• Online: 2.138

Opel Astra G (T98) 1.6 16V Stufenheck Test

04.09.2011 22:10    |   Bericht erstellt von Karls Quell

Testfahrzeug Opel Astra G 1.6 16V Stufenheck
Leistung 101 PS / 74 Kw
Hubraum 1598
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 110000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 6/2000
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von Karls Quell 3.5 von 5
weitere Tests zu Opel Astra G anzeigen Gesamtwertung Opel Astra G 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Der Wagen ist inzwischen über 2 Jahre in meinem Besitz. Gefahren wurde er hauptsächlich auf dem Arbeitsweg, 35 Km eine Strecke, und das bei allen Wetterbedingungen, von -20 bis +35°, bei 20 cm Schnee, Regen, Sonne...

Galerie

Karosserie

3.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Recht geräumig innen im Vergleich zu den äußeren Abmessungen, Verarbeitung im Innenraum wirkt zwar nicht übermäßig wertig, aber alles sehr robust.
  • - Leider nicht so wertig wie zB. der Golf 4, und ist halt auch nur Kompaktklasse.

Antrieb

3.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Kein Rennwagen, aber auch nicht untermotorisiert, Verbrauch dafür und in Anbetracht eines 12 Jahre alten Wagens absolut angemessen
  • - Tank könnte von mir aus noch etwas größer sein, aber zuuu klein ist er nicht (52 Liter). Getriebe etwas hakelig.

Fahrdynamik

3.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Sehr sicherer Fahreindruck, in zu schnellen Kurven gutmütig untersteuernd. Bremsen packen gut zu, aber...
  • - ...sind nicht überdimensioniert, d.h. häufiges heftiges Bremsen bringt sie irgendwann an die Grenze. Kein Wunder, dass ab 1,8er größere Bremsen verbaut sind. Eine Sportskanone ist er mangels Leistung nicht, auch braucht der Motor Drehzsahl, um seine Leistung zeigen zu können.

Komfort

3.5 von 5

 

Testkriterien
Federung: schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Generell alles einfach verständlich. Heizung wärmt den Innenraum sehr schnell, Klima auch ziemlich stark
  • - Standardsitze vorne unbequem und mit wenig Seitenhalt, Innengeräuch ab 140 wegen hoher Motorendrehzahl relativ laut, Federung nicht so komfortabel wie in aktuellen Modellen.

Emotion

3.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament: ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Design eigentlich recht zeitlos, viel Tuningzubehör.
  • - Ist halt doch nur ein alter Opel...

Unterhaltskosten

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Günstiges, sicheres, robustes und standfestes Auto, inzwischen besonders für Fahranfänger geeignet. Überschaubare Wartungs- und Unterhaltskosten, auch kann man noch relativ viel selbst machen. Ziemlich geräumig, intuitiv, aber halt auch kein modernes Auto.

Wichtige Teile ausgereift und sehr haltbar, geringe Macken im Detail, aber eigentlich nichts weltbewegendes.

Der von mir gefahrene 1,6er 16 V ist für das Alter recht sparsam in Anbetracht der Fahrleistungen, allerdings ist er einfach ein Ölfresser.

Durchzug ist gut, dazu muss man den 16V aber auch drehen. Trotzdem ist es halt nur ein 1,6er, aber auf jeden Fall nicht untermotorisiert.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Macht halt nach heutigen Maßstäben nicht mehr sehr viel her. Man sollte nicht vergessen, dass das Auto schon 1998 auf den Markt kam, was nun immerhin 14 Jahre sind. Ein Teil der Motorenpalette ist noch deutlich älter, was aber kein Nachteil sein muss.

Fahrwerk ist ausgereift, allerdings halt nicht mit dem IDS+ vom Nachfolger vergleichbar, weniger Komfort, aber wie gesagt, altes Auto.

 

Probleme sind wie gesagt der Ölverbrauch, wobei das vor allem beim 1,6er 16V ein Thema ist. Dazu kommen fest gehende Bremssättel hinten und teilweise Rostprobleme bei frühen Baujahren.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests