• Online: 4.794

Mitsubishi L200 KAOT 2.5 DI-D Test

29.10.2012 20:29    |   Bericht erstellt von Nibelunge

Testfahrzeug Mitsubishi L200 4 (KAOT) 2.5 DI-D
Leistung 136 PS / 100 Kw
Hubraum 2477
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 99000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 4/2007
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von Nibelunge 3.0 von 5
weitere Tests zu Mitsubishi L200 4 (KAOT) anzeigen Gesamtwertung Mitsubishi L200 4 (KAOT) 3.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Kurzstreckenfahrzeug (5 - 20 km pro Fahrt). Sehr viel Feldweg, Wiesen, Acker.

Karosserie

3.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • - Ladefläche zu kurz

Antrieb

3.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • - Verbrauch größer als Verbrauchsanzeige
  • - Das automatische Sperrdifferential sperrt nicht 100%, sehr schlechte Traktion im Matsch
  • - Für die Alufelgen des Intense gibt es keine echte Geländebereifung (Grööße mit TüV)

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + bemerkenswert kleiner Wendekreis

Komfort

2.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Wenn Temperatur Sitzheizung erreicht, angenehm
  • - Sitzheizung braucht sehr lange bis Temperatur erreicht ist.
  • - Ledersitze sind sehr kalt, im Winter ohne Auflagen unmöglich. Kenne ich anders
  • - Für teure Ledersitze sehr unbequem
  • - Blattfedern sind zwar robust, aber Komforteinbuße

Emotion

2.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + trotz meiner eher durchschnittlichen Bewertung bin ich trotzdem sehr zufrieden. Es ist halt ein Pickup, keine Luxuslimousine

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wenn die Traktion im Matsch besser wäre (kein echter Allradantrieb), und es eine Double-Cab Version mit längerer Ladefläche und wahlweise anderer Geländebereifung gäbe, wäre es für mich das ideale Arbeitsauto.

Auch die Verarbeitung scheint top zu sein.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

nicht zu empfehlen eigentlich nur aus Komfortgründen und im Offroad.

Gesamtwertung: 3.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!