• Online: 3.354

Opel Astra H 1.6 Twinport Caravan Test

06.03.2019 16:35    |   Bericht erstellt von FordFocusDA3

Testfahrzeug Opel Astra H 1.6 Twinport Caravan
Leistung 105 PS / 77 Kw
Hubraum 1598
HSN 0035
TSN ADR
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 135000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 4/2006
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von FordFocusDA3 3.5 von 5
weitere Tests zu Opel Astra H anzeigen Gesamtwertung Opel Astra H 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Der Opel ist in Privatbesitz.

Die Ausstattungsvariante ist unbekannt, müsste aber eine der untersten sein.

Ausstattung: Tempomat, Klima, ZV, el. Fensterheber vorn, Isofix

Gefahren wird er fast täglich ca. 100km und auch mal längere Strecken (mehrere hundert Kilometer) am Stück.

Seit 2017 wird er nun schon "getestet", daher ist ein einigermaßen aussagefähiger Testbericht möglich.

Eine Autogasanlage ist kurz nach Erstzulassung verbaut worden, jedoch ohne ein Additivsystem (für den Ventilschutz) deshalb musste der Zylinderkopf in 2018 bei ca. 129000km überholt werden.

Karosserie

3.5 von 5

-Das Platzangebot vorne ist ausreichend für große Personen (>1,90m), für normal große Personen eigentlich gut. Kopffreiheit ist jedoch insgesamt sehr gut.

-Genauso hinten, man sitzt nicht arg beengt, und der Kopf stößt nicht an den Fahrzeughimmel.

-Der Kofferraum ist schön groß, auch die senkrechte Bauform des Hecks lässt ordentlich Ladung zu. Mit umgeklappter Rückbank ist nochmals ein "mehr" an Ladung möglich.

-Zur Übersichtlichkeit; nach hinten verschätzt man sich, was die Distanz zum Hindernis angeht. Jedoch stoppt man eher zu früh davor. Mit der Zeit hat man sich aber eingefuchst. Die Außenspiegel sind schön groß, und damit sieht man sehr gut nach hinten.

-Der Qualitätseindruck ist im Innenraum eher "naja". Ziemlich viel Hartplastik, was sich glücklicherweise nicht durch ständiges Knarzen bemerkbar macht. Die Sitze sind halt Stoffbezogen, nichts besonderes, der Dachhimmel ist ein helles Grau, das sich ins Design einfügt. Positiv ist jedoch die scheinbar gute Langlebigkeit der Materialien, und, dass sie sehr gut zu reinigen sind.

Auch die Regler und Hebel lassen sich gut und weich bedienen, und machen dabei einen guten, wertigen Eindruck.

Außen sind die Spiegel und Frontscheinwerfer negativ aufgefallen. Das Plastikgehäuse der Außenspiegel ist sehr spröde und knarzig. Wenn man die vorderen Türen schließt, hört man deutlich das Knarzen/Klappern des Plastiks. Auch vermeintlich harmlose Berührungen mit Hindernissen lassen das Gehäuseplastik schnell zerbrechen. Die Scheinwerfer werden mit der Zeit ziemlich unscharf, da das Plastik (wahrscheinlich durch Umwelteinflüsse) rissig wird.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + sehr großer Kofferraum
  • + gute Übersichtlichkeit
  • + sehr gute Haptik der Bedienelemente im Innenraum
  • - ausschließlich Hartplastik im Innenraum
  • - Scheinwerfer verblassen/werden rissig
  • - Spiegelgehäuse sehr spröde und klapperig

Antrieb

3.5 von 5

-Der Motor: Z16XEP Nach über einem Jahr im Besitz bin ich im Zwiespalt mit diesem Motor. Gut gedacht aber schlecht ausgeführt würde ich sagen. Kleine Defekte (AGR-Kanäle verstopft, AGR-Ventil, defekte Membran im Ventildeckel, Zündmodul) können schon mal nerven. Zum Teil kosten sie auch ordentlich, da eine Reparatur unmöglich ist (Membran für 10,-€ defekt -->neuer Ventildeckel für ca. 140,-€).

Die Leistung ist für einen 1,6er Saugmotor durchschnittlich. Man spürt eine starke Anfahrtschwäche, erst recht, wenn man mit Klimaanlage unterwegs ist. Im Drehzahlbereich zw. 2.500 - 5.000 U/min ist die Leistung gut. Jedoch geht ihm bergauf die Puste aus. Topspeed lt. Tacho mit viiiiel Anlauf ist ca. 196 km/h.

-Das Getriebe ist unauffällig, und schaltet sauber die Gänge. Der Schalthebel ist ein klein wenig wackelig in den Gängen selbst. Insgesamt ist es hier kurz übersetzt, was man auf der Autobahn zu spüren bekommt. Bei 140km/h stehen 4.000 U/min an.

-Der Verbrauch bei durchschnittlicher Fahrweise ist ganz gut. Auf Benzin sind es ca. 7,5 l/100km; auf Autogas ca. 9 - 9,5 l/100km. Jedoch schluckt er ab >140km/h ordentlich.

Die Reichweite auf Benzin und Gas geht i.O., Jeweils ca. 43 Liter beim Volltanken.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Drehfreudig in Mittleren bis Hohen Drehzahlen
  • + Getriebe
  • + guter Verbrauch
  • - schwach beim Anfahren
  • - schwächelt Bergauf

Fahrdynamik

4.0 von 5

- Der Wendekreis ist gut, und er lässt sich recht eng wenden.

- Die Beschleunigung ist so lala. Aber wurde so nicht getestet.

- Die Lenkung ist mir persönlich nicht direkt genug, da die elektrohydraulische Servolenkung sehr viel Unterstützung bei geringen Geschwindigkeiten (<40km/h) gibt. Bei hohen Geschwindigkeiten ist sie i.O.

- Die Bremsen sind super. Greifen fest zu und geben sehr schön Rückmeldung, was ein gutes Dosieren ermöglicht.

- Das Fahrverhalten an sich ist sehr gut. Mit den richtigen Reifen hat man

das Fahrzeug sehr gut im Griff und weiß es zu beherrschen. Das Fahrwerk ist eher härter abgestimmt.

- In Kurven neigt der Opel leicht zum Untersteuern, man spürt bei höheren Geschwindigkeiten jedoch, dass die Hinterachse recht leicht ist, und sie im Grenzbereich etwas "schwimmt". Ansonsten liegt er aber sehr sicher in den Kurven.

- Auch bei der Wendigkeit gibt sich das Fahrwerk keine Blöße. Wenn man um das Untersteuern weiß, lässt er sich sehr zügig durch wendige Passagen dirigieren.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + geringer Wendekreis
  • + starke Bremsen
  • + sehr gutes Fahrwerk
  • - behäbig beim Beschleunigen

Komfort

3.0 von 5

- Die Federung ist härter abgestimmt, hätte evtl. etwas weicher sein können.

- Die Vordersitze sind für den täglichen Komfort i.O. Jedoch wird jeder Kilometer ab 200km Fahrt "spürbar". Sie sind insgesamt Unbequem und bieten keinen Seitenhalt. Die Rückenlehne ist ok.

- Hinten sitzt man relativ bequem.

- Die Innengeräusche sind bis 3.000 U/min bzw. 110 km/h i.O, darüber hinaus ist es aber sehr laut. Ab 110km/h sind Wind und Motor dann zusammen arg laut.

- Die Bedienung im Innenraum ist sehr einfach. Keine übermäßigen Knöpfchen oder Schnickschnack. Alles ist nach einiger Zeit "blind" zu bedienen.

- Die Klimatisierung ist super. Die Heizung wird schnell warm und lässt sich gut regeln. Die manuelle Klimaanlage ist etwas schwieriger zu regeln, ist aber auch schnell in der Wirkung.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + intuitive Bedienung
  • + sehr gute Klimatisierung
  • - unbequeme Sitze vorne
  • - hohe Geräuschkulisse im Innenraum bei hohen Geschwindigkeiten

Emotion

2.5 von 5

- Das Design ist eher langweilig aber Zeitlos. Der Innenraum ist m.E. nicht gut gelungen. Die Karosserie ähnelt stark an den Vorgänger

(Astra G).

- Temperament: Komfortabel ist er bedingt, daher eher sportlich.

- Das Image: Sehe ich leicht positiv, da der Astra H an sich ein unauffälliges Auto bei den Kosten insgesamt ist. Außerdem sehr praktisch und erschwinglich. Design und Temperament sind für Menschen, denen das wichtig ist, nicht gelungen.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Zeitlos
  • - schlechtes Image

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 7,5-8,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr bis 100 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Außerplanmäßige Reparaturkosten Motor/Kraftstoffversorgung/Abgasanlage - Zylinderkopf (0 €)

Gesamtfazit zum Test

  • + zeitloses Design
  • + sparsamer Motor
  • + geräumiger und großer Laderaum
  • + günstiger Unterhalt
  • + gute Ausstattung
  • - unbequeme Vordersitze
  • - schwacher Motor
  • - Innenraum mutet qualitativ minderwertig an
Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Insgesamt bekommt man den Astra H schon sehr günstig angeboten. Die Unterhaltungskosten sind dann auch überschaubar. Sogar in der untersten Variante bietet er genügend Ausstattung

(hier: Tempomat, Klima, el. Fensterheber vorn, Isofix). Ein paar Kinderkrankheiten am Motor hat der 1,6er XEP, die aber mit etwas handwerklichem Geschick günstig selbst behoben werden können. Jedoch kann man ihn ohne viel Aufwand sehr sparsam fahren.

Der Caravan ist recht praktisch und geräumig, was ihn für Familien, oder Leute interessant macht, die öfter mal was größeres transportieren.

Das Fahrwerk ist vielleicht etwas zu hart abgestimmt, liegt aber sehr gut auf der Fahrbahn.

Der Innenraum ist sehr pflegeleicht.

 

Fazit: Wenn man mal bewusst drauf achtet, sieht man sehr viele Astra H auf den Straßen. Ersatzteile sind daher erschwinglich und gut zu bekommen. Wer "nur" ein geräumiges Auto sucht, ohne viel Wert auf Extras zu legen, trifft mit dem Astra H Caravan ins Schwarze. Soll es aber noch zügig spurten können, dann sollte lieber ein anderer Motor gewählt werden.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Das größte "Minus" sind die Vordersitze. Für den normalen Fahrweg (bis 100km) gehen sie noch, jedoch fehlt spürbar der Seitenhalt in Kurven und bei längeren Fahrten sind sie einfach zu unbequem.

Ein Beschleunigungswunder ist der 105 PSer auch nicht. Erst recht beim Anfahren hat er so sein Problem.

Qualitativ setzt sich der Innenraum negativ ab, hier ist zu viel Hartplastik verbaut worden.

Zu guter Letzt, wirkt er auch eher emotionslos und unsichtbar auf den Straßen.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests