• Online: 2.788

Mercedes SL R129 500 SL Test

03.08.2011 19:37    |   Bericht erstellt von der liebe Klaus

Testfahrzeug Mercedes SL R129 500 SL
Leistung 326 PS / 240 Kw
Hubraum 4973
HSN 0709
TSN 489
Aufbauart Cabrio/Roadster
Kilometerstand 126000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 8/1992
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von der liebe Klaus 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes SL R129 anzeigen Gesamtwertung Mercedes SL R129 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
92% von 13 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

 

Karosserie

3.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Qualitätsanmutung eines Tresors
  • - naja der Verbrauch ist nicht mehr zeitgemäß, aber hinzunehmen

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + der Verbrauch ist je nach Gasfuß sehr variabel, 10 bis 18 l/100km

Fahrdynamik

4.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • - das Gewicht lasst sich nicht leugnen

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Qualitätsanmutung ist gediegen, Platzangebot für Roadster recht groß

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + trotz des hohen Alters immer noch eine schicke Erscheinung
  • - noch kein H-Kennzeichen möglich, da zu jung

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 200-300 Euro
Verbrauch auf 100 km über 10 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 24960
Haftpflicht 200-300 Euro (45%)
Vollkasko 200-400 Euro 45%

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ein Mercedes, der seinem legendären Namen noch gerecht wird. Der 129er in der Urform (sog. Vormopf) weist eine gediegene Verarbeitung auf. Kein Rost. Alle Aggregate funktionieren auch nach knapp 19 Jahren einwandfrei. Der Komfort ist für ein Auto dieses Alters sehr angenehm. Die Motorleistung eignet sich sowohl für den Ampelstart als auch für gediegenes Cruisen. Lediglich der Spritverbrauch im Stadtverkehr ist grenzwertig(ca 18 L/100km). Über Land hinnehmbar (ca 10 L/100km).

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Spritverbrauch muss einkalkuliert werden. Von daher kein ganzjahrestaugliches Alltagsauto. Aber sonst meine klare Empfehlung.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
92% von 13 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 1

21.12.2011 22:18    |    John XC90

Schönes, genau passendes Statement.

Wobei Platz hinten "eng" - nun ja. Wenn man älter als 5 Jahre ist, ist hinten eigentlich gar kein Platz.

Und Spritverbrauch - es sollte vor dem Kauf jedem klar sein, dass dieses Auto eher für die Seele ist und nicht für die tägliche Rush-Hour.

Ich fahre meinen 1991er nur im Sommer. Am liebsten als Cabrio :)

Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests