Mercedes A-Klasse W176 A45 AMG Test #232757
  • Online: 1.277

Mercedes A-Klasse W176 A45 AMG Test

23.12.2020 23:57    |   Bericht erstellt von Halema

Testfahrzeug Mercedes A-Klasse W176 45 AMG
Leistung 381 PS / 280 Kw
Hubraum 1991
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 80000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 10/2015
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von Halema 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes A-Klasse W176 anzeigen Gesamtwertung Mercedes A-Klasse W176 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Das Auto wurde privat und hauptsächlich für Langstreckenfahrten verwendet (>500 km). Es wurde nach knapp 5 Jahren und 80.000 km durch einen Mercedes AMG W177 A45s ersetzt.

Karosserie

3.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Das Auto ist schmal genug für die meisten linken Spuren in Baustellen.
  • + Auto (grün) ist ein Hingucker und wird oft angeschaut.
  • + Fahrzeug macht einen hochwertigen Eindruck.
  • - Wenig Bodenfreiheit für einige Parkplatz-Boardsteinkanten.
  • - Das Auto bietet auf der Rücksitzbank wenig Platz, was aber für ein Kompaktauto völlig normal ist.
  • - Kleiner Kofferraum und kleine Öffnung.

Antrieb

3.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Sehr starker Motor.
  • + Beschleunigungswerte bis 210 km/h beeindruckend.
  • + Niedriger Verbrauch bei enstpannter Fahrweise (~8,5 Liter / 100 km)
  • + Schnelles Getriebe.
  • - Hoher Verbrauch bei schneller Fahrweise (15 und mehr Liter / 100 km).
  • - Kleiner Tank und damit kleine Reichweite.
  • - Fehleranfälliges Getriebe mit Überhitzungsproblemen. Details siehe Fazit.
  • - Ab 210 km/h sehr schwache Beschleunigung für 381 PS.

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Stabiles und sicheres Fahrverhalten.
  • + Sehr hohe Beschleunigung bis 210 km/h für ein Kompaktfahrzeug.
  • - Bei Regen und gesalzenen Straßen folgt ein Bremseingriff sehr verzögert. Dadurch ist der Bremsweg unnötig lang. Da der Bremseingriff nicht sofort bei allen Rädern eintritt, kommt es zu einer leichten Instabilität.

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Die AMG-Performance-Sitze sind für Langstrecke zu empfehlen und bieten dabei einen super Seitenhalt.
  • + Das Infotainmentsystem ist OK, aber auch schon 2015 nicht mehr zeitgemäß gewesen.
  • + Elektrische Sitze einfach zu bedienen und umfangreich einstellbar.
  • + Super Sitzheizung mit Fokus auf Rücken.
  • + Klimanlage und Heizung sehr leistungsstark.
  • - Federungskomfort des Standardfahrwerkes für viele höchstwahrscheinlich zu niedrig.
  • - Klimaautomatik leider nur in 1°C Schritten regelbar.

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Das Design ist für ein Kompaktwagen sehr sportlich und attraktiv.
  • + Fahrzeug macht viele Leute neugierig.
  • + AMG hat einen guten Ruf.
  • + Fahrzeug bereitet viel Freude beim Fahren, wenn man das Getriebe nicht berücksichtigt.
  • + Toller Sound der Abgasanlage im Sport-Modus.
  • - Performance-Abgasanlage ist z.B. bei einem Kaltstart sehr laut und peinlich.

Unterhaltskosten

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Der Mercedes-AMG A45 ist eines der beeindruckendsten Kompaktsportler, die es damals zu kaufen gab. Die Leistung ist hoch, die Beschleunigungswerte sind bis 210 km/h beeindruckend, der Fahrspaß ist hoch, das Infotainment-System war dagegen bereits 2015 nicht mehr zeitgemäß.

 

Die Gebrauchtmarktpreise sind sehr niedrig. Egal ob für lange oder kurze Strecken, das Auto ist recht komfortabel.

 

Wenn ihr euch für einen Kauf interessiert, schaut euch das Exclusive-Paket an. Das wertet den Innenraum stark auf. Außerdem sind die AMG-Performance-Sitze sehr zu empfehlen.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Der Mercedes-AMG A45 ist ein recht teures Fahrzeug (Kauf und Unterhalt). Dafür bekommt man aber einen Kompaktsportler mit beeindruckenden Fahrleistungen.

 

Der Komfort könnte manchmal höher sein (z.B. Plattenautobahn), wobei der übliche AMG-Fahrer mit den Komfort-Einschränkungen klarkommen wird.

 

Obwohl das Auto einen hochwertigen Eindruck macht, sind leider viele Probleme in den 5 Jahren negativ aufgefallen. Es konnte aber alles bis auf das Getriebe-Überhitzungsproblem beseitigt werden.

 

- Die Abgasanlage knallte nicht mehr.

- Die B-Säule knarzte.

- Das Getriebe machte laute Geräusche beim Einlegen des Rückwärtsgangs.

- Schaltfehler beim starken Beschleunigen von 3. in den 4.Gang.

- Rückfahrkamera ohne Funktion.

- Ausfall des Bremsassistenten.

- Autonome Bremseingriffe ohne Hindernis.

- Ausfall der Live-Dienste.

- Schiebedach lies sich nur sporadisch schließen.

- Auf der Autobahn mit über 200 km Fahrstrecke überhitzte die Kupplung in Baustellen (Autobahn bei knapp 80 km/h, Fehlermeldung Getriebeöl überhitzt) und das Getriebe ging in den Notlauf. AMG suchte lange und konnte das Problem erst nach Monaten identifizieren. Konstruktionsbedingt kann man nichts ändern. Das Getriebe schaltet bei 80 km/h zu oft, da der 6. oder 7. Gang je nach Steigung und Geschwindigkeitsänderung zum Spritsparen ausgewählt wird. Deswegen wird die Kupplung zu heiß.

 

Bitte beachtet, dass nicht alle A45 diese Probleme haben müssen.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!