• Online: 5.884

Mercedes E-Klasse W212 350 T CDI Test

23.02.2013 18:01    |   Bericht erstellt von hungertuch

Testfahrzeug Mercedes E-Klasse S212 350 T CDI
Leistung 231 PS / 170 Kw
Hubraum 2987
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 67000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 10/2009
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von hungertuch 3.5 von 5
weitere Tests zu Mercedes E-Klasse S212 anzeigen Gesamtwertung Mercedes E-Klasse S212 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich fahre den Wagen seit 1 1/2 Jahren.

Vorher Passat 2,5 V6 mit allen Extras A4 3,0 V4 mit ebenso allen Extras.

 

Werkstatt besuche wegen:

Quietschende Außenspiegel

Fensterheber die auf Einklemmschutz gehen (3 Steuergeräte und die Scheiben getauscht)

Alarmanlage reagiert nicht

Sitzheizung 1x durchgebrannt

Mittelkonsole Schiebeabdeckung getauscht wg. Hängenbleiben

Beleuchtung Handschuhfach Wackler

Alles heute behoben.

 

Schaltpause zw. R und D

Scheibenwischer automatik

Alles noch nicht behoben (keine Möglichkeit, muss man mit leben)

Karosserie

4.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + schluckt gut Bodenwellen

Antrieb

2.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + kein Leistungsabfall beim Schalten
  • - Schaltpause zw. R und D
  • - RPF quält Motor auch wenn noch kalt und -5 Grad Celsius
  • - Könnte bei sanfter Fahrweise , erheblich früher in den nächsten Gang schalten

Fahrdynamik

3.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • - Schaltpause zw. R und D
  • - Schaltet träge runter beim Beschleunigen

Komfort

3.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sitzverstellung
  • - Klima im Sommer gelegentlich eisig (ich meine nicht bei Fahrtantritt)
  • - Gelegentlich ein kühler Luftzug im Heizbetrieb im aufgewärmten Wagen
  • - Bei voller Sonneneinstrahlung scheint es die Klima nicht zu schaffen da die Sonnenstrahlung voll zu spüren ist
  • - Scheibenwischerautomatik ist Lebensgefährlich
  • - Linguatronic fragt viel zu viel und in langen Sätzen
  • - Komfortschließung per Infrarot und nicht per Funk
  • - H&K mit APS50 schwach. Serien Ford Fokus Bj. 2011 mehr Bass
  • - Navi Zoom keine Einstellung "Automatik"
  • - Lüftung im Fond kann nicht vom Fahrer aktiviert werden. Nur vom Fond aus

Emotion

3.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Der Kunststoff sieht nicht wie Plastik aus
  • - Technik im Command zur Bedienung ist spartanisch. Da fehlen Möglichkeiten und techn. Leidenschaft

Unterhaltskosten

Verbrauch auf 100 km 8,5-9,0 Liter
Gebrauchtwagengarantie 12 Monate

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Würde ich nicht. Den Ärger möchte ich keinem an tun.

Höchsten s WG. Der Optik und dem Platzangebot

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Technik

Mängel

Getriebe

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!