Mercedes C-Klasse A205 Cabriolet 43 AMG 4MATIC Test #199681
  • Online: 1.601

Mercedes C-Klasse A205 Cabriolet 43 AMG 4MATIC Test

20.10.2017 16:52    |   Bericht erstellt von knolfi

Testfahrzeug Mercedes C-Klasse A205 Cabriolet 43 AMG 4MATIC
Leistung 367 PS / 270 Kw
Hubraum 2996
Aufbauart Cabrio/Roadster
Getriebeart Automatikschaltung
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von knolfi 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes C-Klasse A205 Cabriolet anzeigen Gesamtwertung Mercedes C-Klasse A205 Cabriolet 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Das Fahrzeug befindet sich seit Juni 2017 in meinem Besitz. Aktuell hat der Wagen knapp 7.000 km runter.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Das C-Cabrio bietet im Fond mehr Beinfreihiet als unser altes S5-Cabrio (Typ B8), vorne ist das Platzangebot identisch.

Die Verarbeitung ist ordentlich, auch wenn man teilweise erkennt, dass an manchen Stellen an Material gespart wurde (Stoffdachdeckel innen, Kofferraumdeckel innen).

 

Der Wagen lässt sich präzise rangieren, die Übersichtlichkeit ist für ein Cabrio zufreidenstellend.

 

Leider läuft bei Regen Wasser auf die Fahrersitzfläche, wenn man die Türe öffnet

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + mehr Beinfreiheit im Fond als im S5
  • - Materialanmutung in versteckten bzw. nicht direkt sichbaren Bereichen
  • - Wasser läuft auf die Sitzfläche, wenn man bei Regen die Fahrertüre öffnet.

Antrieb

4.0 von 5

Der 3,0l-V6-Biturbo ist ein echter Sahnemotor. Er bietet Lesitung im Überfluss und zieht willig in allen Drehzahlbereich hoch.

 

Lediglich die 9-Gang-Automatik fällt immer wieder durch ruppige Schaltvorgägne auf...gerade in den unteren Gägnen bei langsamer Fahrt.

 

(Ist aber nach 7.000 km schon besser geworden).

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Toller, durchzugstarker Motor mit viel Leistungsreserve und angemessenen Verbrauch
  • - 9-Gang-Autromat arbeitet nicht ganz ruckfrei

Fahrdynamik

4.0 von 5

Dank der Allradauslegung von 2/3 zu 1/3 (HA zu VA) fährt sich der C43 dynamischer als der S5.

 

Leider ist das Fahrwerk im Comfort-Modus sehr schwammig und schaukelig. Das Fahrzeug wippt im Comfort-Modus auf Bodenwellen nach.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Dynamisches Fahrverhalten dank assymetrischer Allradauslegung
  • - Fahrwerk im Comfort-Modus zu schwammig

Komfort

4.5 von 5

Der Komfort des C43 liegt etwas über dem des S5. Dieser war deutlich sportlicher ausgelegt. Dafür bekommt man im C43 tolle Sitze und ein leiseres Akkustikverdeck.

Die Bedienung ist einfach, auch wenn an Knöpfen nicht gespart wurde und die Menüs teilweise verschachtelt sind.

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + guter Langstreckenkomfort
  • - etwas verschachtelte Menüführung im Command
  • - Kofferraumdeckel läßt sich nur über Taster in der Fahrertür oder FFB-Schlüssel öffnen

Emotion

4.0 von 5

Durch die sportlichere Auslegung und den starken Motor maht der C43 viel Spaß...allerdings nur im Sport oder Sport Plus Modus.

 

Das Design ist stimmig auch wenn das Heck nicht gerade die Sahneseite des Cabrios ist.

 

Vom Image her braucht man eigentlich nichts zu sagen: ist eben ein Mercedes!

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Ist ein Mercedes
  • - Heckdesign nicht ganz so gelungen

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Das C-Cabrio ist für Leute, die ein hochwertiges,vollwertig viersitziges Cabrio suchen. Der Komfort ist Mecedes-Like, das Fahrverhalten leider auch.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wer ein konsquent sportliches Cabrio sucht, der sollte vom C-Cabrio Abstand nehmen. Da gibt es andere Anbieter, die dies besser können.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

17.04.2018 08:27    |    Kingofsweden

Bin überrascht, daß das AMG-Modell fahrwerksseitig auch Komfort kann.

Was hier als schwammig und schaukelig bezeichnet wird, ist für mich wahrscheinlich gerade noch erträglich hart.

 

Die Meinung zum Heckdesign teile ich.

Sie hätten einfach das schöne und stimmige Heck der Limo beibehalten sollen - statt dieser banalen Allerweltslösung.

Testbericht schreiben!