• Online: 1.414

Mercedes S-Klasse W220 320 CDI Test

04.03.2019 00:42    |   Bericht erstellt von capt.s

Testfahrzeug Mercedes S-Klasse W220 320 CDI
Leistung 204 PS / 150 Kw
Hubraum 3222
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 220000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 9/2003
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von capt.s 4.5 von 5
weitere Tests zu Mercedes S-Klasse W220 anzeigen Gesamtwertung Mercedes S-Klasse W220 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Begeisterung

(oder die 200.000 Km-Marke)

 

Hab mich mein Leben lang geschunden,

vor Jahren einen S gefunden,

mit dem ich fahre allzu gern,

er hält von allem Stress mich fern!

 

Nun neulich Leute ist`s passiert,

gespannt hab ich es anvisiert,

und dann beim Kunden vor dem Haus,

da stand es auf dem Tacho drauf!

 

Zweihunderttausend Kilometer,

ich machte ein Foto, nur für später,

das ist fünfmal um die Welt!

Hab ich nen geilen Benz bestellt!

 

Und ob du`s glaubst oder auch nicht,

bei diesem Auto merkst du es nicht,

er ist vom Jahreswagen nicht zu unterscheiden,

ja, so was mag ich gerne leiden!

 

Nun kommen die dritten hunderttausend,

auch die verbringen wir gern sausend,

ein „ S „ ist für die Ewigkeit,

ihr Leute nun wisst Ihr Bescheid!

 

Ich peile an nun die Million,

mein Benz der sagt, was ist das schon,

ich hab nen Reihensechszylinder,

die schaffen das, dass wissen Kinder!

 

Nun hab ich mir was vorgenommen,

ich muss nun fahren, ganz besonnen,

damit ich`s schaffe in zehn Jahr`n,

muss ich pro Jahr nur achtzig Tausend fahr`n!

 

Das wird ja wohl zu schaffen sein,

denn schließlich steig ich gerne ein,

entspanne mich so hinterm Steuer,

doch wird’s beim Tanken dann wohl teuer!

 

Hallo S Klassen-Freunde der Baureihe W 220. Zwar sind schon einige Tests zu diesem Fahrzeug hier verbreitet dennoch möchte ich meine Erfahrung auch noch einbringen.

Insgesamt war ich mit dem Fahrzeug sehr zufrieden. Die letzten drei Jahre in der Phase von 190000 bis 220000 km hatte ich allerdings einige kostspielige Reparaturen, darunter waren z.B. das Lenkgetriebe, die Luftfederung, die Einspritzdüsen u.a.m. Das machte mal eben knapp 12.000 Euro Reparaturkosten aus. Schon heftig. Gleichwohl, jedes Mal, wenn ich den Wagen aus der Werkstatt wieder hatte, drin sass und fuhr habe ich ihm verziehen. Es ist einfach geil dieses Auto.

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

Tolles Desingn. Platzangebot hinten jedoch nicht üpptig. Qualitätseindruck in der modelgepflegten Variante besser als in Erstserie, jedoch nicht so hochwertig wie es für eine S Klasse wünchenswert wäre. Z.B. die Plastikschalter

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + klassich und klare Linie
  • - Platz hinten nicht sehr üppig

Antrieb

4.0 von 5

Das hohe Drehmoment von 500 NM in Verbindung mit der Automatik geben genügend Kraft und Durchzug. Gleichwohl ist der Wagen nicht übermotorisiert und braucht diese Kraft und PS um zügig voranzukommen. Voll Besetzt und mit Gepäck ist es manchmal schon fast zu wenig.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Knackiger ReihensechszylinderMotor , macht sehr viel Freude

Fahrdynamik

4.5 von 5

Der Komfort dieser Limousine sucht seines gleichen. Er ist klasse. Die Fahrdynamik für ein Auto dieser Größe und seine Wendigkeit würde ich als gut bis sehr gut bezeichnen.

 

Allerdings sucht ein S Klasse Fahrer wohl selten die Fahrdynamik Grenzen auszuloten.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + fahren wie Gott in Frankreich

Komfort

4.5 von 5

Beim Komfort schlägt die Stunde der S Klasse Limousine. Luftfederung in Verbindung mit den Komfortsitzen mit Massagefunktion, Sitzheizung und Belüftung, sind sensationel.

Die nach Sonnenstand gesteuterte Klimatronik tut ihr übriges dazu. Doppelverglasung schaffen einen Ruheraum im Innenraum. Es kommt einer Wellnisoase auf Rädern gleich.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Nicht umsonst hat diese Auto viele Preise gewonnen, es war das Beste

Emotion

4.5 von 5

Fahren in der S-Klasse

 

Der junge Tag ist nicht mehr als eine Ahnung,

als sich das Garagentor öffnet und

sich der Kühlergrill der S-Klasse,

langsam aus der Garage schiebt.

 

Dem Stern auf der Haube folgend,

fährst du dem Tag entgegen.

Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten

auf der Erde ist nicht der Großkreis!

 

Es ist die S-Klasse!

Schadstofffreie, zugfreie und gefilterte Luft,

im Inneren der Luxuslimousine.

Du atmest Freiheit!

 

Luftfederung im Fahrwerk,

glättet die Straßenunebenheiten weg,

Du schwebst über der Fahrbahn und

und genießt höchsten Komfort!

 

Funktionalität und Detailverliebtheit

ergänzen sich mit edlen Materialien,

exklusivem Design

und großzügigem Raumangebot.

 

Doppelverglasung aus Verbundglas,

und die Feinarbeit der Ingenieure im Windkanal,

sowie die ergonomische Prägung des Cockpits,

halten Geräusche und Stress weitestgehend fern.

 

Ergonomische Sitze mit Heizung, Lüftung,

und Massagefunktion,

sowie die sonnenstandgeregelte Klimaautomatik,

machen aus der S-Klasse einen Wellnesstempel.

 

Bedauern kommt auf! Du bist am Ziel!

Die Sonne gleitet über den silbergrauen Lack

auf der gesteckten Motorhaube

und das elegante Design der restlichen Karosserie.

 

Du verweilst noch einige Sekunden

auf den edlen Ledersitzen.

Dann steigst du aus - und dir wird klar,

es wird ein perfekter Tag!

 

Der Weg ist das Ziel

S Klasse W 220, Unterwegs zu Hause!

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Auch heute noch ein komfortables Fahrzeug
  • - Elektronikprobleme nerven manchmal

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 500-600 Euro
Verbrauch auf 100 km 8,0-8,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 700-1.000 Euro
Werkstattkosten pro Jahr 1.500-3.000 Euro
Außerplanmäßige Reparaturkosten Motor/Kraftstoffversorgung/Abgasanlage - Einspritzpumpe/Dieseleinspritzpumpe (12000 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Gibt es ja leider nicht mehr neu! Als Gebrauchten nur ein gepflegtes Fahrzeug ohne Reparaturstau nehmen und lieber etwas mehr bezahlen als einen aufgehübsten Schrotthaufen.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wie üblich kostet S Klasse fahren - bedingt durch die viele verbaute Technik- oftmals viel Geld.

Wenn Geld für Reparaturen und Unterhaltung knapp sind, kann ich das Fahrzeug nicht empfehlen (es sei denn du kennst oder du bist ein guter Mechaniker der das alles selber machen kann).

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests