Mercedes W201 190er E 2.3 Test #58374
  • Online: 3.141

Mercedes W201 190er E 2.3 Test

07.04.2012 12:05    |   Bericht erstellt von tdianzug

Testfahrzeug Mercedes W201 190er 2.3 E
Leistung 132 PS / 97 Kw
Hubraum 2298
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 161000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 12/1988
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von tdianzug 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes W201 190er anzeigen Gesamtwertung Mercedes W201 190er 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Sehr hochwertig verarbeitetes Fahrzeug. Man sieht ihm seine gut 23 Jahre nicht an. Der Neuwagenpreis war damals 45000 DM. Heute finden viele 2700 Euro dafür zu viel. aber in 2 Jahren waren an dem Auto nur Bremsen hinten und Traggelenke verschlissen. Der Kupplunggeberszylinder war undicht, es trat Bremsflüssigkeit aus. Also ich emfinde die Reparaturen für ein Auto in dieser Preisklasse als niedrig. Er kam mit geringfügigen Mängeln über den TÜV, was besonders erfreulich war, weil ich damit im Leben nicht gerechnet hätte.

Der 2,3 Liter Motor ist sehr elastisch und durchzugsstark, was ein langübersetztes Fünfganggetriebe erlaubt, trotzdem noch recht gut vom Fleck kommt und auf der Autobahn eine Reisegeschwindigkeit von 150-160 erlaubt, dabei sehr leise ist und knapp über 10 l verbraucht.

 

Der Fahrkomfort ist sagenhaft. Bei keinem Auto habe ich so einen guten Kompromiss aus guter Straßenlage und Komfort gesehen, wenn man über schlechter Wegstrecke fährt, merkt man nichts und dennoch liegt er auch in Kurven gut, Wie hat Mercedes das gemacht?

Galerie

Karosserie

3.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + guter Korossionsschutz
  • - keine Vollverzinkung, nach 23 Jahren kommt nach Steinschlägen Rost

Antrieb

3.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Langer 5. Gang
  • - Getriebeabstufung sehr groß

Fahrdynamik

3.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + sehr komfortables Fahrwerk
  • - Lenkung etwas Spiel

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Kräftige Heizung
  • - Frontscheibe beschlägt schnell im Winter (keine Klimaanlage)

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + sehr wertiger Eindruck, wird vom TÜV gelobt
  • - teilweise Image für Senioren

Unterhaltskosten

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Für gediegene Cruiser zu empfehlen. Günstig im Unterhalt, Wenig anfallende Reparaturen, Ersatzteilversorgung gut und Günstig, kein Zahnriemen, sondern Steuerkette, spart nochmal Geld!

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Für Pendler die weite Strecken zurück legen sind die hohen Benzinpreise über 1,70 teilweise frustierend, das man auf die Idee kommen könnte 8-9l wären viel, aber bei den Spritpreisen sind 2 l weniger und ein Diesel viel wert.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests