• Online: 5.235

Mercedes S-Klasse W220 320 CDI Test

16.09.2012 07:06    |   Bericht erstellt von motzendorfer

Testfahrzeug Mercedes S-Klasse W220 320 CDI
Leistung 197 PS / 145 Kw
Hubraum 3222
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 222500 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 2/2000
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von motzendorfer 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes S-Klasse W220 anzeigen Gesamtwertung Mercedes S-Klasse W220 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
9 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Hallo Freunde,

 

habe mich jetzt nach über 2 Jahren dazu durchgerungen, mal einen Testbericht über meinen braven Dicken zu verfassen, den ich im Juni 2010 bei einem Fähnchenhändler in Ingolstadt aus 5. Hd. gekauft - und das bis heute nicht bereut habe! Aber lest euch den Test selbst durch ;)

Karosserie

3.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Fahrzeugbreite ist okay, Ein- und Aussteigen auch relativ bequem möglich
  • + Fußraum vorne ist ausreichend, wenn Sitz ganz hinten ;)
  • + Dank PDC ein übersichtliches Auto, mit dem auch Einparken Spaß macht
  • - Kofferraum viel zu klein im Vergleich zu den Vorgängern (W116, etc.)
  • - Verarbeitete Materialien kommen längst nicht mehr an die Solidität voriger Baureihen heran (teilw. Hartplastik, Softlack)
  • - Beinfreiheit hinten eher was für Kinder

Antrieb

4.5 von 5

Daß eine S-Tonne mit 197 PS kein Rennwagen ist, wusste ich vorher - daher bin ich im Großen und Ganzen recht zufrieden mit den Fahrleistungen. 0-100 gute 8 Sek, V-Max 235 Km/h (habe ich aber noch nie ausgereizt... alter Motor halt;))

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Sparsamer Diesel, min. 6,6L /100, max. 12L /100 (nur Stadtverkehr)
  • + Kräftiger, durchzugsstarker und seidenweicher Reihensechszylinder
  • - Das Getriebe könnte etwas weicher schalten (Tim Eckart Spülung schon erledigt - trotzdem spürbare Schaltrucke in den unteren beiden Gängen)

Fahrdynamik

4.5 von 5

Was soll ich zum Fahrwerk groß sagen? Airmatik halt... PASST! :D

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Perfektes Handling für ein 2-Tonnen-Schiff
  • - Gibt nix Negatives zu sagen.

Komfort

4.5 von 5

Hier bin ich wirklich begeistert, daß ein fast 13 Jahre altes Auto mit über 220.000 Kilometern auf dem Buckel "fast"(!!) wie ein Neuwagen läuft. Sogar auf Kopfsteinpflaster knister- knarz- und rappelfrei :) Wurde halt wahrscheinlich von den 5 Vorbesitzern genauso gepflegt wie jetzt von mir :)

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Klimaautomatik arbeitet PERFEKT auf's Grad genau und zugfrei
  • + Bequeme orthopädische Sitze, 1000 Km am Stück sind kein Problem!
  • + Bedienung des Fahrzeugs ist - Mercedes-Typisch - selbsterklärend :)
  • - man hört halt den Diesel etwas nageln ;-))
  • - Das (für mich eig. unnötige) Schiebedach wird ab ca. 150 Km/h unangenehm laut - na gut, für MICH zumindest, andere würden da noch nicht mal das Radio lauter drehen deshalb :) Mich jedoch stören diese Windgeräusche von oben einfach.

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Ist eine Sänfte, in der man gerne lange Strecken stressfrei zurücklegt
  • - zum Design: Die W116, 126 und 140 haben mir besser gefallen, dieser ist mir schon zu modern gestaltet, Richtung "Japanischer Einheitsbrei"

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 600-1.000 Euro
Verbrauch auf 100 km 8,0-8,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Werkstattkosten pro Jahr 1.500-3.000 Euro
Haftpflicht 300-400 Euro (30%)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Es ist eine gemütliche zuverlässige Reiselimousine, mit der man sicher und entspannt ans Ziel kommt, und sei es noch so weit entfernt.

Kraftreserven für normale Überholvorgänge sind vorhanden, "Sprinter" ist er allerdings keiner.

Ich bin froh, ihn mir gekauft zu haben und freue mich (auch nach 2 Jahren und mittlerweile 37.000 gefahrenen Kilometern) jeden Tag auf's Neue, in mein fahrendes Wohnzimmer einsteigen zu dürfen! Der Mercedes Werbeslogan stimmt schon: Willkommen zu Hause :)

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Nichts für Leute mit schmalem Geldbeutel, auch wenn die Ankaufspreise inzwischen schon sehr niedrig liegen.

Der Unterhalt sowie Reparaturen kosten... kräftig... Mich stört das allerdings nicht, ist nur ein Hinweis.

Rost ist bei den W220 VorMopf auch so ein Thema (bei mir zum Glück nicht so arg), auf das man bei einem Kauf achten MUSS!

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
9 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 5

16.09.2012 10:01    |    LingLing88

Schöner Bericht, hat mir Gefällen den zu lesen.

Schöner Benz.

Den Mercedes hat mein Papi, oft als Wochenends Auto genommen bei Mercedes, zu Test Zwecken ^_^

Auweia muss bald auch wieder Steuer und Versicherung zahlen :(, sind mal wieder insgesamt 1300€ weg.

Aber das hab ich zweimal wieder eingefahren mit dem Diesel dieses Jahr.

 

Wünsche dir noch viele 100tkm mit deinem Wunderschönen Benz.

Vielleicht sieht man sich ja mal ^_^

 

Grüezi, Pete


16.09.2012 12:14    |    motzendorfer

Danke Peter, für die netten Worte - man merkt halt, daß Du auch ein Autonarr bist... seelenverwandt :cool:

Ja, wer weiß - vielleicht treffen wir uns ja mal in der realen Welt - würde mich wirklich sehr freuen!

 

LG aus Wien, Mani


20.09.2012 21:55    |    alfred320cdi

Moin,

 

erstmal Danke an dich für diesen Test!

 

Habe nun Zeit gefunden, ihn mal zu "verschlingen"!

 

Kann dir eigentlich in allen Punkten zu stimmen - bis auf die Designfrage :D. Da finde ich eher 140 zu Barock und Einheit ( Siehe 202/124 ), aber das liegt villeicht an meinem (jungem) Alter.

 

Zu dem Rucken:

Wie alt ist den der Luftmassenmesser?

 

Habe auch ab und an ein rucken beim CLK gehabt, neuen LMM ( 400 Euro !!!!!! ) und nun tuts wieder! Vieliecht liegts bei dir auch daran?

 

Können auch gerne mal wieder schreiben - wenn wir Zeit finden - kann dir da zum Getriebe auch noch was sagen ( habe einige Einblicke in Mercedes bekommen / die Technik ).

 

Bis dann und fahr deinen schönen W220 weiter :)!!

 

Pflege hat er bei dir ja, das weis ich :)!

 

mfg :)


28.09.2012 11:15    |    the-blizzard

Hallo Freunde der wunderbaren S-Klasse und die, die es noch werden möchten.

 

Habe durch Zufall diesen Testbericht gefunden und natürlich voller Interesse gelesen.

Mein Fazit: Ich kann dem Verfasser nur in allen Punkten zustimmen.

Dieser Test spiegelt wohl die persönlichen Empfindungen des Autors wieder und kann daher nur bedingt objektiv bewertet werden, aber aufgrund der weiteren Bestätigungen durch die nachfolgenden Kommentare ergibt sich doch ein Allgemeinbild welches ich zu 100% besätigen kann.

 

Habe meinen 320CDI nun seit 2001, oder seit 350T KM, bisher ohne wirklich große Reparaturen, Rostproblem leider ja (eigentlich bei einem Fahrzeug aus diesem Preissegment nicht zu tolerieren, hält sich bei mir jedoch ebenfalls noch in Grenzen), fahre gerne auch mal etwas forscher, und bin immer noch genau so begeistert wie zum Anfang.

Einsteigen und wohlfühlen!

 

Grüße

Stephan


23.10.2012 21:54    |    motzendorfer

Servus Alfred und Stephan,

 

herzlichen Dank an Euch für das nette Feedback :)

 

@Alfred: Der W140 ist ja auch schon eher Einheitsbrei, stimmt - "richtige" Mercedes waren noch W108, W110, W115, W116 - und als Obergrenze für meinen Geschmack - W123... ggg ... Aber Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden - nun gut, ich bin halt mit diesen Modellen aufgewachsen und auch ein wenig konservativ veranlagt...

 

LMM ist neu - naja, ca. 6 Monate alt, aber original vom "Freundlichen"

Ja, schreiben (FB oder Skype) können wir gern wieder mal... hoffe, Deinen Sternchen gehts eh auch gut? ;)

 

 

@Stephan: Freut mich sehr, daß Du mit Deinem Dicken auch so zufrieden bist, und meine Ausführungen bestätigen kannst!

 

Ich habe mich bemüht, den Testbericht so neutral und objektiv wie möglich zu verfassen - aber die Emotionen kommen halt doch immer wieder mal durch, was Du als 320CDI-Fahrer sicher verstehen kannst :) ... Genau - Einsteigen und wohlfühlen!

 

Allzeit gute Fahrt,

LG Mani


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests