• Online: 3.315

Mercedes SL R107 280 SL Test

08.01.2012 19:52    |   Bericht erstellt von friedrich1970

Testfahrzeug Mercedes SL R107 280 SL
Leistung 185 PS / 136 Kw
Hubraum 2717
Aufbauart Cabrio/Roadster
Kilometerstand 240000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 5/1985
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von friedrich1970 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes SL R107 anzeigen Gesamtwertung Mercedes SL R107 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

 

Galerie

Karosserie

3.5 von 5

 

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + sehr gute siluette und hervorragende lienienfürung
  • + sehr geräumiger kofferaum der heute auch ein w230 ( neuer SL ) oder slk nicht bieten kann
  • - kleine Windschutzscheibe
  • - übersicht zu vorderen ecken schlecht

Antrieb

4.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + für 2,8 liter hubraum mit 185 ps sehr gute verbauchswerte auf 100 km 10,5 liter
  • - im kalten zustand 1 gang hackelig

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + sportliches fahren möglich
  • - im bodenwellenbereich vorsichtig fahren, besonders nach kurvenausfahrt beim beschleunigen
  • - auf autobahnfahren ist vorsicht bei spurrillen, nix für anfänger
  • - dieser wagen ist nichts für anfänger auf längeren strecken.

Komfort

3.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + sitze können heute mit kleinem aufwand für jeden fahrertüp angepast werden
  • - laute und zum teil undefinierbare fahrgeräusche ( auszug von Mercedes Benz )

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + ansprechender jungtaimer mit zukunft auch für junge fahrer
  • - eratzteilpreise, reperaturkosten

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 200-300 Euro
Verbrauch auf 100 km über 10 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 56424
Haftpflicht bis 200 Euro (30%)
Vollkasko bis 200 Euro 30%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Motor/Kraftstoffversorgung/Abgasanlage - (150 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

sehr strammes fahwerk verschenkt keine unebenheiten zudem kein wagen fürs parkhaus, zum teil keine ersatzteile mehr von mercedes benz, zudem nochmal vorhandene erstzteile um 50% verteuert ( 2005 ) nix bei dauerregen oder hardtop drauf machen, hardtop sehr schwer

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

sehr strammes fahwerk verschenkt keine unebenheiten zudem kein wagen fürs parkhaus, zum teil keine ersatzteile mehr von mercedes benz, zudem nochmal vorhandene erstzteile um 50% verteuert ( 2005 ) nix bei dauerregen oder hardtop drauf machen, hardtop sehr schwer

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 4

12.01.2012 10:27    |    beni560

im bodenwellenbereich vorsichtig fahren, besonders nach kurvenausfahrt beim beschleunigen

- auf autobahnfahren ist vorsicht bei spurrillen, nix für anfänger - dieser wagen ist nichts für anfänger auf längeren strecken

laute und zum teil undefinierbare fahrgeräusche ( auszug von Mercedes Benz

 

Die lauten und zum Teil undefinierbaren Fahrgeräusche waren sicherlich nicht Serie bei der Baureihe 107!!

 

Meist sind die Fahrwerke im Laufe der Zeit ausgeschlagen!!! Abhilfe schaft der Austausch der Lagergummis an der Vorderachse!!!!

 

Du wirst Dein Fahrzeug anschliessend kaum mehr erkennen!!!

 

zum teil keine ersatzteile mehr von mercedes benz, zudem nochmal vorhandene erstzteile um 50% verteuert ( 2005 ) nix bei dauerregen oder hardtop drauf machen, hardtop sehr schwer

 

Die Teileversorgung für den 107er ist bis auf Kleinigkeiten und Teile des Interieurs einzigartig und bis auf wenige Teile ist fast alles erhältlich!!

 

Das Fahrzeug ist ebenfalls bei Dauerregen mit Softtop dicht!!!!

Einfach mal Softtop neu imprägnieren - andernfalls ersetzen!!

 

Gruss Beni

 

 

Gruss Beni


10.03.2012 21:12    |    friedrich1970

sorry beni, der wagen ist scheckheft gepflegt,natürlich sind noch alle gummis ok nix klappert nix wackelt, war beim wackeltest selbst dabei.


25.11.2015 17:23    |    MBSL560

Hi,

Persönliche Erfahrung… und grad auch aktuelle wegen dem Regenwetter und er Kälte.

 

ich habe jetzt wieder Hardtop drauf und muss sagen, die Qualität ist Mist. Nicht nur, dass es sich Innen beschlägt, das Hardttop macht Quietschgeräusche. Dabei ist die Abdeckung vom Softtop schon zugemacht worden. Es knarrt aber nur auf der linken Seite. Dicht ist es auch nicht. Ich befürchte, dass die Gummiversiegelung nicht so gut ist. Es sieht alles abgedichtet aus. Aber es tropft gar von der Seite wo schon das Hardtop ist. Alles seltsam.

So ein Auto ist eigentlich Schrott, wenn man es nicht voll restauriert kauft. Man steckt einfach zu viel Geld rein und bekommt nicht wirklich was dafür. Bei Wiederverkauf befürchte ich eher einen hohen Verlust. Denn nur bei geringem Meilenstand geht so ein Wagen ja eher weg und für besseres Geld. Der Wagen ist schon finanziell eine grosse Enttäuschung. So ganz aufgeben will man es aber auch nicht :-)

 

Jedenfalls wegen Ersatzteile. Wenn man natürlich so einen Wagen mit Innenausstattung in einer anderen Farbe als schwarz hat, hat man das Pech, dass hier vor allem Mercedes und natürlich alle anderen Shops, die sowas von Mercedes führen, diese nicht mehr zum Verkauf haben. Nur noch Innenausstattung in Schwarz wäre erhältlich. Dies ist natürlich dann Mist, wenn man eine andere Farbe hat. Bis da mal jemand einen Wagen in der Farbe ausschlachtet. Und in einer top Qualität erhält man es dann ja auch nicht. Es wird alles zu Wucherpreisen angeboten, aber in einer miserablen Qualität. Wer sich was dann machen lässt, hat natürlich dann keine Originalteile mehr im Auto. Da kann man evtl. gar das Oldtimerkennzeichen vergessen und Wertsteigerung? Das weiss ich nicht. Wäre mal gut zu wissen, wie das abläuft. Aber ein Gutachter und der TÜV sind ja von Bundesland zu Bundesland schon mal anders. Wenn man zuviel am Auto gemacht hat, riskiert man wohl das H-Kennzeichen. Ich bin jedenfalls gespannt, ob ich eines in Kürze bekommen kann. Dann wäre wenigstens die Steuer akzeptabel, denn die ist ja extrem hoch sonst für diese Autos. Das ist bei einigen ein grosses Makel und verkaufen lieber ihr Auto :-(

 

Für meine Zwecke ist so ein älterer Wagen jedenfalls kein Plus mehr. Ich wollte es gerne haben, hatte meinen Spass daran, aber sehe, dass es eigentlich zu oft in der Werkstatt ist und man auch keine guten Mechaniker mehr dafür wirklich finden kann, die gut Arbeit leisten.

 

Im Guten und Ganzen. Ich find, wer so einen Wagen haben will und Geld und Muße hat, ist es dann schon ein Spass. Ich sehe es als teures Hobby an und versuche die Zeiten zwischen den Werkstätten zu geniessen :-) Ärgern tut man sich halt ständig, aber nun ja. Kommt halt mit so einer alten Karre.


26.11.2015 08:05    |    beni560

Ich nehme mal an Du hast Deinen 107er günstig in den Staaten oder eben ein billiges US-Modell gekauft.

 

Man sollte sich natürlich vor dem Kauf eines älteren Fahrzeugs z.B. eben mit der Materie 107er auseinandersetzen.

 

Die Qualität beim Hard- (genannt Copuédach) und auch beim Softtop ist sicherlich nicht Mist:confused:, die beiden Varianten halten nämlich wenn sie gut eingestellt sind, selbst heftigste Regenschauer aus und sind komplett dicht!!

 

Darf man erfahren was du für Deinen 107er bezahlt hast???

 

Einen effektiv billigen 107er zu kaufen lohnt sich in der Regel effektiv nie - daher der Grundsatz - das teurere Fahrzeug ist immer das Bessere und rechnet sich dann nämlich im Laufe der Jahre auch.

 

Mit Wertverlust ist bei einem 107er in guten Zustand mit Bestimmtheit nicht zu rechnen, wenn es sich nicht um einen billigen US-Reimport wie z.B. 380 SL mit x-100'000 Meilen ohne Scheckheft, Wartungsnachweis, etc. handelt!!

 

Interieurteile für den 107er gibts übrigens in guter und bezahlbarer Qualität als Nachbauten auf dem US-Markt - einfach mal schauen!!

 

 

Zum Schluss möchte ich bemerken, dass der 107er als Luxusfahrzeug konzipiert wurde und auch heute noch ist, deswegen gibt es nicht alle Ersatzteile für einen "Appel und ein Ei"!

 

Teileverfügbarkeit bei Mercedes ist top - fast jedes Teil ist spätestens am darauffolgenden Tag nach Bestellungseingang lieferbar - auch dieser Service muss natürlich bezahlt werden!!

 

Alles in allem ist der 107er noch heute ein tolles Fahrzeug, welches in gutem Zustand immer teurer wird!!!

 

Für ein Fahrzeug in optisch und technisch ansehlichem Zustand muss heute in der Regel mindesten EUR 25'000.-- ausgelegt werden - alles darunter ist Schrott oder rechnet sich definitv nicht!!

 

Meinen 560 SL fahre ich seit nun bald 15 Jahren, die teurerste Investition war die Renovation der Vorderachse mit neuen Lagergummis in Kombination mit neuen Motorlagern zum Preis von ca. EUR 1'200.--!!:D:D

 

Gruss

 

Beni


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests