• Online: 5.043

Mitsubishi L200 KAOT 2.5 DI-D Test

06.08.2012 12:54    |   Bericht erstellt von onlinemotor

Testfahrzeug Mitsubishi L200 4 (KAOT) 2.5 DI-D
Leistung 178 PS / 131 Kw
Hubraum 2477
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 11234 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 12/2011
Nutzungssituation Redaktionsalltag und Autosalon Bad Kreuznach 2012
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von onlinemotor 3.5 von 5
weitere Tests zu Mitsubishi L200 4 (KAOT) anzeigen Gesamtwertung Mitsubishi L200 4 (KAOT) 3.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Onlinemotor testet regelmäßig Allradfahrzeuge (Geländewagen, SUV und Crossover).

Den Mitsubishi L200 wird in diesem Test als Schalter getestet. Die Automatikversion wird in einem separaten Test vorgestellt.

 

400Nm Drehmoment hat nicht jeder Pickup. Permanenten Allradantrieb erst recht mit zusätzlichem Untersetzungsgetriebe sucht man auf dem deutschen Pickup Markt vergeblich. Wen bitte wundern da die führenden Zulassungszahlen des Mitsubishi L200 mit der seit 1993 bewährten und weiterentwickelten Technik?

Galerie

Karosserie

3.5 von 5

Neben dem von uns gefahrenen Doppelkabiner wird der L200 auch als Einzelkabiner oder alternativ als Club Cab angeboten.

Der Einstandspreis für den L200 in der als Einzelkabine ausschließlich lieferbaren Ausstattungsvariante Inform beginnt bei 24.290 Euro und beinhaltet neben ABS und Airbags den zuschaltbaren Easy Select 4WD Allradantrieb sowie eine 100% sperrbare Hinterachse und Klimaanlage.

Die Preisspanne der Listenpreise nach ober schließt die Ausstattungsvariante Intense des L200 Doppelkabiner mit 31.990 Euro ab.

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Karosseriedesign gerudet
  • - aber auch polarisierend

Antrieb

3.0 von 5

Wahlweise stehen als Antriebsquelle zwei 2.5 ltr. Common-Rail Diesel mit 100kW (136 PS) oder 131kw (178PS) jeweils Euro5 mit Dieselpartikelfilter zur Verfügung.

Alles was der genügsame 100kw Einstiegsmotor mit der Souveränität eines kernigen Burschen bei lt. Herstellerangaben 7,5 ltr. Durchschnittsverbrauch erledigt, nimmt sich der stärkere 131kW Motor mit dem zusätzlichen Punch seiner 400 Nm in dem Drehzahlbereich zwischen 2.000-2.850 min-1. Im Fahrbetrieb ist die deutliche Dopingspritze des Turboladers ab 1.500 Kurbelwellenumdrehungen zu spüren.

Die gleiche Getriebeabstufung und die identische Achsübersetzung zum 100kW Aggregat lässt den Wunsch einer 6. Fahrstufe in aller Deutlichkeit aufkommen. Die effektiven Verbrauchswerte in unserem Test lagen zwischen 8,9 und 10,9 Liter Durchschnittsverbrauch.

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + 178PS und 4.000min-1
  • - Schaltgetriebe könnte gut und gerne einen Gang mehr anbieten

Fahrdynamik

3.5 von 5

Das was das eher zähe 5-G Automatik bedauerlicherweise häufig wegfiltert, ist die Drehmomentkraft des 2.5 di-d Motors.

In der Straßengangübersetzung verfügt der L200 über permanenten Allradantrieb, was einen deutlichen Vorteil unter wechselnden Fahrbahnbedingungen bedeuted, wie diese im Herbst und Winter häufig anzutreffen sind.

Wendekreis unter 12 Meter istfür enen über 5Meter Pick Up eine positive Marke.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + akzeptabler Wendekreis

Komfort

3.0 von 5

Der Einstandspreis für den L200 in der als Einzelkabine ausschließlich lieferbaren Ausstattungsvariante Inform beginnt bei 24.290 Euro und beinhaltet neben ABS und Airbags den zuschaltbaren Easy Select 4WD Allradantrieb sowie eine 100% sperrbare Hinterachse und Klimaanlage.

Die Preisspanne der Listenpreise nach ober schließt die Ausstattungsvariante Intense des L200 Doppelkabiner mit 31.990 Euro ab. Dieser Preis beinhaltet u.a. insgesamt 6 Airbags für alle Sitze, den permanenten Allrad Super Select 4WD, elektronische Stabilitäts-kontrolle (MASC), Traktionskontrolle MATC, Tempomat, Regen- und Lichtsensor, Klimaautomatik und eine Radio/CD/MP3 Kombination beinhaltet. Für die Abdeckung der offenen Ladefläche bieten sich unter-schiedliche Abdeckungen oder Hardtops an,

die den unterschiedlichen Lösungswünschen entsprechen und eine alternative Zulassung als PKW ermöglichen.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + obere Abdeckung des Armaturenbrett etwas zu weich

Emotion

3.5 von 5

Die Form des Mitsubishi hebt sich wohltuend von anderen Pick Up`s ab.

Derzeit ist die öffentliche Wahrnehmung von Mitsubishi etwas verhaltener. Zur Zeiten der großen "Rallye Dakar" Siege, waren insbesondere die Allradfahrzeuge bedeutend medienpräsenter.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • - zurückgefahrenes sportliches Engagement schadet Imagebildung

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

2.5Di-D

400Nm

178PS

Die Sollzahlen stimmen

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

07.02.2015 18:06    |    stuesser

Video L200

auf dem Gelände eines Gutshofs https://www.youtube.com/watch?v=6U5FmpLZtb0

Automobilsalon Bad Kreuznach https://www.youtube.com/watch?v=3dowoXrT-Yo


Testbericht schreiben!