• Online: 1.978

Mercedes E-Klasse W123 280 CE Test

26.02.2012 02:47    |   Bericht erstellt von joered

Testfahrzeug Mercedes W123 280 CE
Leistung 185 PS / 136 Kw
Hubraum 2717
Aufbauart Sportwagen/Coupe
Kilometerstand 143000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 9/1983
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von joered 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes W123 anzeigen Gesamtwertung Mercedes W123 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
5 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich fahre das Coupé nun seit 10.000 km und habe es hauptsächlich auf Land- und Bergstrassen bewegt. Aber auch im Stadtverkehr und auf der Autobahn waren wir unterwegs.

Karosserie

4.0 von 5

Das Platzangebot vorne ist sehr großzügig, Der Kofferraum fasst 500 Liter und ist für ein Coupé sehr gross.

Hinten ist der Fussraum sehr eingeschränkt.

Mein 280CE hatte zum Glück absolut kein Rost.

Dies ist aber eher die Ausnahme, beim Kauf unbedingt auf verborgene Korrosion achten.

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Der Qualitseindruck der W123 ist beeindruckend, das Schliessgeräusch der Türen ein Genuss
  • - Der Fussraum ist hinten stark eingeschränkt

Antrieb

3.5 von 5

Der M110 Sechszylinder Doppelnocker ist ein vibrationsfreier aber lauter Motor. Er ist sehr sportlich und drehfreudig. Ab 4000 rpm wird er richtig wach und macht richtig Spass! Um die Drehmomentschwäche im unterem Drehzahlbereich auszugleichen, ist ein manuelles herunterschalten der Automatik eher zu empfehlen als ein Kick-Down.

Mein Durchschnittsverbrauch liegt bei 12,5 Liter. Bei extrem viel Stadtverkehr kann er schon mal Richtung 14 L/100km verbrennen. Die mechanische Einspritzanlage ist sehr zuverlässig. Der Ventiltrieb ist sehr aufwendig gebaut und benötigt regelmäßiges einstellen.

Die Reichweite liegt mit dem 80 Liter Tank auf guten 640km.

Die Automatik tut ihren Dienst wie sie soll.

Nach 30 Jahren sind am Motor der vordere Kurbelwellensimmering und die Ventilschaftdichtung undicht gewesen. Diese führten zu einem extrem hohen Ölverbrauch.

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Der M110 läuft vibrationsfrei aber laut, er lässt sich im Unterem Drehzahlbereich gemütlich, im oberen sportlich fahren
  • - Der komplexe Aufbau des alten Sechszylinders führt zu erhöhten kosten im Reparaturfall

Fahrdynamik

3.5 von 5

Der Wagen hat ein gutmütiges und sicheres kurvenverhalten und lässt sich in Grenzsituationen leicht kontrollieren.

Von 0-100km/h braucht das Coupé 8,9 sek.

Ich bin den Wagen noch nie ausgefahren, er fährt aber deutlich über 200 km/h.

Die Bremsanlage habe ich 2010 komplett überholt und funktioniert fantastisch. Dank ABS vergisst man oft, das man in einem 30 Jahre altem Fahrzeug sitzt.

Leider Tendiert die Lenkung dazu in der Mittelstellung zu verschleissen und hat dann viel Spiel in Geradeausstellung.

Ersatz ist extrem teuer.

Galerie
Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Das Fahrwerk aus den 70ern ist auf Sicherheit ausgelegt und hat hohe Sicherheitsreserver und ein gutmütiges verhalten
  • - Die Lenkung tendiert in der Mittellage zu verschleissen, was zu grossem Lenkungsspiel fürt, das macht das Fahren auf der Geraden etwas anstrengend

Komfort

4.0 von 5

Der Sitzkomfort ist sehr gut und langstreckentauglich.

Das Innengeräusch lässt sich nicht mit modernen Fahrzeugen vergleichen, ist aber trotz den rahmenlosen Seitenscheiben erstaunlich leise.

Die Bedienung eines W123 ist wohl die intuitivste der Welt.;)

Leider hat mein Coupé keine Klima, die Heizung funktioniert aber tadellos.

Die Lüftung ist in den Stufen 2 und 3 sehr laut.

Galerie
Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Die Sitzposition und die Bedienung sind hervorragend
  • - Der kurze Radstand mindert den Komfort im vergleich zur Limousine

Emotion

4.5 von 5

Gepflegte W123 sind inzwischen recht selten und rufen bei vielen Kindheitserinnerungen wach! Viele sprechen einen dadurch auf den Wagen an.

Galerie
Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Der letzte Chrombenz. In Signalrot ist er ein Hingucker!

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 0 Euro
Verbrauch auf 100 km über 10 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 7015
Haftpflicht bis 200 Euro (35%)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Das W123 Coupé ist ein hochwertiges Fahrzeug und als Klassiker extrem Wartungsfreundlich und einfach zu reparieren.

Ich bin zwar eher durch Zufall an "El Rojo" gekommen, bereue aber bisher keine Minute, dass ich ihn habe. Er braucht zwar immer etwas Pflege ist aber extrem dankbar und macht viel Spass.

Die Ersatzteilversorgung ist zum Teil hervorragend und Verschleisteile sehr günstig. Allerdings kommt es bei bestimmten Ersatzteilen wie Scheibendichtungen oder dem Lenkgetriebe zu Überraschungen.

Einige Dichtungen und Innenausstattungsteile sind schon lange nicht mehr verfügbar.

Die Preisentwicklung geht auch stetig nach oben. Mit Wertverlust ist also auch nicht zu rechnen.;)

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Als Alltagsfahrzeug ist ein 30 Jahre alter Mercedes mit Sechzylinder Benziner nicht geeignet.

Dafür ist er nicht nur zu schade, der Verbrauch ist auch nicht mehr Zeitgemäß.

Beim Kauf unbedingt auf eine gesunde Karosserie achten. Die Fahrzeuge rosten im verborgenem.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
5 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 2

12.05.2012 23:19    |    Marvin16x

Was ein fantastischer Wagen ...!


12.06.2014 18:19    |    tw.ghost

Hallo,

 

schöner und kompetenter Testbericht. Ich kann alles unterschreiben bis auf den Sitzkomfort.

Nach meiner Erfahrung gibt es kaum einen schlimmeren Sitz als das "Seriengestühl" des 123 Coupes. Gerade als langer Mensch sitzt man sehr, sehr tief und nach mehr als 100km stellen sich zwangsläufig Rückenschmerzen ein......die Sitze von Limo und Kombi sind deutlich besser....

 

Fazit zu diesem Thema aus meiner Sicht: Die Sitze muss man "pimpen" (aufpolstern, verstärken, etc.).

Bei den Sitzen und bei der im Test angesprochenen "unpräzisen" Lenkung (die übrigens im Coupe nochmal indirekter ist als in Limo oder Kombi, was völlig unverständlich ist) merkt man dem C123 die 30 Jahre an, was natürlich auch den Charme ausmacht.....

 

Gruß,

 

Th.


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests