• Online: 5.061

Mercedes GLK X204 350 CDI 4MATIC Test

27.12.2013 15:03    |   Bericht erstellt von Protectar

Testfahrzeug Mercedes GLK X204 350 CDI 4MATIC
Leistung 265 PS / 195 Kw
Hubraum 2986
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 1500 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 11/2013
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von Protectar 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes GLK X204 anzeigen Gesamtwertung Mercedes GLK X204 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
69% von 16 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Mein getestetes Auto hat fast Vollauststattung.

Es fehlen nur:

-Metallic Lack

-belüftete Sitze

-beheitztes Lenkrad

-AHK

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Quadratisch, praktisch, gut.
  • + Recht übersichtlich durch steile Dachsäulen (eine Seltenheit heutzutage)
  • + Dank der kompakten Maße, vorbildliches Parken u. Rangieren
  • + Kleiner Wendekreis
  • + wertige, geschäumte Kunststoffe auch im unteren Instrumenträger Bereich sind vorbildlich u. weder bei Audi Q5 noch bei BMW X3 oder Volvo XC60 in der Form vorhanden
  • + Sehr gut sind die Trittbretter, die es so bei keinem anderen SUV in der Klasse gibt. Sie schützen effektiv gegen Parkreppler an den Türen u. halten Dreck u. Schneematsch im Winter ab. Für die Kinder hinter, sind sie zudem eine Einstiegshilfe
  • - einige Qualitäts Schwächen im Detail wie z.B. Farbunterschiede u. Passungenauhigkeiten beim Interieur im Bereich A-Säule auf der Fahrerseite. Leider kein Einzelfall u. bei jedem GLK anzutreffen, auch beim Vor-Mopf
  • - Konstruktionsfehler bei der Laderaumabdeckung
  • - große u. unterschiedliche Spaltmaße der Karosserie
  • - der Kofferraum ist mit nur 450L der kleinste bei den SUV Modellen, aber ausreichend, wenn man nicht zu viert in den Urlaub fährt

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Gemessen am Fahrzeug Gewicht u. cw-Wert, recht kraftvoll u. dennoch einigermßen genügsam
  • + auch mit kleineren Antrieben, wie z.B. 220 CDI fühlt man sich eigentlich nie untermotorisiert
  • + 620Nm Drehmoment sind einfach super u. einzigartig im in diesem SUV Segment
  • - 7-Gang Automatik ist nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit u. wird frühestens Ende 2015 mit dem GLC, durch eine moderne 9-Gang Automatik ersetzt
  • - auch bei viel Langstrecke sind 600km Reichweite mit dem 66L Tank kaum zu erreichen

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Kompaktes, flinkes Auto
  • + gutes Handling
  • + stets sicheres u. zuverlässiges Fahrgefühl, vor allem mit 4-matic
  • - Mit Off-Road Paket entfällt leider der sehr dynamische S-Fahrmodus

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Komfortabler im Fahrbetrieb, trotz recht kurzem Radstand, als so manch offizieller Auto Test aussagt
  • + elektr. Sitze, Standheizung u. z.B. das Live Traffic steigern den Komfort
  • + das sehr bequeme Ein-Aussteigen ist komfortabel
  • + die aut. 45 sec. Verriegelung nach dem Verlassen des Fhrzg. ist sehr komfortabel
  • + Elektr. Fern-Öffnen, als auch Fern-Schließen der Heckklappe ist sehr komfortabel
  • + Ich empfinde auch die Lenkradschaltung als sehr komfortabel
  • - Sportsitze sind ihren Namen nicht wert. Es fehlen eine Schulterstütze, eine verlängerbare Schenkelauflage, eine Sitzneigungsverstellung, sowie eine Seitenführung der Sitzauflage. Volvo, Audi u. BMW bieten das.
  • - Menüführung u. Bedienung ist teils unkomfortabel u. technisch veraltet
  • - Sprachbedienung Linguatronic ist zu oft unzuverlässig (trotz mehfachem Nachlern-Modus)

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + das Fahren, der Antrieb u. der Komfort, bereiten Freude, also emotionale Fortbewegung.
  • + Off Road Fahrmodus Möglichkeiten, ergeben zusätzlich emotionale Erlebnisse. z.B. in einem Gelände Parcours
  • + Am Design kann ich mich nicht satt sehen u. freue mich jeden Tag
  • - Positive Emotionen werden teils durch kleine Qualitätsmängel getrübt, die teils ärgerlich sind, wie z.B. ein zu dunkles Cockpit am Tage, das schwer abzulesen ist, da ohne Beleuchtung. Bei Audi, Volvo u. BMW selbstverständlich auch am Tage beleuchtet. Bei Mercedes laut Service, technisch nicht möglich.

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich empfehle das Fahrzeug, weil es im "Light Premium SUV" Segment, besonders markant ist, für diejenigen, die das (so wie ich auch) besonders mögen. Zudem gilt der GLK als überdurchschnittlich zuverlässig u. robust.

 

Der GLK ist ein recht kompakter SUV, der dem Fahrer, Freude, Sicherheit und Komfort beim Fahren, Parken u. jenseits der Strasse bereiten kann. Er ist mit optionaler Top Ausstattung sehr gediegen u. ist für Kurzstrecken, als auch für lange Strecken optimal geeignet. Das Parken u. Rangieren ist beim GLK eine echte Stärke (besonders mit der 360° Kamera) u. für einen SUV keineswegs selbstverständlich.

 

Sicherheits-Technisch ist er immernoch up-to-date mit seinen Optionen, wie z.B. verschiedenen Fahrerassistenzen, Live-Traffic u. Bluetooth Anbindung. Auch das ILS Licht ist sehr zu empfehlen und so gut, daß es modernes LED Licht nicht unbedingt vermissen lässt.

 

Er bietet umfangreiche Extras u. lässt sich komfortabel ausstatten, z.B. mit Standheizung, Keyless-Go oder belüfteten Sitzen. Auch 20" Felgen gibt es in guter Auswahl, was in dieser SUV Klasse auch nicht selbstverständlich ist.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Ich empfehle den GLK weniger denjenigen, denen Qualität innen u. außen über alles geht und bei denen die Qualität oberste Priorität hat, denn da hat er einige Schwächen Im Vergleich zu seinen Premium Wettbewerbern. Zudem auch Schwächen bei den Ausstattungsmöglichkeiten, wie fehlende Individualisierungen oder helle Sportsitze.

 

Ich empfehle ihn auch weniger denjenigen, denen moderne Connectivity besonders wichtig ist u. bei denen das Multimedia Angebot inkl. TV oder das Navigations System, auf dem neuesten Stand sein sollte. Hier hinkt Mercedes jeweils dem Wettbewerb klar hinterher. So gibt es z.B. auch kein Head-Up Display u. nur einen sehr kleinen 7" Monitor. Das wird sich erst mit dem Nachfolger ab 9/2015 ändern.

 

Ich empfehle den GLK nicht für eine 4-Köpfige Familie, da er einen dafür viel zu kleinen Laderaum hat u. man mind. eine Dachbox zusätzlich benötigt.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
69% von 16 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

08.05.2014 14:59    |    Tee-Modell

Kling nach einem sehr objektiven Test. Allerdings ist Dir bezüglich der fehlenden Tippfunktion des Scheibenwischers ein Fehler unterlaufen, da diese vorhanden ist.


Testbericht schreiben!