• Online: 4.416

Mercedes SL R230 500 Test

30.11.2011 15:15    |   Bericht erstellt von michelangelo12345

Testfahrzeug Mercedes SL R230 500
Leistung 388 PS / 285 Kw
Hubraum 5462
Aufbauart Cabrio/Roadster
Kilometerstand 2187 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 7/2007
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von michelangelo12345 5.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes SL R230 anzeigen Gesamtwertung Mercedes SL R230 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
4 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich habe das Fahrzeug aus einem Nachlaß mit einem Tachostand von "1250 km" erworben. Er hatte keine sichtbaren Gebrauchsspuren, war in einem absolut neuwertigen Zustand. Die NL hat ihn durchgecheckt und zum "Quasi-Neufahrzeug" erklärt. Ich habe nun fast 1000 km selbst gefahren (Stadt, Landstraße, Autobahn) und möchte von meinen Erfahrungen und Eindrücken berichten.

Karosserie

5.0 von 5

Bai einem Zweisitzer/Cabriolet ist das Platzangebot "hinten" naturgemäß anders zu bewerten. Ich finde die beiden Fächer hinter den Sitzen angenehm und möchte keine negativere Bewertung abgeben. Auf der schmalen Rückbank kann man zudem noch einen Maßkoffer (siehe z. B. Informationen auf "roadsterbag.de") mit gutem Stauraum unterbringen. Die Übersichtlichkeit ist gut, allerdings "schräg nach hinten zur Beifahrerseite" eingeschränkt (wegen Kopfstütze Beifahrersitz).

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Ein zeitloses bildschönes Design
  • - Verbrauch
  • - Comand NTG1 könnte bessere Auflösung haben und mehr Features durch bessere Firmware bereitstellen.

Antrieb

4.5 von 5

Sehr kultivierter, laufruhiger Motor. Mächtige Durchzugskraft über einen großen Drehzahlbereich. Sanfte Schaltvorgänge der gut abgestimmten 7G-Tronic. Der Verbrauch ist angesichts von Hubraum, Kw-Zahl und dem Fahrzeuggewicht begreiflich, könnte aber durchaus niedriger sein. Es ist das alte Lied: Die Automobilindustrie scheint in einer unheiligen Allianz mit den Mineralölkonzernen zu stehen und immer erst dann den Verbrauch der Aggregate zu reduzieren, wenn der Markt es unumgänglich erscheinen lässt. Das ist natürlich nur eine subjektive Vermutung :-) In der Stadt - bei Temperaturen zwischen 0 und 7 Grad verbraucht er 20 Liter/100 km. Auf Strecke liegt der Verbrauch bei ca. 12 Litern/100 km. Ich sehe den Verbrauch im Drittelmix bei geschätzten 15-16 Litern.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Kultivierter Motor, leise
  • - Verbrauch

Fahrdynamik

5.0 von 5

Das Fahrzeug bietet Fahrfreude pur. Die Bremsen sind sehr gut und bringen das Fahrzeug mit seinem hohen Gewicht schnell und sicher zum Stehen. Das ABC-Fahrwerk bügelt Unebenheiten aus und bietet ein traumhaftes Kurvenerlebnis. Niemals zuvor habe ich enge Kurven in einem langezogenen Tal in der Nähe meines Wohnortes so entspannt und "lustvoll" durchfahren. Wo in Kurven mit meinem vorigen SL 300 (EZ 11/2010) bei Tempo 80 "Schluß mit lustig" war, kann ich jetzt mit Tempo 120 fahren und das auch noch sehr entspannt. Der Wagen bewegt sich wie auf Schienen. Die Neigungen zur Seite - bzw. nach vorn und hinten - sind sehr gering. Hinweis: Diese Fahrweise diente ausschließlich Erfahrungs- und Testzwecken. Ich habe nicht vor, weiterhin eine derartige Fahrweise zu praktizieren.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + ABC-Fahrwerk der 2. Generation ist fantastisch/komfortabel

Komfort

5.0 von 5

Ich leide unter Problemen mit der Lendenwirbelsäule. Ich weiss, wovon ich rede, wenn es um Autositze geht. Die Multikontursitze sind sehr bequem und lassen mit ihren Einstellmöglichkeiten eine individuelle Anpassung zu. Die Geräusche im Fahrzeug sind auch bei hohen Geschwindigkeiten relativ niedrig und werden von mir überhaupt nicht als störend (ich bin geräuschempfindlich) empfunden. Das ABC-Fahrwerk bietet einen hohen Federungskomfort und verschafft ein höheres subjektives Sicherheitsgefühl in Kurven. Es ist angenehm, wie auf Schienen zu fahren. Die Bedienung aller Funktionen ist selbsterklärend. Die Schalter sind sinnvoll und übersichtlich angebracht. Allein die Verstellmöglichkeiten der Multikontursitze sind an der unteren Vorderseite der Sitze suboptimal angebracht. Beim nächsten SL wird dieses sicherlich geändert werden (und wie bei der S-Klasse über das Comand mit Drehregler) regelbar sein. Dafür möchte ich jedoch keinen Abzug geben, da alles Andere nach meinem Dafürhalten sehr gut und optisch schön angeordnet ist. Die Heizung/Lüftung ist schnell und effektiv. Ebenso die Klimatisierung.

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Multikontursitze sind sehr bequem und tauglich für Langstrecke

Emotion

5.0 von 5

Der Wagen ist ein Hingucker. Mir persönlich gefällt das Design der Mopf1 besser als das von Mopf2. Ich habe beide Fahrzeuge schon mein eigen genannt und sehe den Unterschied darin, dass der Eine edler und der Andere sportlicher wirkt. Der eine hat ein Gesicht mit weiblichen Rundungen, der andere hat einen sportlicheren und durchaus etwas aggressiven Touch. Das ist reine Geschmackssache, eben keine Frage von "besser" oder "schlechter".

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Der Wagen ist wie eine "zweite Haut". Ein zeitloses bildschönes Design.

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich war mit meinem SL 300 (EZ 11/2010) bestens bedient und hatte nicht vor, ihn zu verkaufen. Als das Angebot kam, aus einem Nachlaß einen fast nicht gefahrenen SL 500 erwerben zu können, wurde ich schwach. Einmal im Leben wollte ich einen Achtzylinder fahren. Das mittelrweile doch mängelfreie ABC-Fahrwerk der 2. Generation hat mich zudem gereizt. Das Fahrzeug ist eine Klasse für sich. Es macht Spaß, ihn zu bewegen, egal ob in der Stadt, oder auf der Autobahn. In der Stadt reagiert er direkt auf das Gaspedal, lässt sich sehr dosiert fahren. Auf der Autobahn ist er bei Bedarf eine "Dampframme", die unglaublich Power sehr direkt zur Verfügung stellt. Getriebe und Motor sind sehr gut aufeinander abgestimmt. Der Wagen ist vom Design bildschön und auf seine Weise "zeitlos". Die Qualität ist hoch (nicht nur die "Anmutung") und er hat zweifellos Oldtimerqualitäten. Im Internet findet man sehr günstige Versicherungsmöglichkeiten. Die Wartungskosten (so man zu MB geht) sind sicherlich nicht niedrig. Nach Garantieablauf könnte man durchaus auch zu einer Kfz-Werkstatt seines Vertrauens gehen, welche alle nötigen Diagnosegeräte zur Verfügung hat und die alles erledigen können, was an Wartung erforderlich ist. Nach meinen Nachforschungen kann man fast die Hälfte bis ein Drittel der Kosten sparen und ist auch gut bedient. Was die Zuladung mit Gepäck anbelangt, ist mehr möglich, als man auf den ersten Eindruck denkt. Es gibt die Möglichkeit, vier maßangefertigte Koffer zu kaufen. Wer sich informieren möchte, kann dieses unter "roadsterbag.de" tun (ich will hier keine Werbung machen und kann für den Link auch keinerlei Haftung übernehmen). Ein Koffer passt maßgenau in die Kofferraummulde unter dem Kofferraum. Zwei Trolleys passen maßgenau in den Kofferraum nebeneinander. Der Platz wurde optimal ausgenutzt und das Dach lässt sich trotz dieser Beladung noch öffen (Urlaubsfahrt im Sommer!). Hinter die Sitze auf die schmale Rückbank kann man einen maßangefertigten Koffer stellen, welcher viel Stauraum bietet. Fazit: Wer es sich leisten kann, sollte dieses Fahrzeug in seine engere Wahl nehmen. Es lohnt sich!

Gesamtwertung: 5.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 5.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
4 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests