• Online: 2.668

Mercedes C-Klasse C205 Coupé 180 Test

21.06.2017 20:43    |   Bericht erstellt von Luke4717

Testfahrzeug Mercedes C-Klasse C205 Coupé 180
Leistung 156 PS / 115 Kw
Hubraum 1595
Aufbauart Sportwagen/Coupe
Kilometerstand 8000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 5/2017
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von Luke4717 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes C-Klasse C205 Coupé anzeigen Gesamtwertung Mercedes C-Klasse C205 Coupé 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich hab mir vor knapp 2 Monaten und rund 1.500 km eine neue C-Klasse Coupe zugelegt und bin eigentlich bis auf Kleinigkeiten sehr zufrieden mit dem Wagen.

 

Ich hab das Auto in den 2 Monaten in denen ich es besitze durch die engen Straßen meiner Stadt getrieben und auf der Autobahn gehetzt (soweit es die Einfahr-Tipps meines Mechanikers es zuließen).

 

.... 1 Jahr und 6.500 Kilometer später kann ich schon einiges mehr über das hübsche Coupé sagen.

Der Grund warum ich mir den hübschen Flitzer gekauft habe, blieb der Gleiche - auffallen und das tut er, denn er ist außen wunderschön und elegant genauso (v.a. in der Sonne) wie spritzig wenn man ihn startet.

Karosserie

3.0 von 5

Die Linie des Coupés ist einfach genial v.a. die Front in Kombination mit dem Intelligent Light System.

 

Der Platz auf den vorderen beiden Sitzen ist meiner Meinung nach mehr als nur ausreichend für 2 durchschnittliche Erwachsene. Jedoch muss genau für diese Bequmlichkeit vorne der Platz im Fond büßen; hinten sitzen - ja, ist für Erwachsene (1,80 m) möglich, aber nur auf kurzen Fahrten, alles andere würde unbequem auf Grund der Coupéform werden. Für Kinder (1,60 m) würde ich meinen ist genügend Platz im Fond vorhanden; mein jugendlicher Mitfahrer hat sich jedenfalls nicht beschwert.

.... nach einem Jahr wurden die Beschwerden jedoch mehr, da das Einsteigen in die hinteren Sitze nicht einfach ist; die Kinder haben aber absolut kein Problem, weder mit Kopfhöhe noch mit etwas anderem.

 

Der Kofferaum (400l Fassungsvermögen) ist jür ein Coupé vollkommen ausreichend. Dem Alltagseinkauf oder einem kleinen Wochenendtripp steht nichts im Wege. Beim Einkaufen kann einzig und allein die etwas hohe Ladekannte reizen.

..... und v.a. dass man den Kofferraum nicht von Außen öffnen kann, sondern nur per Schlüssel oder von Innen ist wirklich mühsam.

 

Durch die schöne Coupé-Form leidet aber die Übersicht ein wenig - darum würde ich auf jedenfall zu einer Rückfahrkammera raten. Denn ohne hat man nur die Parksensoren, diese reichen zwar eigentlich vollkommen aus, aber mit der Kamera ist es einfach um ein ganzes Eck leichter.

..... RÜCKFAHRKAMERA IST EIN MUSS, denn ich nach einem Jahr Dauerbetrieb mit dem Wagen kann ich nur sagen, ohne geht nicht oder wirklich nur sehr begingt, da man wirklich sehr, sehr wenig Sicht.

 

 

Der Qualiätseindruck des Autos(AMG-Ausführung) ist großartig, nicht nur innen, auch außen ein wahrer Hingucker!

.... selbst nach einem Jahr, obwohl jeder in der Stadt das Auto schon mal gesehen hat, drehen sich die Leute danach noch um wenn ich vorbei flitze oder bewundern es an der Tankstelle.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Pannoramadach
  • + Das Auto wirkt extrem sportlich
  • - Hohe Kanten, v.a. hinten störend
  • - Kofferaum nur von Innen oder per Schlüssel zu öffnen und durch hohe Ladekante unangenehm beim Beladen

Antrieb

4.0 von 5

Der C 180 mit seinen 156 PS, ist für einen Fahrer mit normalen Fahrverhalten völlig ausreichend.

Die 9 Gang Automatik schaltet (je nach Dynamic Einstellung) butterweich oder nutzt alles was der Motor hergiebt.

Meine Empfelung für die Stadt wäre die Comfort-Einstellung und für die Autobahn (je nach Fahrstil) die Economic oder Sport/+ zu wählen und der Verbrauch hält sich in Grenzen. Der Wagen ist noch nicht ganz eingefahren, aber im Moment braucht er laut Boardcomputer 8,7 Liter. Das ist für ein Coupé dieser Größe auch OK so.

Da in diesem Model auch der größere 66l Tank verbaut wurde schafft er locker die 800 km-Marke mit einer Tankfüllung.

 

.... Nach einem Jahr Fahren in sämtlichen Stilen und Varianten - von Cruisen in der Stadt bis Hetzen auf der Autobahn - kann ich schon etwas mehr zum Antriebsverhalten des hübschen Coupés sagen:

Mir reicht die 180er Ausführung vollkommen, da ich sehr viel in der Stadt unterwegs bin und da das Automatikgetriebe wirklich ein Genuss ist, denn es schaltet zwischen den ersten Gängen unbemerkt hin und her.

Jedoch steigert das natürlich den Verbrauch; ich komm in der Stadt mit ca. 8,5 und 9,0 Litern aus, das hängt aber eher an den Ampeln als am Wagen. Auf der Autobahn kann man ihn aber auch mit 7,2 Litern fahren (mein Top-Ergebnis) aber auch nur mit Tempomat und 130km/h, sonst sind es eher 8,2 oder 8,5. Bei einer schönen Spritztour auf leerer Straße geht der Verbrauch aber schnell und steil nach oben - es macht einfach Spaß aufs Gas zu steigen und er beschleunigt schnell und ohne Probleme.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + 9 Gang Automatik
  • + Verbrauch OK

Fahrdynamik

4.5 von 5

Durch den kleinen Wendekreis und die gute Lenkung hat man keine Probleme in der Stadt durch enge Gassen zu kommen oder einmal umzudrehen.

Wenn man sich dann wieder in den lebenden Straßenverkehr einordnen will ist das kein Problem, denn die Beschleunigung ist super v.a. im unteren Bereich - oben geht dann ein bisschen die Luft die aus, aber für die normale Autobahnfahrt mit 130 bis 150 km/h reicht sie völlig aus.

 

Auf der Landstraße oder kurvenreichen Gegendenden schlängelt sich das Coupé nur so durch die Straße, denn die Kurvenlage ist sicher auch bei etwas höheren Geschwindigkeiten.

 

Einzig und allein das System Distonic/Distronic Plus kann auf Landstraßen bzw. Autobahnen ein wenig nervig sein. Da durch den Sicherheitsabstandsregulator in Kombination mit dem Tempomaten, dieser öfters bei eingeleiteten Überholmanövern bremst .

Ein kleines Beispiel: Ein Auto (v.a. LKW's sind hier gemeint) fährt vor einem langsamer und man will eigentlich zum Überholen ansetzen, ist dies gar nicht so wirklich möglich da das System schon den Bremsvorgang eingeleitet hat um den nötigen Sicherheitsabstand einzuhalten. Somit muss man umso mehr Gas geben um Distronic/Distronic Plus auszuschalten - Das kann auf Dauer nervig werden und steigert auch den Spritverbrauch!

Ich konnte das bis jetzt nur dadurch umgehen, indem ich schon sehr früh nach links die Spur gewechselt habe um das System zu umgehen.

 

.......

Nach einem kurzen Update bei meiner Vertragswerkstatt hab ich mit der Distronic beim Überholen kein Problem mehr, wenn ich rechtzeitig den Blinker setzte.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Lenkung direkt
  • + beschleunigt gut
  • + liegt gut in der Kurve
  • - Distronic Plus beim Überholen - wurde Behoben!!

Komfort

4.0 von 5

Im vorderen Teil des Autos passt alles perfekt, Haptik und Optik passen super. Die Sportsitze der AMG Ausführung können elektronisch eingestellt werden ebenso das Lenkrad.

 

Die Sitzen hinten sind nicht überragend, und nicht für lange Fahrten geeignet wenn man größer gewachsen ist. Wenn man kleiner (Kindesalter/Jugendlicher) ist, sieht die Welt jedoch anders aus - dann passts.

 

 

Die Bedienung ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber in einem halbem Tag hat man die auch verstanden.

Auch ist es oft zu dem Problem gekommen, dass man den Kofferaum des Fahrzeugs nicht von außen sondern nur von innen oder per Tastendruck am Zündschlüssel öffnen kann, dies ist dem Musthave Rückfahrkamera geschuldet.

 

.... Nun habe ich auch schon öfters Fahrten mit "größeren" Personen unternommen und muss mich hier korrigieren, denn eigentlich hat sich keiner meiner Mitfahrer beschwert, dass er "hinten" zu wenig Platz oder Fußfreiheit gehabt hätte; die Kinder sowieso nicht.

Nach einigen Fahrten mit offenem Panoramadach, kann ich es nur jedem raten auch zu ordern, wunderschön und (das hätte ich selbst nicht gedacht) hindert es nicht sich zu unterhalten, auch bei 150 km/h bei offenem Dach ist jedes Wort verständlich.

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sportsitze sind sehr konfrtabel und bieten guten Halt
  • + Perfekte Federung
  • + schnell kühlende Klimaanlage
  • + Sound im Auto ist super - mit Bose sogar noch besser
  • + Panoramadach
  • - Bedienung muss erstmal verstanden werden
  • - Sitzfreiheit im Fond
  • - Kofferaum nur von Innen oder mit Schlüssel zu öffnen

Emotion

5.0 von 5

Das Coupé ist alles andere als langweilig. Es wirkt sportlich und tempramentvoll von außen und soblad man ins Innere des Wagens durch die großen, schönen Seitenfenster blickt, hat er auch etwas edles, komfortables ansich - damit ist er die perfekte Mischung aus beiden.

 

...... nach einem Jahr immer noch ein Hingucker, egal wo man gerade anhält - Tanke, Ampel oder Parkplatz !!

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + großatriges Design sowohl Innen alsauch Außen

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Es wirklt sportlich und trotzdem sehr elegant.

 

Die 9 Gang Automatik schaltet super und der Verbrauch hält sich in Grenzen.

 

Vorne ist genügend Platz. Der Innenraum ist top verarbeitet.

 

Das Fahrverhalten ist je nach Dynamikeinstellung schön "schleichend" und "schwebend" oder "rasend" und "direkt", hat eine/die perfekte Mischung

 

Die Coupé-Form kann ich jedem anraten, der mal aus der Menge heraus stechen will.

 

Und das Coupé als Ganzes jedem, der Spaß, Qualität will und trotzdem auf die Bequemlichkeit nicht verzichten will!

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Das Bedieungssytem muss man sich erstmal aneignen (ist aber auch kein allzu großes Problem)

 

Der Fond eignet sich auf keinen Fall für Leute die öfter mit mehr als zwei Leuten unterwegs sind.

 

Und eine Rückfahrkamera ist ein MUSS

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!