• Online: 4.045

Mercedes CLK-Klasse 208 Coupé 320 Test

20.05.2012 23:27    |   Bericht erstellt von Picard155

Testfahrzeug Mercedes CLK 208 Coupé 320
Leistung 218 PS / 160 Kw
Hubraum 3199
Aufbauart Sportwagen/Coupe
Kilometerstand 207000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 11/1997
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von Picard155 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes CLK 208 Coupé anzeigen Gesamtwertung Mercedes CLK 208 Coupé 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Nach fast 5 Jahren dürfte das Test genug sein

Karosserie

4.5 von 5

Ich bin etwas kräftig, von daher muß ich sagen man sitzt vorne sehr gut, lediglich das Bedienteil des Multikontursitzes ist etwas schwer zugänglich.

Der Kofferraum ist für ein Coupe riesig, auch die Durchladefunktion ist genial, ebenso die getrennt umlegbare Rückbank.

Die Sicht nach vorne und Seite ist gut, nach hinten, naja wer da von einem Coupe zuviel erwartet ist dumm! Parktronic sollte Pflicht sein

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Für ein Coupe riesiger Kofferraum
  • - Rostvorsorge könnte besser sein
  • - Kunststoff knarzt bei Nichtpflege

Antrieb

4.0 von 5

Motor, Getriebe ist ok, ab dem 320er bekommt man eh nur Automatik und keinen Schalter mehr...

Mercedes ist treu nach dem Motto, man kann schnell, möchte es aber nicht.

Verbrauch...naja...ich fahre meinen selten unter 10,5 Liter, hab schon einige V6 anderer Hersteller gefahren und denke mal angesichts der 1,5 Tonnen Gewicht ist es ok....ob es für andere real ist muß jeder für sich entscheiden

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Motor ist gut, wenn auch etwas brummig, obwohl schon 207000km
  • + Getriebe hat jetzt auch 207000km runter und schaltet immer noch super
  • - Verbrauch, bei heutigen vergleichbaren Autos weniger, muß aber jeder selbst wissen

Fahrdynamik

3.5 von 5

Mercedes legt Wert auf Komfort. Es ist ein Coupe und kein Rennwagen. Wie schon erwähnt man kann schnell fahren, will es aber nicht...

Er mag keine Rennen fahren und um die Kurven fliegen mag er auch nicht, er kann zwar aber es liegt ihm nicht. Wer so etwas will sollte sich BMW oder Audi kaufen...

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Bschleunigung ist ok, 7,4Sek auf Hundert (Werksangabe)
  • - Bremsen könnten einen Hauch besser sein, aus hoher Geschwindigkeit, sind sie einen Hauch überfordert

Komfort

4.0 von 5

Die Federung ist für ein Coupe zu weich, aber Mercedes typisch auf Komfort ausgelegt.

Dank Multikontursitz vorne sehr guter Halt und Komfort. Auch längere Autobahnfahrten sind gut zu realisieren.

Sitze hinten, für ein Coupe ausreichend Platz, viele andere, auch moderne Coupes haben hinten wesentlich weniger Platz.

Die Innengeräusche sind verkraftbar aber nicht so leise, was an den rahmenlosen Scheiben liegen dürfte.

Die Bedienung erklärt sich von selbst.

Die Klimaautomatik ist top.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Komfort ist top auf langen Fahrten
  • - etwas laute Fahrgeräusche, für ein Coupe aber gut

Emotion

4.5 von 5

Der CLK W208 hat meines Erachtens ein immer noch zeitgemäßes Erscheinungsbild und ist auf keinen Fall von "Gestern"

 

Sein Image ist leider etwas durch die günstige Preislage in Verruf gekommen da auch jüngere Autofahrer in den Genuss kommen sich für ca 5000,- Euro ein Auto zu kaufen das viel Luxus hat und mal locker über 50000,- Euro gekostet hat.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Hübsche Optik
  • - zu viele jüngere Fahrer, die ihn verheizen

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 200-300 Euro
Verbrauch auf 100 km über 10 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 35606
Haftpflicht 200-300 Euro (30%)
Vollkasko bis 200 Euro 30%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Fahrwerk/Rost - (500 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Im großen und ganzen muß man ihn lieben wenn man ihn fahren will. Er hat seine Macken (die haben die meisten anderen auch). Er ist kein Vernunftauto, sondern eins was Spaß macht. Er ist nicht der größte aber er hat einen großen Kofferraum...wer mehr braucht sollte Kombi fahren...

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests