• Online: 1.586

Mercedes C-Klasse W203 270 CDI Test

26.01.2019 17:42    |   Bericht erstellt von VWGP157

Testfahrzeug Mercedes C-Klasse W203 270 CDI
Leistung 170 PS / 125 Kw
Hubraum 2685
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 221607 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 2/2004
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von VWGP157 4.5 von 5
weitere Tests zu Mercedes C-Klasse W203 anzeigen Gesamtwertung Mercedes C-Klasse W203 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

 

Galerie

Karosserie

3.5 von 5

Wie auch sein Vorgänger der W202, hat der W203 mit Rostproblemen zu kämpfen. Vermehrt im Baujahr 2002 traten auch Elektrikprobleme auf.

 

Erwischt man ein Fahrzeug mit wenig/ gar keinem Rost, kann man sehr viel Freude haben.

 

Das Fahrwerk sollte auch beim Kauf überprüft werden, hier hat W203 ebenfalls gerne Verschleiß.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Vordersitze lassen sich weit nach hinten schieben - gut für mich bin 1,96m
  • + Rückbank laut Mitfahrern ebenfalls bequem
  • + Kofferraum ist ausreichend für 2 Koffer oder 6 Getränkekisten
  • + gute Übersicht nach vorn, hinten mittelmäßig
  • - eingeschränkte Beinfreiheit hinten, wenn vorne große Leute sitzen
  • - umklappbare Rücksitzbank gab's nur gegen Aufpreis, hat meiner leider nicht

Antrieb

4.5 von 5

Der 5-Zylinder Diesel macht sehr viel Spaß und der Verbrauch ist dafür auch in Ordnung ... meist 6,7-7,1l/100km.

Mit einer Tankfüllung komme ich meistens 800-870km weit.

 

Die Automatik schaltet butterweich und lässt sich angenehm fahren, hatte bisher nie das Bedürfnis manuell einzugreifen.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + butterweiche Automatik
  • + 6,7-7,1l/100km
  • - hätte mit der 7G-Tronic sparsamer sein können

Fahrdynamik

4.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Sicheres Kurvenverhalten aber kein Sportler - ist halt ein Benz
  • + gutes Langstreckenfahrzeug
  • - schwergängie Servolenkung beim Rangieren

Komfort

5.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + komfortables Fahrwerk
  • + bequeme Sitze
  • + verhältnismäßig leise im Innenraum auch bei Tempo 160
  • + schnell arbeitende Klimaanlage
  • - Bordcomputer braucht etwas gewöhnung

Emotion

4.5 von 5

Dem einem gefällt das angedeutete 4-Augen Gesicht, mit den erdnussförmigen Scheinwerfern, den anderen nicht.

 

Von der Seiten und Heckansicht ist der W203 das zeitloseste Fahrzeug der 2000er, lediglich der Innenraum und die Front beim VorMopf (- Sommer 2004) zeigen das wahre Alter.

 

Verstecken braucht sich der W203 aber trotzdem nicht .. lt. Wikipedia ist das die erfolgreichste Baureihe der C-Klasse, weswegen man sie heute auch noch zahlreich auf der Straße antrifft.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Zeitloses Design
  • - -

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wen die Dieselfahrverbote nicht betreffen, kann nach Überprüfung der bekannten Roststellen, Fahrwerk und Injektoren zu greifen.

 

Der C270 CDI bietet Fahrkomfort, Fahrspaß und Ohrgasmus zu gleich, eine Abwechslung zum 4 Zylinder Sound.

 

Ich werde den fahren, bis der auseinander fällt oder in den Reparaturen zu teuer wird.

Alles andere ist Ressourcenverschwendung ... mit einem E-Auto müsste ich erstmal 200tkm fahren, bis der ökologische Vorteil vorhanden ist.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Ich würde es keinem DUH, NABU oder Grünen-Mitglied empfehlen.

Meiner hat keinen DPF und rußt etwas beim Beschleunigen.

 

#schwattrut

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!