Lenkrad oder per Sprachsteuerung regeln.

Die Heizung spricht im Winter schnell an (ich vermute einen Zuheizer), aber die Luftverteilung ist nicht einfach. Im "Automatik-Modus" habe ich die besten Ergebnisse.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Drehknopf für Laut und Leise am Radio

Emotion

3.5 von 5

Das Auto soll mich und mein Gepäck von A nach B bringen. Klappt gut. Dem Design ähneln sich vielen Herstellern an. Wer möchte ist auch zügig unterwegs, aber nicht sportlich.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + nichts
  • - nichts

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 6,0-6,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie 12 Monate

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wer regelmäßig längere Strecken (so ab 50 km) fährt und dabei bis zu zwei weitere Personen und Gepäck transportiert ist gut bedient. Nicht langsam, annehmbarer Verbrauch und völlig ausreichender Komfort ohne Bling-Bling oder dusselige Gimmicks.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wer ständig in der Stadt unterwegs ist und durch den Verkehr huscht oder huschen möchte, ist mit dem Wagen falsch beraten. Zu lang, zu unübersichtlich. Oder hat schon mal jemand eine Pizza-Bringdienst mit einem Astra-Kombi gesehen?

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests