• Online: 1.663

Mercedes C-Klasse W204 T-Modell 250 CDI 4MATIC T Test

25.12.2012 10:31    |   Bericht erstellt von Alec12

Testfahrzeug Mercedes C-Klasse S204 250 CDI 4MATIC
Leistung 204 PS / 150 Kw
Hubraum 2143
HSN 1313
TSN BMR
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 12500 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 7/2012
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von Alec12 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes C-Klasse S204 anzeigen Gesamtwertung Mercedes C-Klasse S204 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
4 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

5 Monate sind vergangen und die ersten 12‘500km sind rum. Mein Kurzfazit lautet: Der beste Mercedes den ich seit langem hatte!

Dieser Test ist in etwas geänderter Form auch im Forum zu finden (http://www.motor-talk.de/.../...cdi-t-4matic-mj-2013-t4048573.html?...).

Karosserie

4.0 von 5

Beim S204 wird ja oft bemängelt, dass er ziemlich schmal ist. Nun, für mich ist das ein Vorteil, denn in einer engen Parklücke kann ich immer noch aussteigen und im Baustellenbereich auf der AB muss ich mir keine Sorgen machen, dass ich mir zwischen Abschrankung und LKW die Spiegel abfahre. Ausserdem wächst meine Garage nicht mit der Fahrzeugentwicklung mit.

 

Vorne ist der Platz absolut ausreichend, hinten ist vor allem die Kniefreiheit etwas eingeschränkt.

 

Der Kofferaum ist bei Normalstellung mit 485l zwar nur durchschnittlich. Jedoch gibt es keine störende Stufen oder Radkästen und somit ist der Kofferraum sehr gut nutzbar. Das Volumen von 1500l bei umgeklappten Sitzen ist mehr als ausreichend.

 

Wollte zuerst die Sonnenschutzrollos hinten bestellen, bin nun aber froh über die verdunkelten Seitenscheiben. Guter Sonnenschutz und der Wagen ist beinahe rundum vor neugierigen Blicken geschützt. Von innen ist die Sicht nach aussen einwandfrei und dank Leder Alpaka und dem SD ist der Innenraum trotzdem schön hell.

 

Die Qualität ist seit der Modelpflege wieder top. Kein Knarzen und die Auwahl der Materialien und die Verarbeitung sind wieder auf dem Niveau der 124er Reihe.

 

Ein leidiges Thema gibt es und das sind die SCHEIBENWISCHER. Schon zwei Mal vom Freundlichen nachgestellt und auch über Kreuz gewechselt, aber leider keine wirkliche Verbesserung (Wasser zurückziehen, Schlieren).

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + MJ 2013 mit sehr gute Verarbeitung
  • + Sportliche Front
  • + In sich stimmiges Design
  • - Platzangebot hinten
  • - Übersicht nach hinten durch die Kopfstützen etwas eingeschränkt
  • - Scheibenwischer ziehen Wasser zurück

Antrieb

4.5 von 5

== Motor ==

Der Motor begeistert mich immer wieder! Kraftvoll, durchzugstark und sparsam. Seit der Übernahme mit etwa 10km lasse ich ihn vor jeder Fahrt jeweils schön warmlaufen, danach wird aber ganz normal gefahren/ beschleunigt -> Einfahren im eigentlichen Sinn gibt’s bei mir nicht.

 

War erstaunt, dass der Motor im normalen Betrieb eigentlich ziemlich ruhig läuft oder zumindest gut gedämmt ist. Natürlich: Es ist ein 4-Zyl Diesel und beim Beschleunigen wird’s etwas lauter/ rauher - aber nie aufdringlich. Auf der AB mit 180km/h bei rund 2700 U/min tritt das Motorgeräusch absolut in den Hintergrund.

 

Die 7G-Plus-Automatik harmoniert super mit diesem Motor und fördert das entspannte Fahren - nicht nur in der Stadt.

 

== 4Matic ==

Fahre zum ersten Mal einen Mercedes mit Allrad und ich bin begeistert. Bereits diesen Winter hat sich die 4Matic schon mehrmals ausbezahlt. Sind die Autobahnen z.T. noch nicht ganz geräumt und zwischen den Fahrspuren liegt noch Schnee, dann ist der Spurwechsel mit der 4Matic ohne Sorge um ein Ausbrechen zu erledigen. Der Wagen zieht unbeirrt seine Spur. Oder ein anderes Bsp.: Bei mir in der Nähe gibt es ein steileres Strassenstück (im Winter nicht wirklich geräumt), da hatte ich mit dem Hecktriebler (trotz guter Winterreifen) immer Probleme. Mit der 4Matic, kein Murren, kein Zucken, kein Ausbrechen – der Wagen fährt an, als ob nichts wäre.

 

== Start/Stopp ==

Funktioniert seit den ersten 50km einwandfrei. Beeindruckend wie schnell der Motor aus- und vor allem wieder angeht. Gute Sache!

 

== Verbrauch ==

Der Verbrauch über die bisherige Gesamtdistanz von 12'000km hat sich bei errechneten 7.4l/100km eingependelt. Bei diesem Verbrauch sind sehr viele Autobahnfahrten > 160km/h, der regelmässige Betrieb der Standheizung, die Klimaanlage (immer AUTO und A/C on) und 4Matic zu berücksichtigen. Fahre sowohl im Sommer (18“) als auch im Winter (17“) 225er Reifen rundum.

Bei Fahrten in Ländern mit Tempolimit (A, CH, F..) sind aber auch tiefe Verbräuche möglich, so z.B. ein Fahrt über 250km in Dänemark --> 5.5l/100km! Also, der 250er kann auch sparsam.

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Drehmoment/Leistung
  • + Mit 7.4l angemessener Verbrauch
  • + 4Matic
  • - etwas rauher Lauf, aber nie aufdringlich

Fahrdynamik

4.0 von 5

== Fahrwerk ==

Wegen der Niveauregulierung, konnte kein Sportfahrwerk bestellt werden. Ich vermisse es aber überhaupt nicht. Bin gar überrascht, wie sich der Wagen trotz Serienfahrwerk auf der Strasse verhält. Im Gegenteil: kürzlich in Österreich unterwegs (kurz vor Wien) war der Fahrbahnbelag so schlecht, dass ich mir gar nicht vorstellen möchte wie der Fahr“komfort“ mit dem Sportfahrwerk gewesen wäre. Auch jetzt im Winter, mit z.T. Schnee und Eis auf der Fahrbahn bin ich froh um das Standardfahrwerk.

Galerie
Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Beschleunigung
  • + Durchzug
  • + Serienfahrwerk ist komfortabel aber nicht zu weich
  • - Für sportliches Fahrverhalten ist Sportfahrwerk zu empfehlen

Komfort

4.5 von 5

== Innenraum ==

Seit dem Mopf gefällt mir der Innenraum wieder richtig gut - nun kommen noch die feinen Unterschiede vom MJ 2013 dazu.

 

Bezgl. dem Wechsel Blinker/Tempomat-Hebel war ich sehr skeptisch. In der Zwischenzeit habe ich mich an den Tempomathebel „unten“ gewöhnt und finde diese Anordnung nun sogar sinnvoller.

 

 

KI sieht mit dem grauen Design sehr edel aus. Die neue ECO-Anzeige ist wohl für Fz ohne Automatik sinnvoller, denn da nützt auch die Info bezgl. „Ausrollen“ etwas.

 

 

Mit meinen 1,90m und trotz Schiebedach fand ich auf Anhieb eine gute Sitzposition, welche sicher auch auf die Multikontursitze und Memory zurückzuführen ist. Dank der sehr effizient arbeitenden Sitzklima gibt’s endlich auch keinen durchnässten Rücken mehr!

 

== Klima/Standheizung ==

Hab die 3-Zonen Klima und weil das Ganze KlimaAUTOMATIK heisst, greife ich selten manuell ein. Meine Grundeinstellungen: AUTO, A/C on, 20 Grad, Diffus. Kein Ziehen, keine beschlagene Scheiben – die Anlage regelt alles perfekt.

Die Standheizung macht was sie soll und das ziemlich effektiv! Bei schnee-/eisbedecktem Fahrzeug braucht sie etwa 30-45min, dann sind die Scheiben wirklich frei und der Innenraum (trotz Kombi) angenehm warm. Danach dauert es halt einige Zeit bis Start/Stopp wieder einsatzbereit ist. Besonders gut gefällt mir, dass man mit der Fernbedienung auch den Timer einstellen kann.

 

== Becker Map Pilot ==

Über das MP wurde ja schon viel (Negatives) geschrieben. Trotzdem habe ich mich für diese System entschieden und bin voll und ganz damit zufrieden! Die Routenführung ist einwandfrei, die Grafik gefällig und die Routenberechnung geht fix.

In vielen Berichten wird ja vor allem über die Updates und den Support von Becker „geklagt“. Nun, bei mir hat das Update auf die neue Version 2.xx und die Karten 4Q/11 ohne Probleme geklappt und mit dem Support hatte ich noch nichts zu tun. Darum gibt’s von mir für diese System ein EMPFEHLENSWERT.

 

== ILS ==

Wurde schon oft gelobt und da kann ich mich nur anschliessen - einfach genial. Und der Lichtsensor arbeitet sehr zuverlässig: Tunnel -> Licht geht schnell an; Brücke oder Unterführung -> Licht bleibt aus. Wenn die Technik nur immer so gut funktionieren würde! Mit dem Regensensor kann ich mich immer noch nicht so richtig anfreunden.

 

== Was mir sonst noch aufgefallen ist ==

Die Tachoskala ist in der Dämmerung und mit eingeschaltetem Abblendlicht absolut unslebar. Fahre daher meistens mit dem Digitaltacho im KI.

 

DAB+ ist schön, wenn’s vorhanden ist: CH sehr gut, D mittelmässig, Österreich keinen einzigen Sender empfangen. Hoffe dass in D das Netz bald flächendeckend ausgebaut wird.

Galerie
Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Tolle Multikontursitze
  • + Effektive 3-Zonen Klima
  • + Becker Map Pilot
  • + Standheizung
  • + ILS
  • - Tacho lässt sich schwer ablesen
  • - DAB+ noch nicht flächendeckend verfügbar

Emotion

4.0 von 5

Die ganze Linienführung von der Front her über die Seitenlinie bis zum Heck ist sehr gelungen, da in sich stimmig. Besonders die (Avantgarde-)Front mit dem kurzen Überhang sieht sehr sportlich aus und verleiht dem Wagen ein gewisses Überholprestige auf der Autobahn.

Galerie
Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Design mit Avantgarde
  • + Gute Verarbeitung
  • - Anfängliche Qualitätsprobleme mit den Injektoren bei 4 Zyl Dieselmotoren

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Neben den Scheibenwischern und einer Kleinigkeit beim Audio20 läuft mein S204 ohne Probleme. Nicht, dass ich es mir herbeisehnen würde, aber ich es gibt einfach nichts Schlechtes/Negatives über dieses Fahrzeug zu berichten. Nicht einmal von den Piezo Injektoren. Für mich der beste Wagen, den ich bisher gefahren bin.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
4 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0