• Online: 12.628

Mercedes SL R107 280 SLC Test

26.02.2013 23:13    |   Bericht erstellt von engineer944

Testfahrzeug Mercedes SL C107 280 SLC
Leistung 185 PS / 136 Kw
Hubraum 2717
Aufbauart Sportwagen/Coupe
Getriebeart Automatikschaltung
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von engineer944 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes SL C107 anzeigen Gesamtwertung Mercedes SL C107 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ein paar Tage nach dem Verkauf meines 1985er 380 SL hatte ich die Veräußerung (wie üblich) bitter bereut und seitdem jedem 107er sehnsüchtig hinterhergeschaut.

 

Einige Jahre später musste ich, trotz meiner inzwischen auch vollends enflammten Begeisterung für den Porsche 928, wieder einen haben - und zwar einen SLC, keinen SL.

 

Warum den SLC? Ganz einfach: Cabriofahren war, das bemerkte ich in meiner Zeit mit dem SL, meine Sache nicht, außerdem passte ich mit meinen 1,91 m nicht so richtig in den SL hinein. Mir fehlten immer die berühmten 2 cm Beinfreiheit.

 

Dazu kam, dass ich den SLC schon immer als ein unglaublich elegantes Auto ansah.

 

Nun fand ich also, nach langer (!) Suche ein schönes Auto in einer, wie ich finde, sehr schönen Farbkombi: Außen schwarz, innen beiges Leder.

 

Ich suchte zwar nach etwas richtig Schrägem - goldmetallic mit dunkelbraunem Velours zum Beispiel - griff aber bei diesem wegen der außergewöhnlich guten Substanz zu.

 

Der Wagen trägt zwar leider nicht mehr die Originalfarbe (silberdistel / blau), doch wurden sowohl Karosse als auch Innenraum vor einigen Jahren mit einem Heidenaufwand in einen tollen, fast neuwertigen, Zustand versetzt.

Das Auto war bis auf die Achsen und die Kabelbäume VOLLSTÄNDIG gestrippt. Neues Blech, neuer Lack, neues Leder, neuer Innenraum etc.. Neuwertige, zeitgeistige 17-Zoll Lorinser-Felgen inbegriffen :-)

 

Mancher mag die Nase rümpfen, doch stehe ich auf Autos, mit denen ich lange Jahre sorgenfrei fahren kann, ohne permanent schrauben, schweißen und lackieren zu müssen. Und - glaubt mir - die 107er Baureihe rostet ÜBERALL. Gnadenlos.

 

Dieser SLC war der neunte (!), den ich mir anschaute bzw. snschauen ließ. Gruselig, kann ich nur sagen. Die Suche nach einem guten Fahrzeug zu akzeptablen Konditionen gleicht fast der nach der viel zitierten Nadel im Heuhaufen. Insofern habe ich sofort zugegriffen, auch wenn er einige meiner Vorstellungen nichtz so ganz traf.

 

Andererseits... isser nicht schön, der Schwarze? :-)

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

- Elegante Optik

- Sehr übersichtliche Karosserie

- Guter Sitzkomfort, absolut langstreckentauglich

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Top Ergonomie, bequem (Mittelarmlehne!)
  • - Rostanfällige Baureihe!

Antrieb

3.5 von 5

- Einfache Wartung

- Alle Teile teils günstig verfügbar

- Spritverbrauch im Rahmen (12-13 l)

- Großer Tank! (80 l)

- Ausreichend motorisiert, obwohl der 380er (nicht der 350er!) V8 in der Summe seiner Eigenschaften besser ist: ähnlicher Verbrauch, deutlich mehr Dampf aus dem Drehzahlkeller - nur leider kaum zu bekommen.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Harmonische Motorisierung. Völlig ausreichend
  • - Bis 3.000 Touren verglichen mit 380er V8 recht träge

Fahrdynamik

3.0 von 5

Jooo... ist halt ein gemütlicher Cruiser. Trotzdem hat das Fahrwerk, das für seine Zeit (1973) recht fortschrittlich war, Reserven.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Gute Federung

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Komfortabler Cruiser. Bequem und gemütlich.
  • - Rücksitze nur für kleine Zeitgenossen brauchbar.

Emotion

5.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Schööööööönes Auto :-)
  • - Steht etwas im Schatten des Cabrios, wenngleich nicht minder schick

Unterhaltskosten

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Einer der letzten "echten" Mercedes der Vor-Plastik-Wasserbasislack-Roboterfertigung-Ära mit "Charakter" (sofern man das von einer Blechkiste sagen kann).

 

Voll alltagstauglich. Ohne Wenn und aber.

 

Technik-Ersatzteile problemlos und oft auch günstig verfügbar. Bestimmte Innenraum-, Karosserie- und Anbauteile haben mittlerweile aber leider ein exorbitant hohes Preisniveau erreicht - falls sie überhaupt erhältlich sind.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Dazu fällt mir beim besten Willen nichts ein. Selbst der Spritverbrauch des Doppelnocker-Reihensechsers ist nicht sonderlich hoch.

 

280er (Sechszylinder) und 380er (V8) können problemlos mit Verbräuchen um die 12 l/100 km bewegt werden. Der 280er braucht aber, wie gesagt, Drehzahlen, um eine passable Leistung zu erzeugen.

 

Die übrigen drei Achtzylinder (350er, 450er, 500er) sind deutlich durstiger!

 

Man muss sich darüber im Klaren sein, dass man einen SL oder SLC nur mit fachkundiger Hilfe suchen und jedes Angebot vor Ort genau inspizieren sollte. Ich könnte Bücher schreiben!

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 3

Sat Mar 09 08:57:44 CET 2013    |    driver191

Wenn ich lese das die 280er problemlos mit 12 Litern gefahren werden können muß ich schon ein wenig Grinsen, vielleicht auf der Autobahn direkt hinter einem LKW, ich weiss wovon ich schreibe, ich hatte drei 280SL .

Normal waren 14 Liter im gemischten Verkehr eher zahm gefahren, wenns mal etwas schneller sein sollte für jede Erhöhung der Geschwindingkeit auf der Bahn um 10km/h einen Liter mehr, also bei 160 auf der Bahn gut 16 Liter , in der Stadt immer 16 Liter .


Sat Mar 09 21:47:01 CET 2013    |    SLer

Schönes Teil, super Farbkombi. In schwarz gar nicht so oft zu finden. Und von den Proportionen einfach stimmiger als der SL mit seinem zu kurzen Radstand.


Thu Jul 28 08:28:11 CEST 2016    |    Martiny1970

Hallo,

Hab auch einen schwarzen ;)

Grüße

Martin


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests