• Online: 5.231

Mercedes B-Klasse W246 200 Test

30.04.2020 11:07    |   Bericht erstellt von lauerkater

Testfahrzeug Mercedes B-Klasse W246 200
Leistung 156 PS / 115 Kw
Hubraum 1595
Aufbauart Van
Kilometerstand 66000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 2/2017
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von lauerkater 4.5 von 5
weitere Tests zu Mercedes B-Klasse W246 anzeigen Gesamtwertung Mercedes B-Klasse W246 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Kauf 120 Km von meinem Wohnort entfernt nach telefonischer Vorbereitung.

 

Erfahrungsbericht beruht auf Rückfahrt vom Kaufort und mehreren Fahrten um den Wohnort.

Karosserie

5.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Fondsitze verschiebbar
  • - Tempomathebel, kein Nebellicht

Antrieb

5.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Doppelkupplungsgetriebe überzeugt. Motor im Inneren Kaum zu hören.

Fahrdynamik

4.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Insgesamt angenehme Fortbewegung sowohl im C- als auch im S-Modus

Komfort

5.0 von 5

W246 2017. Gerade erst gebraucht gekauft. Bin vollauf zufrieden,bis auf folgende, unverständliche Nachteile:

1. Tempomat-/Limiterhebel entgegen W245 nun unterhalb Blinkerhebel.

Führt zu Fehlbedienungen bei Blinker/Tempomat.

Limmiter-LED nicht mehr einsehbar bzw. nur mit Verrenkungen.

Grund für die Verlegung nicht erkennbar.

2. Keine Nebelleuchte mehr, da LED-Licht. Intelligentes Licht System nur

für B200c (Gas-Antrieb)orderbar.

Nebelleuchten können nachgerüstet werden, MB liefert die Teile und

Kabel, aber keine Verbindung zum CAN-BUS.

Nebelscheinwerfer, tief unter dem Stoßfänger eingebaut, sind in

unseren Breiten ein absolutes Muß. Sie sollen den Nebel

unterleuchten, so dass das Abblendlicht abgeschaltet werden kann um

keine weise Wand vor sich zu haben. (Fahren mit Standlicht!).

Auch für diese Entscheidung kein Grund ersichtlich.

Ob die Entwickler noch so recht wissen was sie tun?

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Fondsitze verschiebbar.
  • - Gangschalthebel gewöhnungsbedürftig (7GDCT-Automatic)

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Radioanlage von HARMAN KARDON, erstklasiger Sound
  • - Anlage belegt Reserverad Bereich.

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Mercedes bietet einen guten Service und die Fahrzeuge haben einen gehobenen Qualitäts-Standart

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Keinen Grund es nicht zu empfehlen

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests