• Online: 1.851

Mercedes W201 190er 1.8 E Test

02.01.2015 21:34    |   Bericht erstellt von beckerfarm

Testfahrzeug Mercedes W201 190er 1.8 E
Leistung 109 PS / 80 Kw
Hubraum 1797
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 193000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 2/1992
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von beckerfarm 3.5 von 5
weitere Tests zu Mercedes W201 190er anzeigen Gesamtwertung Mercedes W201 190er 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich fahre den 190er mittlerweile seit knapp zwei Jahren im Alltag. In 25.000 km hat mich der Benz dabei kaum im Stich gelassen, weshalb er auch einen ausführlichen Bericht verdient!

Karosserie

3.5 von 5

Das Platzangebot ist für 1 oder 2 Personen mehr als ausreichend, allerdings ist der Wagen keine Familienkutsche. Dafür wird es auf der Rücksitzbank recht eng, auch die Kopffreiheit ist eingeschränkt.

Leider ist die Rücksitzbank nicht umklappbar, da der Tank dahinter verbaut ist. So ist es schwierig längere Gegenstände zu transportieren.

 

Die Verarbeitung hingegen ist über jeden Zweifel erhaben. Es klappert und rappelt nicht viel für ein über 20 Jahre altes Auto, besonders im Vergleich mit neueren Modellen. Lediglich die Türinnenverkleidungen sind anscheinend recht anfällig und nicht besonders haltbar befestigt.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Gute Materialqualität
  • + recht übersichtlich
  • + gute Verarbeitung
  • - eingeschränktes Platzangebot hinten
  • - eingeschränkte Variabilität, da Rücksitzbank nicht umlegbar

Antrieb

3.0 von 5

Der Motor reißt mit seinen 109 PS natürlich keine Bäume aus, ist aber im Alltag vollkommen ausreichend. Durchzug und Beschleunigung lassen auch Überholmanöver zu, die Lautstärke hält sich in Grenzen.

Auf der Autobahn fehlt leider der 5. Gang, das Drehzahlniveau ist so recht hoch (etwa 4000 U/min bei 130 km/h). Ob ein Schaltgetriebe im Mercedes angemessen ist, ist natürlich eine Frage des persönlichen Geschmacks. Die 4-Gang-Box lässt sich angenehm schalten, auch wenn die Wege etwas länger sind.

 

Der Verbrauch ist natürlich immer abhängig von Fahrweise und Einsatzgebiet. Insgesamt komme ich bisher immer auf einstellige Werte, auf der Autobahn (~120 km/h) ist auch eine 7 vor dem Komma möglich.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + laufruhiger Motor
  • + für das Alter geht der Verbrauch in Ordnung
  • - Motor braucht Drehzahlen
  • - recht kurz gestuftes Getriebe

Fahrdynamik

3.0 von 5

Natürlich ist der 190er kein Rennwagen, das entspannte Cruisen ist vielmehr seine Paradedisziplin. Besonders die recht starke Karosserieneigung in Kurven verdeutlicht dies immer wieder, wenngleich das Fahrverhalten dabei eigentlich immer unkritisch bleibt. Auch die Bremsen machen einen guten Eindruck, genau wie die Traktion. Selbst bei Schnee und Eis ist der Benz sicher zu bewegen, jedoch sollte man sich mit etwas Fingerspitzengefühl auf den Heckantrieb einstellen.

 

Etwas Eingewöhnung fordert auch das verhältnismäßig große Lenkrad.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + sicheres Fahrverhalten
  • + gute Traktion auch im Winter
  • - wenig direkte Lenkung
  • - recht starke Karosseriebewegung in Kurven

Komfort

4.5 von 5

Der Wagen ist wahnsinnig komfortabel abgestimmt, die Federung schluckt das meiste weg. Dabei sind auch die Sitze recht bequem, allerdings ist ihnen teilweise das Alter und die Kilometerleistung anzumerken (etwas durchgesessen).

Aufgrund der eingeschränkten Funktionen ist die Bedienung wirklich für jedermann schnell zu begreifen. Die auf einen Lenkstockhebel konzentrierten Funktionen (Blinker, Fernlicht, Scheibenwischer) erfordern höchstens eine kleine Eingewöhnung.

Absolut positiv fällt die Heizung auf, die auch bei Minusgraden binnen weniger Minuten warm ist.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + sehr guter Fahrkomfort
  • + bequeme Sitze und gute Heizung
  • + idiotensichere Bedienung
  • - Sitze hinten (siehe Platzangebot)

Emotion

3.5 von 5

Für mein Empfinden zeichnet sich der 190er Benz - wie auch die 124er und 126er Modellreihen - durch zeitloses Design aus. Ohne viel Tamtam wirkt der Wagen auch heute noch recht elegant, wenn auch ein wenig schmal und fast grazil. Das Rentner-Image scheint auch weitestgehend überwunden, zumal sich die oben genannten Baureihen auch bei den jüngeren Generationen zunehmender Beliebtheit erfreuen.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + zeitloses Design

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 8,5-9,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 42929
Haftpflicht 300-400 Euro ()
Außerplanmäßige Reparaturkosten Motor/Kraftstoffversorgung/Abgasanlage - Zündverteiler (400 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Der Benz ist ein höchst unkompliziertes und sehr bequemes Auto, sowohl für die lange Autobahnfahrt, also auch auf der Kurzstrecke.

Wer einen Youngtimer für den Alltag sucht, der dabei das Portemonnaie nicht über Gebühr belastet ist hier an der richtigen Adresse.

Der Wagen lässt sich entspannt fahren und lässt das Bedürfnis nach mehr Leistung, straffer Federung und direkter Lenkung zunehmend verschwinden.

Ein Auto, das ich wieder kaufen würde und werde!

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Nicht empfehlen kann ich den Wagen alle jenen, die nach Platz, Variabilität und absoluter Wirtschaftlichkeit suchen.

Dazu ist der 190er einfach zu klein, besonders der fehlende Platz hinten macht ihn für Familien uninteressant.

Der Wagen ist beim Verbrauch kein Knauser-König, das muss vor dem Kauf klar sein. Auch Ersatzteile von Mercedes haben ihren Preis, wenn es denn Originalteile sein sollen.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests