• Online: 6.261

Mercedes C-Klasse W203 180 Kompressor Test

22.10.2011 11:15    |   Bericht erstellt von E.D.

Testfahrzeug Mercedes C-Klasse CL203 Sportcoupé 180 Kompressor
Leistung 143 PS / 105 Kw
Hubraum 1796
Aufbauart Sportwagen/Coupe
Kilometerstand 165000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 3/2004
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von E.D. 4.5 von 5
weitere Tests zu Mercedes C-Klasse CL203 Sportcoupé anzeigen Gesamtwertung Mercedes C-Klasse CL203 Sportcoupé 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
85% von 13 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Gekauft habe ich das Fahrzeug als 3,5 Jahre alten Gebrauchtwagen, 2008. Damals mit 40.000 auf der Uhr, seither gut 125.000 km selbst drauf gefahren. Der Wagen wird überwiegend auf der BAB und auf Langstrecke genutzt. Meist als Alleinfahrer oder höchstens zu Zweit besetzt.

 

Ich suchte ein Fahrzeug mit guter Reisetauglichkeit, was kostengünstig zu Halten ist und was wenig Reparaturen verursacht. Dies hat der Wagen bislang erfüllt.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Limousine mit kompakten Maßen. Ausreichend Platz vorn und im Grunde auch hinten. Mit vier Personen zu Reisen ist gut machbar. Der Kofferraum ist ausreichend groß und gut zu beladen. Etwas störend ist die massive Quertraverse unter der Hutablage, die schränkt die Möglichkeit der Durchlade etwas ein. Der Wagen ist für ein modernes Auto gut übersichtlich und auch ohne Einparkhilfe leicht zu Rangieren, mit Parktronic wird das Rangieren aber noch mal um einiges angenehmer.

 

Die Karosse ist sehr steif und gut verarbeitet. Rost ist bislang kein Thema - selbst im Verborgenen nicht, da ich alle Zierleisen, Gummiprofile, Verkleidungsteile, Abdeckungen etc. kürzlich abgebaut hatte um das nachzuprüfen.

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Sehr solide und gut verarbeitet, keine Rostprobleme, relativ gut Übersehbar

Antrieb

4.5 von 5

Motor ist ein M271 E 18 ML (M271.946) mit 143 PS. Sehr laufruhig und für die Leistungsklasse Durchzugsstark. Kombiniert mit der 5-Stufen Automatik ist damit immer gut unterwegs. Überholmanöver sind zügig und sicher erledigt. Beim Verbrauch ist es möglich 5,6l / 100 km ebenso hinzubekommen wie knapp 15l/100 km auf strecken von jeweils mindestens 130 km. Im Mittel liegt man so um die 8,5 bis 9,5 bei durchschnittlich zügiger Fahrweise.

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Leise, Sparsam, Durzugsstark, Drehffreudig

Fahrdynamik

4.5 von 5

Der Wagen hat einen kleinen Wendekreis, was das Rangieren sehr erleichtert. Ebenso mit Hänger ist dies von Vorteil. Die Lenkung ist insgesamt präzise und denn nocht komfortabel, ferner gibt sie eine gute Rückmeldung.

 

Die Bremsen sind für eine durchscnittle Nutzung sicher ausreichend. Meiner persönlichen Meinung und Erfahrung nach aber zu schwach. Da sie bei stärkerer Beanspruchung unter Fading leidet. Ferner packt sie kaum harte mehrfach Bremsungen aus hohem Tempo. Erstens weil die dann etwas nachlässt und zweitens, weil die Scheiben dann dazu neigen wellig zu werden. Die bislang stabilsten Scheiben sind vom Hersteller Textar, das Original Material, erst recht das Material von Zimmerman war immer recht schnell durch.

 

Kurvenverhalten ist bei dem Fahrzeug stark abhängig von den Verwendeten Rädern. 15" ist arg unpräzise und man fühlt sich in schnell angegangen Kurven recht unwohl. Dieses Format ist nur für Fahrer empfehlenswert die eher Komfortorientiert und gemütlich unterwegs sind. 16" ist ein guter kompromiss, allerdings auch immer noch recht unpräzise, aber brauchbar. 17" ist meiner Meinung nach perfekt. Genug restkomfort, aber sehr präzise und stabil in Kurven. 18" bieten in der Präzision kaum Vorteile, dafür aber einfach mehr nachteile durch die höheren ungefederten Massen, so das gerade in schnellen, engen Kurven das Rad leichter zum Versetzen neigt.

Galerie
Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • - Bremse mit 288er Scheibe vorn einfach zu Fading empfindlich

Komfort

4.5 von 5

Fahrzeug hat Serienfahrwerk, was komfortbetont abgestimmt ist und einen gute Kompross eben aus Komfort und Sport bietet. Die Sportsitze Code 244 sind sehr Langstreckentauglich und bequem - so kann man problemlos 900 km am Tag Ermüdungsfrei fahren. Das Geräuschniveau ist insgesamt leise, allerdings könnte der Wagen ab 180 und höherem Tempo etwas weniger Windgeräusche haben.

 

Das Bedienkonzept ist wie bei MErcedes gewohnt intuitiv und logisch aufgebaut. Eine Bedienungsanleitung ist eigentlich nicht nötig um den Funktionsumfang der Systeme auf Anhieb nutzen zu können. Comandsystem ist sehr zu empfehlen, allerdings nur wenn auch perepherie Gerte wie Telefon, CD-Wechsler, etc. integriert sind.

 

Die Klimaautomatik ist sehr Wirkungsvoll und kühlt sehr gut. Ist auf der Fahrerseit zudem recht Zugfrei, auf der Beifahrerseite stören sich viele am Zug der aus der rechten äußeren Düse kommt.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Gute Sportsitze, insgesamt nidriges Innengeräusch niveau, gute schnelle Klima + Heizung
  • - Könnte ab 180 + etwas leiser sein, insbesondere Windgeräusche

Emotion

4.5 von 5

Das Fahrzeug hat ein schönes dynamisches aber nicht modisches Design, die fließendem runde Linien finde ich sehr gefällig. Die Keilform wirkt sportlich und die Front einerseits dynamisch aber nicht agressiv.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Schönes, dynamisches Design, elegante fliessende Linien, tolle Keilform

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 9,0-9,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Gebrauchtwagengarantie 12 Monate
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 8
Haftpflicht 200-300 Euro (40%)
Teilkasko 50-100 Euro
Außerplanmäßige Reparaturkosten Sonstiges - Stellelement Zentraverriegelung (450 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Insgesamt finde ich den Wagen sehr empfehlenswert. Ein gutes Alltagsauto das ausreichend Platz bietet, soldie verarbeitet ist, technisch auch unproblamtisch ist. Die Unterhaltskosten sind relativ günstig, der Motor für seine Leistungsklasse wirklich Leistungsstark und im Verbrauch günstig. Rost ist bislang auch kein Thema.

 

Ebenso ist der Wagen sehr Langsstrecken / Reisetauglich. Entspanntes und zügiges Fahren macht damit sehr viel Spass. Ich suchte ein Fahrzeug das eine gute Langzeithaltbarkeit hat, gut Verarbeitet ist, mit wenig defekten Aufwartet, kostengünstig zu Halten, aber ebenso bequem zu Fahren und auch Langstreckentauglich ist. Diese Erwartung hat der Wagen bislang sehr gut erfüllt.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wer ein Auto mit viel Kofferraum, hoher Anhänglast und einem sehr geräumigen Innenraum sucht, sollte besser eine Klasse höher greifen.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
85% von 13 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 4

13.11.2011 20:15    |    mindflow70

...sehr gut, hat mich doch zum Kauf motiviert, ich freue mich auf viel Fahrspaß, wenn ich das mit den Winterrädern noch geklärt bekomme, bin ich vollends happy

 

DANKE :-)


03.01.2012 19:29    |    W203-BJ2005-Berni

Hallo E.D.,

 

sehr guter und ausführlicher Testbericht. Ich kann der Zusammenfassung zu 100% zustimmen.

 

Mit LPG Anlage ist es durchaus möglich die Unterhaltskosten des W203 noch zusätzlich zu drücken. Fahre selbst seit 55 TKM (Umrüstung bei 12TKM) mit Zavoli-LPG-Anlage und bin bis auf ein paar Kleinigkeiten sehr zufrieden.

 

Leider muss ich mich mental schon auf die Trennung von meinem geliebten Stern vorbereiten. Denn wie schon oben beschrieben ist die C-Klasse W203 in keinster Weise familiengerecht.

In naher Zukunft wird wohl einer dieser kompakt SUVs die Ablösung sein.

 

Happy new year and best regards,

Berni


10.09.2012 20:10    |    allaino

Hi,

Sehr gut, hat mich zum Kauf motiviert.!!!

bin schon im Traum auf der Autobahn.....

 

Vielen Dank.


03.10.2014 16:21    |    E.D.

Naja mittlerweile hat das Ding über 251.000 km runter, wie gesagt gekauft mit knapp etwas über 40.000 km. Läuft immer noch einwandfrei :D.


Testbericht schreiben!