• Online: 4.792

Mercedes E-Klasse W210 270 CDI T Test

18.06.2013 13:40    |   Bericht erstellt von PAFFER270

Testfahrzeug Mercedes E-Klasse S210 270 CDI T
Leistung 170 PS / 125 Kw
Hubraum 2685
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 136000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 11/2001
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von PAFFER270 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes E-Klasse S210 anzeigen Gesamtwertung Mercedes E-Klasse S210 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Fahre meinen 270cdi T jetzt privat ein halbes Jahr, nach einigen Reperaturen

[LMM :-)] und Verschleißteilen ein problemloses Fzg mit sehr viel Platz und hohem Komfort.

Bauartbedingt entfaltet sich Potential insbesondere auf der Langstrecke,

mit guten Durchschnittsgeschwindigkeiten und moderatem Verbrauch 6,5- 7 L.

Karosserie

4.5 von 5

Funktionalität steht beim S210 im Vergleich zu Mitbewerbern vor optisch makellosem Design. [Sichtbare Dichtungen,Fugenbild etc.]

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Fzg ist auf lange Haltbarkeit ausgelegt
  • - Teilweise optisch störendes Designlösungen

Antrieb

4.0 von 5

Motor könnte bei unteren Drehzahlen "kerniger" antreten

Der erste und zweite Gang sind mir zu kurz.

Maschine dreht schnell hoch liefert aber gefühlt keinen Vortrieb,

das können die "TDIs" besser.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + 6. Gang wirklicher Spargang
  • - 1. und 2. zu kurz übersetzt

Fahrdynamik

4.0 von 5

Bzg. auf Fzg.-Masse gute Beschleunigung und nach Gewöhnungsphase lässt sich auch der grosse Wagen flott und agil bewegen. Lediglich im Stadtverkehr sind hier Abstriche zu machen, die aber bauartbedingt sind, da es sich nicht um einen Stadtflitzer handelt.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Bei höheren Geschwindigkeiten noch bulliger Antritt

Komfort

4.0 von 5

Häufiger fahre ich Langstrecke mit der E-Klasse [800km], und habe den direkten Vergleich zur Kompaktklasse. Man steigt deutlich entspannter aus dem Auto, die Ohren sind nicht taub. Der Mercedes hält alles irgendwie auf Abstand. Auf der Autobahn entfaltet das Fzg seine Qualitäten. Der einstellbare Kontursitz ist Klasse, die Klimatisierung passt (bei warmem Motor) , der Motor ist nur dezent wahrnehmbar und bietet immer genug Reserven. Platz mehr als genug.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Gute Klimaanlage
  • - lLange Aufheizphase bei niedriegen Temperaturen

Emotion

4.0 von 5

"Ihr guter Stern auf allen Strassen"

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Zeitloses schönes Design
  • - Etwas altbackenes Cockpit

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Fzg für jeden der ein solides, kräftiges Auto benötigt und häufiger Langstrecken bewähltigt. Riesiger Laderaum und üppige Platzverhältnisse.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Kein Stadtracer oder Kurvenräuber. Bedingt zum Einkaufswagen im Einkaufcenter geeignet.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!