Mercedes E-Klasse W211 320 CDI Test #22745
  • Online: 1.569

Mercedes E-Klasse W211 320 CDI Test

18.09.2012 13:34    |   Bericht erstellt von Krist186

Testfahrzeug Mercedes E-Klasse W211 320 CDI
Leistung 224 PS / 165 Kw
Hubraum 2987
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 140000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 10/2006
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von Krist186 4.5 von 5
weitere Tests zu Mercedes E-Klasse W211 anzeigen Gesamtwertung Mercedes E-Klasse W211 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Hallo,

 

Ich bin das Fahrzeug ca 2, 5 Jahre gefahren und hier sind meine Erfahrungen und Eindrücke.

 

Das Fahrzeug würde auf Kurz, Lang, Mittelstrecken, Regen, Schnee, Eis getestet.

 

bei Fragen einfach ne Mail senden.

 

MfG

Karosserie

5.0 von 5

Karosserie ist auf leichter Basis Plastik & Alu jedoch straff

Übersichtlich zur jeder Seite des Fahrzeugs und viel Platz ideal für 4 Menschen ca 1.80 m

Kofferraum für vier Menschen gut

Qualität Hochwertig Leder, Holz und Plastik würde hochwertig verarbeitet

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Leistung-Vebrauch
  • + Technik
  • - Werkstadtkosten
  • - Unterhaltskosten

Antrieb

4.0 von 5

Verbrauch zur Leistung ist OK

Dafür zeiht das ding wie ne eins trotz 1780 kg Leergewicht

 

540 nM sagen alles....

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Motorleistung
  • - Vebrauch

Fahrdynamik

4.0 von 5

Luftfahrwerk erfühlt seinen zweck und ist erste Sahne auf schlechter Straße. Besonderes auf Langstrecken merkt man die Straße nicht mehr.

 

Schlaglöcher, Huppeln, Schlechte Straße alles Vergangenheit..

 

Alles schön und gut... ABER

 

Luftfahrwerksfedern sind arsch teuer WENN die Kaputt gehen (was sehr selten ist) kosten ca 1200 Euro ohne MwSt..

Wo es eher hackt und dazu führt das die Feder Platzt ist der Sensor für die Luftdrucküberwachtung an der Feder selbst der ca 200 € Kostet...

(er gibt falsche werte und dies führ dazu das die Feder platz)

 

 

Fahrwerk ist Werkseinstellung schwammig in der Kurve... jedoch wenn man das Fahrzeug ca 2 cm runtersetzt und ordentliche Geometrieeinstellung macht dann ist das Fahrzeug Spitze

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Luftfederung
  • + Komfort
  • + Sport
  • - Schwammig in den Kurven

Komfort

4.5 von 5

Top Klima, Sitze

Bedienung könnten paar knöpfe weniger sein

Fahrwerk/Federung einstellbar und SEHR bequem.

Wegen der Sehr guten Dämmung hört man erst ab 240 km/h den aussen wind... das sagt alles

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Top Klima
  • + Super Langstreckenfahrzeug mit mehreren Personen
  • - Schwammiges Fahrwerk in den Kurvenfarten (bei Original Einstellung)

Emotion

4.5 von 5

Find die Kombination Sport/Komfort sehr gelungen und würde jederzeit ähnliches Fahrzeug wieder kaufen

Galerie
Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Klares Design
  • + Mischung zwichen Sport und Elegance
  • - nicht überall LED's

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 400-500 Euro
Verbrauch auf 100 km 9,5-10,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 700-1.000 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 1.500-3.000 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 64285
Vollkasko 800-1.000 Euro 55%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Motor/Kraftstoffversorgung/Abgasanlage - Motorblock (5000 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Leistung zum Verbrauch besser geht es momentan nicht

 

224 PS mit 540 nM verbrauch ca 8-9 L Diesel

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Hohe Inspektion

Hohe Versicherung

Teuere Steuer trotz DPF

Allgemein teuere Unterhaltskosten

 

Mindestens Ausgabe monatlich 500 €

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 7

21.09.2012 22:53    |    sternenhimmel5

Wieso die Winterreifen nur mit 210 km/h?

17.01.2013 18:26    |    thomas463

Wie kommst du auf durchschnittlich 1500-3000€ Werkstattkosten pro Jahr? (zzgl. Inspektionskosten).

 

Welche Defekte hattest du bei dem Wagen bisher?

 

Lg

19.03.2013 23:32    |    Krist186

Hallo,

 

Winterreifen sind begränzt auf 210 kmh.

 

Defekte:

 

Turbo, Lamandsonde, Abgaskrümmer, Dieselpartikelfilter, Abgasrückführung, Drosselkappe, Einspritzdüsen, Luftfederung usw...

 

Im groß un ganzen hat mich das auto in 2 Jahren knapp 10.000 € an Wartung gekostet ohne jegliche Kulanz von MB.

 

Das Auto hab ich daraufhin unterm Preis verkauft.

 

Bei fragen bitte per mail.

 

Gruß

21.03.2013 03:01    |    Multimeter21251

mein 320 cdi hatte noch den reihenmotor. neupreis in östtereich:82000.-euro. der motor ist eine wucht, besonders das durchzugsvermögen. ein kapitel des schweigens war die elektronik. zigmal n der werkstätte.das problem war einfach, aber mercedes kam nicht drauf. größte batterie-100 a- hinein und das ding lief.bei elektronik darf die batteriespannung nicht unter 12 v fallen. bei der mickrigen originalbatterie war die spannung darunter.

weiters bremsversagen, federnbruch,stoßdämpfer defekt-alles unter 60000 km.

heute fährt mein sohn mit dem auto und habe einen touareg v8 tdi. einfach toll.

21.03.2013 11:45    |    Krist186

@okriegner

 

ja aber das ist vor der Modelpflege und da ist es bekannt das die E klasse bis BJ 2005 Probleme mit der Elektronik haben.

21.03.2013 15:29    |    Achsmanschette28160

Ganz ehrlich, da fahr ich lieber nen V8 ohne Defekte und komm am Ende auf die gleichen Kosten.

 

Nur das der V8 zuverlässig ist.

06.04.2013 03:40    |    Standspurpirat19847

Bei 2 mal Langstrecke zb. Nach Türkei sofort Turbo kaput, Vordere achs irgind was kaputt .

Testbericht schreiben!