• Online: 4.487

Mercedes GLK X204 220 CDI 4Matic Test

14.01.2016 18:27    |   Bericht erstellt von Mercedeswieseldiesel

Testfahrzeug Mercedes GLK X204 220 CDI 4Matic
Leistung 170 PS / 125 Kw
Hubraum 2143
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 26500 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 7/2014
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von Mercedeswieseldiesel 4.5 von 5
weitere Tests zu Mercedes GLK X204 anzeigen Gesamtwertung Mercedes GLK X204 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
8 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Seit August 2015 sind wir stolze Besitzer des GLK und haben den Kauf bis heute nicht bereut und werden es hoffentlich auch nicht!

Der Wagen wird überwiegend von meiner Frau gefahren, da er uns als Erstfahrzeug, vom Kofferraum, zu klein gewesen wäre.

Sowohl eine Frau, als auch ich freuen uns jedes Mal darüber, in den Wagen einzusteigen und mit ihm zu fahren.

Ich habe in den folgenden Bereichen versucht, alles anzusprechen, was mir so zum Wagen einfiel, es kann aber durchaus sein, dass ich das Eine oder Andere vergessen habe.

Ich werde jedoch nach und nach über meine bzw. unsere Erfahrungen weiter berichten und stehe auch gerne für Rückfragen zu unserem Wagen zur Verfügung.

Kurz nach der Übernahme im Bremer Mercedeswerk stellten wir fest, dass die Frontkamera defekt war.

Diese wurde dann von unserem Händler getauscht und nun funktioniert wieder alles wunschgemäß und ich hoffe, dass es auch so bleibt!

Ansonsten kann ich nur sagen, dass es ein Traumauto ist und mich immer ein wenig an einen schönen kleinen "G" erinnert.

Irgendwann werde ich mir in den nächsten Jahren einmal einen "G" als Hobby zulegen.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Mir persönlich gefällt die kantige Karosserie des GLK besser als die der meisten rundgelutschten SUV.

Die klare Kante hat den Vorteil, dass der Wagen wesentlich übersichtlicher ist.

Vorne ist das Platzangebot voll und ganz ausreichend, hinten könnte es für Personen ab 1,80m schonmal was enger werden.

Der Kofferraum ist verhältnismäßig klein, reicht aber für unsere Zwecke aus.

Wenn der Hund allerdings hinten sein Lager aufgeschlagen hat, ist Ende mit beladen.

Da wir überwiegend zu Zweit und mit Hund fahren, reicht es für uns. Familientauglich ist der GLK hingegen nicht!

Wir haben den Wagen seit Ende August 2015 und sind bisher von der Qualität überzeugt.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Tolle Optik, insbesondere mit AMG Sport-Paket
  • + übersichtlicher als andere SUV
  • + tolle 7 Gang Automatik
  • + angenehmer Ein- und Ausstieg
  • - relativ kleiner Kofferraum, aber für einen 2. Wagen ok

Antrieb

4.0 von 5

Der 220er CDI mit 4-Matik macht einen sehr flotten Eindruck und lässt eigentlich nie das Gefühl aufkommen, als sei man untermotorisiert.

Das Getriebe schaltet sehr sanft und es macht Spaß, mit den Schalt-Paddles die Gänge zu wechseln.

Der Motor zieht auch im unteren Bereich sehr gut durch und es macht wirklich Spaß, den Wagen zu fahren.

Der Verbrauch liegt bei derzeit noch 7,8l Diesel, ich bin aber davon überzeugt, dass der Verbrauch noch was sinken wird.

Bei meiner Frau liegt der Verbrauch immer etwa 1 l über meinem Verbrauch, sodass ich den GLK auch noch mit 6l - 7l fahren könnte.

Der Tank ist mit 66l angemessen und durchaus ausreichend.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist noch die Start-Stopp-Automatik, da er sich auch abschaltet, wenn man mal am Stoppzeichen abwartet.

Zum 4-Matik kann ich bei unserem Wagen noch nichts sagen, weiß aber, dass sich der GLK auch überall durchkämpfen kann, da ich mit diesem schon bei seiner Vorstellung 2008 auf einem Parcour einer GLK Experience selber gefahren bin.

Das würde man seinem eigenen Wagen normalerweise nicht "antun" und ich war von den Fähigkeiten des Allrades wirklich überrascht und begeistert!

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + toller durchzugsstarker Motor
  • + sanfte Automatik mit Lenkrad-Schalt-Paddles
  • - noch etwas zu hoher Verbrauch

Fahrdynamik

4.5 von 5

Gefühlt hat der GLK einen größeren Wendekreis, als beispielsweise der S204, was einen aber auch täuschen kann.

Ich meine jedenfalls, dass der S204 wendiger war.

Von der Fahrdynamik kann man sagen, dass der GLK schon recht flott beschleunigt und ein gutes Fahrverhalten an den Tag legt.

Klar ist natürlich auch, dass er mit seiner ziemlich aufrecht stehenden Frontscheibe nicht die Aerodynamik einer C Klasse erreicht. Dafür fährt man ja auch einen Geländewagen.

Einzig mit der Lenkung haben meine Frau und ich noch so unsere Gewöhnungsphase.

Ich vermute, dass es an dem aktiven Parkassistenten liegt, welcher eine entsprechende elektrische Lenkung besitzt, die auch Einfluß auf das Lenkverhalten des Fahrers hat.

Die Lenkung fühlt sich immer irgendwie "synthetisch" an und vermittelt nicht das Gefühl zur Fahrbahn wie die C oder E Klasse.

Der GLK hat jedoch ein agiles Fahrverhalten und macht einfach Spaß!

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + gute Federung
  • + standfeste Bremsen
  • + sicheres Fahrverhalten
  • - die elektrische Lenkung wirkt ein wenig synthetisch und ist gewöhnungsbedürftig

Komfort

5.0 von 5

Die Federung des Wagens ist genau richtig ausgelegt.

Mit den Sitzen des AMG Sportpaketes sind wir super zufrieden, wobei wir gerade in der kalten Jahreszeit die Alcantarabezüge toll finden.

Die Vollledersitze sind im Winter doch im ersten Moment immer etwas unangenehm kalt.

Hinten haben es großgewachsene Mitfahrer schon etwas schwerer und der Wagen ist eher ein 4 als ein 5 Sitzer.

Die Bedienung ist selbst erklärend, wenn man einmal das Command Online außen vor lässt.

Dieses benötigt doch eine Anlernphase durch den Fahrer.

Nicht nachvollziehbar für mich ist jeoch die Tatsache, dass Mercedes mit der Modellpflege zu den Vormodellen den Blinkstock- und Tempomathebel getauscht hat!

Da ich den S212 und meine Frau den GLK fahren und wir gelegentlich die Fahrzeuge tauschen, passiert es jedem von uns, dass wir beim "Blinken" zunächst den Tempomaten einschalten!

Was das sollte erschließt sich mit leider absolut nicht!

Bisher war immer der Blinkstockhebel unten und der Tempomat oben!

Wer weiß, wozu der Wechsel gut bzw. erforderlich war, kann mich gerne darüber informieren!

Die Heizung ist schnell ansprechend und deren Bedienung einfach. Wir haben uns noch den Luxus einer Standheizung mit Fernbedienung gegönnt, was wirklich schön ist.

Vorteilhaft hier ist ja auch, dass beim GLK auch der Motor mit vorgewärmt und somit ein Kaltstart verhindert wird.

Das ist leider nicht bei allen Herstllern (z. B. VW) der Fall.

Wir genießen diesen Luxus!

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Mit dem AMG Sportpaket erhält man super bequeme Sitze
  • + Der 220 CDI läuft ruhig und zivilisiert und nie aufdringlich
  • + Die Bedienung ist intuitiv und kalr verständlich
  • - etwas gewöhnungsbedürftig ist der Wechsel Blinkstock- und Tempomathebel

Emotion

5.0 von 5

Als absoluter Fan der G Klasse kam für uns nur der kleine Abkömmling GLK in Frage, da dieser noch klare Kanten und ein attraktives Design zeigt.

Dieses Design wird nochmals durch die Modellpflege (MOPF) sowie das optionale AMG Sportpaket aufgewertet!

Für uns ist das wirklich ein Wagen, den wir gerne bis ins H-Kennzeichen hinein behalten und fahren würden.

Aufgefallen ist mir jedoch schon, dass es viele Menschen gibt, denen der GLK toll oder aber gar nicht gefällt.

So ein Mittelding ist da eher selten. Der Wagen polarisiert also, wie es nicht jeder Wagen macht.

 

Wir finden ihn toll und das ist für uns die Hauptsache.

Wir hoffen nun nur, dass die Qualität hält, was MB verspricht.

Wenn dem so ist, werden wir gemeinsam alt!

Galerie
Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + tolles Design, insbesondere mit AMG Paket
  • - ich kann kein Kontar zu diesen Punkten finden

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Für uns ist mit diesem Wagen ein kleiner Traum in Erfüllung gegangen und wir würden ihn nur jedem empfehlen.

Gerade als MOPF und mit dem AMG Sportpaket ist er vom Design her unschlagbar.

Wir lieben diese Optik und diese wuchtige Erscheinung.

Der 220 CDI Motor ist für den Wagen völlig ausreichend und macht Spaß. Klar, dass ein 320er natürlich noch mehr Spaß macht, aber er ist wirklich nicht erforderlich.

Die 7 Gang Automatik ist ein Traum, vor allem mit den Schalt-Paddles am griffigen AMG Sportlenkrad.

Das Comand-Online hat uns mittlerweile überzeugt. Bestellt hätten wir es uns nicht, aber es war nun schon im Wagen drin.

Man kann sich wirklich daran gewöhnen, insbesondere an die Echtzeit-Navigation. Das Media-Interface möchte ich in keinem Wagen mehr missen, ebenso wie die Standheizung.

Als 2. Wagen ist der GLK vom Kofferraum voll und ganz ausreichend.

Als Familienwagen reicht sein Platz jedoch nicht aus!

 

Wir können den GLK nur empfehlen und sind froh, dass wir uns für ihn entschieden haben.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wer den GLK als Erstwagen und ggf. noch für eine mehrköpfige Familie möchte, dem kann man, aus Platzgründen, nur abraten.

Sitzt der Hund im Kofferraum, so bleibt für den Transport von Koffern, Einkäufen o. ä. nur die Rücksitzbank.

Sollten dort noch Passagiere sitzen wollen, wird es schon sehr eng!

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
8 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!