Mercedes C-Klasse W204 T-Modell Test #90363
  • Online: 1.023

Mercedes C-Klasse W204 T-Modell Test

29.11.2012 11:20    |   Bericht erstellt von DUG

Testfahrzeug Mercedes C-Klasse S204
Leistung 156 PS / 115 Kw
Hubraum 1796
Kilometerstand 17500 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 8/2011
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von DUG 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes C-Klasse S204 anzeigen Gesamtwertung Mercedes C-Klasse S204 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Habe das Fahrzeug jetzt als Jahreswagen zwei Wochen, 1500 km und ziehe den direkten Vergleich zum Vorgänger S203 Kompressor 180TK. 1. Nachtrag nach ca. 5000km.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Willkommen zuhause! Im Vergleich zum Vorgänger alles wie gehabt, leicht größerer Kofferraum durch steilere Heckklappe, aber weniger und kleinere Ablagemöglichkeiten im Fahrgastraum.

Habe die Sitzablagen nachgerüstet, um ein bißchen mehr Platz zu haben - siehe auch Forum.

Erster Urlaub mit großer Enttäuschung: der Kofferraum ist nur auf dem Papier größer und real nur minimal breiter. An Höhe fehlt es und die Abdeckung schränkt den Platz nochmals ein.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Deutlich höherer Qualitätseindruck als beim W203
  • - Ablagensituation miserabel, Minihandschuhfach, Platz in Ablagekonsole durch Mediaface deutlich eingeschränkt
  • - Seitenablagen im Kofferraum kleiner als beim Vorgänger

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Mit Start/Stop und 7 Gang-Automatik etc. voll auf Sparsamkeit ausgerichtet. Niedrige Drehzahl bei hohen Geschwindigkeiten
  • + 7-Gang Automat schaltet sanft und ruckfrei
  • - Enttäuschender Verbrauch im Vgl. zum Kompressor - Turbo säuft doch!
  • - Anfahrschwäche

Fahrdynamik

4.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Sicheres Fahrwerk auch im Grenzbereich
  • + Hervorragende Bremsen
  • + Gefühlvolle Lenkung mit guter Rückmeldung
  • - ESP setzt sehr früh ein

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sehr gelungene Abstimmung
  • + Leises Innengeräusch
  • + Sehr gute Sitzposition und Verstellberecih
  • - Radio, Navi und Telefonbedienung erschließt sich nicht von allein
  • - Rufnummernübernahme vom Handy könnte deutlich besser sein

Emotion

4.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Ein zweckmäßiges Fahrzeug mit Schick
  • - Das Motorgeräusch ist blechern und emotionslos

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ein unkompliziertes Fahrzeug mit hoher Qualitätsanmutung, das selbst mit dem kleinen Motor spritzig und ausreichend motorisiert ist - mehr geht natürlich immer! Komfort und Fahrverhalten ohne Tadel!

Wenn man das Mediaface und die Linguatronic mal verinnerlicht hat, ist es eine feine Sache, SD Karte, USB-Stick oder Ipod funktionieren tadellos.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Der Turbomotor enttäuscht im Vergleich zum Kompressorvorgänger. Trotz aller Register zur Spriteinsparung braucht er im Stadtverkehr mehr und ist nur wirklich sparsam beim Gleiten zwischen 100 und 130 km/h. Seine Standfestigkeit muss dieser Motor auch erst noch beweisen!

Nach den ersten 5000 km muss ich feststellen, dass viele der elektronischen Helferlein einfach unnötiger Schnickschnack sind: der Parkassistent funktioniert nicht vernünftig, wenn´s anfängt zu regnen merke ich selbst und die Berganfahrhilfe in Kombination mit Automatik ist der größte technische Schwachsinn (neben der elekt. Handbremse bei anderen Herstellern), den ich kenne - gefühlvolles Herantasten an ein Hindernis funktioniert damit gar nicht!

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 1

07.08.2013 11:52    |    Emsland666

Welche Lösungen gibt es für die Ablage-Problematik? Ein größeres Handschuhfach gibt es wohl nicht?

Gruß

22.12.2013 19:56    |    DUG

Wie geschrieben, Ablagefächer an den Vordersitzen nachgerüstet - siehe auch Montagebeschreibung im Forum.

Gruß

Dug

Testbericht schreiben!