• Online: 3.636

Mercedes B-Klasse W246 180 - wie auf Schienen

19.05.2015 09:03    |   Bericht erstellt von macjogi

Testfahrzeug Mercedes B-Klasse W246 180
Leistung 122 PS / 90 Kw
Hubraum 1595
Aufbauart Van
Kilometerstand 14000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 3/2014
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von macjogi 4.5 von 5
weitere Tests zu Mercedes B-Klasse W246 anzeigen Gesamtwertung Mercedes B-Klasse W246 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
7 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Moin,

wir haben uns den jungen Stern gekauft, da ich als "QS-Mensch" Qualität haben wollte, seit vielen Jahren schon (das Beste oder nichts).

 

Die Anforderungen an das Kfz habe ich aus unserem Vorgänger abgeleitet, einem Hyundai i30 und diese wurden auch zu 100% erfüllt.

 

Nun, seit 4/2015 fahren wir den, also einen Monat, sind in einem Kurzurlaub damit gewesen und sind begeistert, denn

  • guter 2. und 3. Gang
  • Lenkung sehr geschmeidig
  • Kfz sehr gut manövrierbar
  • Viel Platz auf den Rücksitzen, auch für Erwachsene!
  • Licht- und Sichtpaket ist schon was tolles
  • Einpark-Assistent nehme ich mittlerweile sehr oft
  • Telefonie über BlueTooth klappt wunderbar
  • Auflademöglichkeit für iPhones und iPad sehr gut - auch im Fond
  • Endlich ein Regensensor und das Gefummel bei mittlerem Niederschlag gehört der Vergangenheit an

 

Auch ohne mofl ist das Auto ein gelungenes Familien-Kfz und bisher macht es uns sehr viel Freude. Meine Erwartungshaltung wurde vollstens erfüllt.

 

Was würde ich anders machen? Man muss ja Spielraum für kommende Kfz's haben.

 

  • Memory-Funktion auch nehmen, da das Rückwärts an den Bordstein fahren durch den abgesenkten Spiegel m.E. ein nettes Feature ist
  • Nebenscheinwerfer. Evtl. gönne ich mir die Aufrüstung noch, mal sehen was der Herbst so bringt
Galerie

Karosserie

5.0 von 5

Wir haben das Laderaumpaket zufällig drin gehabt und es ist genau so, wie wir das immer manuell bei unserem Vorgänger gemacht haben: Reserverad raus, damit die Schuhe unten rien können.

 

Beim B-Benz können wir uns das sparen, da wir durch die Kofferraumabsenkung einfach mehr Platz haben und das blöde Reserverad der Vergangenheit angehört.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + wertige Erscheinung
  • + sehr gute Assistenzsysteme
  • + Navi

Antrieb

4.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + guter Anzug im 2. und 3.
  • + ruhiges Laufverhalten auch im 4.

Fahrdynamik

4.5 von 5

Ich mag das Fahren im 2. - 4. sehr gerne, da die Beschleunigung sehr griffsicher ist. Zudem fährt er sehr spursicher und selbst bei hohen Geschwindigkeiten (194km/h) muss man keine Angst haben, dass man "wegfliegt" und auch die Umgebungsgeräusche sind absolut im Rahmen.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + überraschend wendig

Komfort

4.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + getrennte Belüftung gut einstellbar

Emotion

5.0 von 5

Das Chrom-Paket hübscht den Wagen auf, ebenso die sinnvollen Tür- und Kofferraumleuchten aus dem Licht- und Sichtpaket. Die Innenraumbeläuchtung ist sehr gut und m.E. auch sehr elegant eingestellt.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + wertige Erscheinung

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wer ein Familien-Kfz sucht, dass viel Komfort auch für Ladung und die Rücksitze bietet und zudem wertig ist, wie man es bei dieser Marke erwartet, ist mit der B-Klasse ohne mofl (W246) gut bedient.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
7 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 1

19.05.2015 18:38    |    G.o.l.f.4

Hört sich gut an. daher unverständlich warum MB beim 2015er Model den Radstand um ca. 8cm verkleinert hat (!), dagegen um ca. 8cm die Wagenlänge vergrößert hat.? Es ergibt sich so weniger Innenraum mit dagegn mehr Überhang. Hmm.

Bin fast versucht das 2014er Model zu suchen. (Vergleiche gerade für mich MB B - Sportsvan - BMW)


21.05.2015 21:24    |    AMG A1

@ Golf4

 

bei dem 2015er Modell handelt es sich um ein Facelift des 2012er Modell´s. Der Radstand ist absolut identisch. Deine Info´s beziehen sich auf die alte Baureihe W245 im Vergleich zum aktuellen W246 (ab BJ. 2012)

 

der 2015 ist durch die geänderten stoßfänger unwesentlich (ca. 30mm) länger-


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests