• Online: 5.766

Mercedes C-Klasse W202 180 Test

09.04.2014 09:15    |   Bericht erstellt von hrachiag

Testfahrzeug Mercedes C-Klasse W202 180
Leistung 122 PS / 90 Kw
Hubraum 1799
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 95000 km
Getriebeart Handschaltung
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von hrachiag 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes C-Klasse W202 anzeigen Gesamtwertung Mercedes C-Klasse W202 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
5 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich benutze das Fahrzeug ganz unspektakulär im Alltag. Dadurch ergibt sich so etwas wie ein Dauerlauftest.

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Solides Gefühl (zugegeben, meiner ist vom Rost verschont)
  • - Rost (ok, nicht bei meinem, aber ein Blick auf den Strassen offenbart grausiges)
  • - Konstruktion von Wasserabläufen (Motorraum)

Antrieb

2.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + unkomplizierte Technik
  • + KEIN Zahnriemen, sondern Steuerkette
  • - ABSOLUT keine Leistung
  • - Bonanza Effekt garantiert

Fahrdynamik

3.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Der Wendekreis ist ein Traum für ein Mittelklassewagen
  • + Sehr entspanntes Fahren durch fehlende Leistung und Agilität
  • - Bremsen könnten etwas kräftiger sein

Komfort

5.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Gemütlichkeit pur ohne pseudo-Sport-Ambitionen

Emotion

5.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Man steigt ein und fühlt sich zuhause.

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich würde einen W202 auf jeden Fall empfehlen, sofern das Auto gepflegt wurde. Rost ist eine Spaßbremse und ein Wartungsstau ebenso. Dieses Auto wirkt heute noch elegant, ist zeitlos und eben ein Bruno Sacco Design.

Es hat noch nichts mitbekommen von der aktuellen Design Philosophie, dass ein Auto möglichst böse aussehen muss, und so sportlich sein muss, dass man immer nach der Arbeit zur Nordschleife will.

Es ist ein bequemes Auto mit schlichter Eleganz, dass einen nach einem anstrengenden Tag bequem nach hause bringt.

 

Nicht zu verachten ist der Vorteil, das die Ersatzteilpreise von einem W202 verglichen mit neuen Autos sehr erschwinglich ist (4 x Marken Sommerreifen = 200,- €, 4 Zündkerzen 32,-€, alle Bremsscheiben & Klötze 150 - 200,-€)

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

2 Grundlegende Probleme:

1. Schaltung --> Bitte Automatik Fahrzeug kaufen!

2. 180 --> Wenn es irgendwie geht, keinen 180 & Schlatung.

Wegen mir 180 & Automatik, aber meine Kombination erfordert Engelsgeduld.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
5 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests