• Online: 2.585

Mercedes GL 550 X164 Test

03.04.2020 23:22    |   Bericht erstellt von kraggl

Testfahrzeug Mercedes GL X164
Leistung 388 PS / 285 Kw
Hubraum 5500
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 88000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 6/2011
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von kraggl 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes GL X164 anzeigen Gesamtwertung Mercedes GL X164 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

In meinem Besitz seit Juni 2018 mit Kilometerstand 54.000. Nach Übernahme habe ich eine Prins LPG Anlage bei GM Nagel nachrüsten lassen, die seitdem wunderbar und ohne Beanstandungen läuft (Verbrauch etwa 17 l LPG/100 km). Besonders gereizt hat mich an dem Wagen die Einzelsitzanlage hinten mit besonders viel Fußraum. Nachteil ist allerdings, dass die Lehnen nicht umzulegen sind.

Karosserie

4.0 von 5

Die Rückfahrkamera und die Außenspiegel sind wertvolle Hilfsmittel, da die Sicht nach hinten sehr schlecht ist

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Geräumiger und komfortabler Reisewagen
  • + Sehr gediegene Verarbeitung
  • - Nichts für enge Parkhäuser; Design etwas gewöhnungsbedürftig
  • - Durch die flache Stellung der Frontscheibe eingeschränkter Komfort beim Einsteigen und im Raumgefühl

Antrieb

5.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Der Motor ist ein Genuss

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Die Motorisierung ist super
  • - Fahrverhalten ist nicht ganz so souverän wie beim Range Rover

Komfort

4.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Fahrbares Wohnzimmer
  • - Federung bei holpriger Fahrbahn etwas huckelig, kein Wankausgleich
  • - In der Serienausstattung sehr wenig Fußraum in Sitzreihe 2 und 3

Emotion

3.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Behaglicher Reisewagen
  • + Souveräner Motor

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 500-600 Euro
Verbrauch auf 100 km über 10 Liter
Gebrauchtwagengarantie 12 Monate
Werkstattkosten pro Jahr 5.000-7.000 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 26125
Haftpflicht 200-300 Euro (35%)
Vollkasko 200-400 Euro 35%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Fahrwerk/Rost - Antriebswelle (8000 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Als Reisewagen für vier groß gewachsene Personen mit viel Gepäck und/oder Hund optimal.

Sehr gediegene ästhetische Innenausstattung.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Nichts für enge Innenstädte oder Parkhäuser.

Navi und Telefon unpraktisch; nehme lieber mein Smartphone

Schiebedachausschnitt zu klein

keine 360° Kamera (aber nachrüstbar)

Federbeine, Radsensoren für ABS, Achsmanschette und Antriebswelle vorn nach 60 tkm gewechselt

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests