• Online: 3.580

Mercedes E-Klasse W213 220d Test

08.11.2016 11:39    |   Bericht erstellt von sashzi

Testfahrzeug VW Touareg 3 (CR) 3.0 TDI
Leistung 286 PS / 210 Kw
Hubraum 2967
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 5500 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 9/2016
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von sashzi 2.5 von 5
weitere Tests zu VW Touareg 3 (CR) anzeigen Gesamtwertung VW Touareg 3 (CR) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
6 fanden das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Mal wieder ein Mercedes (nach Porsche und Audi) sollte es sein... wobei man(n) auch seit Jahren ein SL in der Garage hat (das typische Sonnenauto) und auch sonst immer noch zusätzlich 1-2 Fahrzeuge geschäftlich nutzt.

 

Nun zurück! Also ein Vernunftauto sollte es dieses Mal sein. Trotzdem mit Komfort und eine gewisse Größe. Also fiel die Entscheidung auf die neue E-Klasse. Und nach 5500 KM sage ich: ICH habe ich Fehler gemacht!

 

Alle Testbericht top... und die Realität?! Bei einem Fahrzeug mit guter Ausstattung um die 80000.- erwarte ich einfach mehr. Übertrieben?! Nein! Oder hab ich mal wieder nur einfach Pech?

 

Kurz zu den guten und schlechten Dingen:

 

TOP:

- Bequeme Sitze auch bei längere Fahrt

- Schönes und großes Display(s)

- Angenehme Innenbeleuchtung

- genügend Abstellflächen

- guter durchzugsstarker Motor

- Verarbeitung im Innenraum gut; aber trotzdem fehlt es noch hier und da

- Das Design ist nun ansprechender und attraktiver für jüngere Fahrer (auch wenn das Designteam nur noch aus faulen Menschen besteht; da die Modelle nun alle gleich ausssehen C, E, S)

- Verkaufspersonal und Service des Händler gut.

 

.. zu den negativen Dingen:

 

- Extreme und nicht hinnehmbare Fahrgeräusche ab 190... Mercedes Werkstatt weiß auch nicht weiter! Es handelt sich einfach um eine extreme schlechte Verarbeitung ab WERK. Bei der Preisklasse erwartet man mehr. Nicht akzeptabel !!!!

- Navifunktion grauenhaft! Das schlechteste Navi bisher! Es ist nun mein 34. Fahrzeug!!!!!!!!!!! Ziele werden nicht erkannt, normale Gehwege werden als Straßen angezeigt...Zielführung meistens schelcht. Staus werden zu spät oder gar nicht erkannt! Umleitungsempfehlungen führen in Staus... Staus werden in der Karte erst angezeigt, wenn man drin steht...

- Kennzeichenerkennung kein Verlass. In Köln z.B. war 60 (Bekannte Stellen mit festen Blitzer) Mercedes sagt aber 100! Und dann sogar "freie Fahrt"/ keine Beschränkungen.

- Radioempfang sehr schlecht. Empfang bricht immer wieder ab, oder bleibt "stehen"

- Bei Kälte "knartzt" es schrecklich aus dem hinteren Bereich. Kofferraum?!??! Es ist nur nervig

- Notfallbremsassistent griff falsch ein! Ein anderes Fahrzeug ist mir beinahe drauf gefahren! und ich hatte einen Abstand von ca. 25m noch zum Vordermann; mein Hintermann ist ausgestiegen und hat mich (zu Recht) angeschrieren... hätte auch so reagiert. Und die Einstellung steht auf "Mittel".

- Die Naviagation und Menüführung der Einstellungen, Navi, etc. ist grauenhaft und verwirrend. Für Jüngere vielleicht noch ok; aber ältere Personen? Drehknopf, Touchknopf, Lenkung... da Zusammenspiel ist nicht überdacht und das Entwicklungsteam besteht wohl nicht wirklich aus Langzeitfahrer ?!?!

- Spracherkennung ist auch sehr schlecht; waren und sind in anderen Modellen von MB besser

- Navi-Sprache: Naja, einige Städte werden falsch ausgesprochen. In der heutigen Zeit lächerlich! Was hat MB da verbaut!? Statt Basel heißt es z.B. "P"asel .... alle Mitfahrer lachen nur!

- nun auch seitdem es "kälter" geworden ist: Die Mittelkonsole ist nun zwei Mal ausgefallen. Es ging nix mehr. Keine Knopf.... erst nach dem 2-3 starten war wieder Funktion da. Bis dato läuft es wieder normal.

- Start/St.-Automatik grauenhaft! An/Aus im Sekundentakt... ob dieses gut für den Motor ist?!?! Sehr nervig als Erster an der Ampel...

 

Ich traue mich nicht mal mit der Liste zum Händler. Da glaubt der dann eh wieder keiner; oder man denkt: Oh Gott, was will der denn....

Aber leider sind dieses meine wirklichen Erfahrungen! Leider :-(((

 

 

Welche Erfahrungen habt ihr? hab ich nur Pech?

 

Grüße Sascha

Karosserie

3.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + geräumig, modernes Design
  • - Fahrgräusche, NAVI/Technik schlecht

Antrieb

3.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Sparsam
  • - Start/Stopp sehr nervig

Fahrdynamik

1.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + .
  • - Lenkung ist eben Mercedes.. was soll ich sonst sagen

Komfort

2.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sitze gut
  • - Bedienung, Scheibenheizung, Geräusche ab 180 extrem!

Emotion

2.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + .
  • - .

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

nettes Design

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Sie Text oben ! Lange Liste!

Gesamtwertung: 2.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 2.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
6 fanden das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 2

10.11.2016 08:31    |    Esken

Minderwertige Lenkung, schwache Bremsen, schlechtes Fahrverhalten, laute Innengeräusche, mangelhafte Heizung, desaströse Bedienung, nach Deinen Bewertungen baut Mercedes wohl weltweit das schlechteste Auto.

Jeder billige Wagen aus Fernost wird den Mercedes in Grund und Boden fahren. In allen Testkriterien der neuen E-Klasse haushoch überlegen sein. Selten so einen objektiven Test gelesen.

Habe soeben meinen Kaufvertrag storniert.

 

Werde mir einen Ssangyon bestellen.

 

Nochmal Danke für den aufschlussreichen Test.


10.11.2016 09:37    |    sinzinger10

@Esken

Das ist hoffentlich ironisch?

 

@Sashzi

 

Schlimm, wenn du ein so fehlerhaftes AUto erwischt hast, aber grundsätzlich gibt es andere Erfahrungen.

 

Ich habe einen W213 E400

-Die Lenkung ist erstklassig, weicher als eine z.B. BMW-Lenkung, aber so gewollt.

-Bremsen einwandfrei, was soll daran nicht gut sein??

-Innengeräusche werden überall (auch bei mir) über den Klee gelobt, ich bin noch kein leiseres Auto gefahren, auch wenn es bei mir ein Benziner ist. Der Diesel war bei der Probefahrt ebenfalls sehr gut

- Meine Heizung ist ohne jede Beanstandung, auch hier ist der Benziner schneller, Diesel braucht (immer) länger, aber was soll daran nicht funktionieren?

- Bedienung ist Geschmackssache, ich fand die alte COMAND Bedienung gruselig, mit der neuen komme ich gut zurecht. Meine Sprache erkennt er zu fast 100%

- Navi ist wirklich schlecht, ich hoffe sehr auf ein schnelles Update.

- Start/Stopp im Sekundentakt: Man kann mit dem Druck auf dem Gaspedal die Funktion beeinflussen. Wenn man also etwas mit dem Fuß "wackelt", geht er an oder aus. Bei BMW hat man sich im Forum eine solche Funktion gewünscht.

 

Mit deiner Mängelliste würde ich dem Händler das Auto auf den Hof stellen.


12.11.2016 18:41    |    sestiphatis

Eins ist mal klar: Die Spracherkennung kann man ganz leicht verbessern, dann ist auch die Erkennungsrate perfekt. In das falsch gesprochene Wort die Sprachtaste drücken und das Wolrt korrekt aussprechen.

 

Der Notfallbremsassistent ist nicht von der Einstellung "mittel" beeinflussbar. Man kann ihn aber overrulen, einfach Gas geben.

 

Die Straßenschilderkennung ist, denke ich, bei keinem aktuellen Auto optimal. Und ich fahre durchaus als Leihwagen mal andere Premiumfabrikate. Auch mein Benz irrt sich ab und zu.

 

Zur Glaubwürdigkeit der Mängel, solltest du Handyvideos drehen. Das überzeugt heutzutage durchaus.


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests