• Online: 1.655

Mazda MX-5 1 (NA) 1.6 Test

20.01.2018 20:25    |   Bericht erstellt von JumpN

Testfahrzeug Mazda MX-5 1 (NA) 1.6
Leistung 115 PS / 85 Kw
Hubraum 1598
Aufbauart Cabrio/Roadster
Kilometerstand 175000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 8/1991
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von JumpN 3.5 von 5
weitere Tests zu Mazda MX-5 1 (NA) anzeigen Gesamtwertung Mazda MX-5 1 (NA) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Mehr oder weniger als zukünftigen Klassiker, Spielzeug, Spaßwagen für die Schön-Wettersaison und als Nachfolger für meinen NBFL gekauft. Mittlerweile ist der Markt für gute NAs schon rar gesäht, und mir fällt immer mehr auf : Es fahren immer weniger davon rum. Für mich kam nur ein früher 1,6er mit 115 PS und ohne Airbags in Frage. Der Zustand und das Bauchgefühl waren letztendlich so gut, dass ich einfach nicht anders konnte als zum Kauf, ohne Preisnachlass zuzustimmen. Günstig bzw billig war er nicht, aber ich denke er ist seinen Preis von 3950€ wert. (ungeschweißt und nur sehr wenig Rost, absolut original und unverbastelt, 2. Hand, <200 K km)

 

 

Gerade bei den frühen NAs sprechen meiner Meinung nach alle Parameter für eine gute, aber dennoch verhätnismäßig preisgünstige Klassiker-Karriere, einen riesigen Preissprung sehe ich nicht und ist von meiner Seite auch nicht als "Investment" geplant.

Historisch gesehen ist er (neben kurz vorm H-Kennzeichen stehend) eine Stilikone, Begründer bzw. Neuentdecker einer Klasse, somit auch ein Meilenstein in der Automobilgeschichte und der meistverkaufte 2-Sitzer-"Sportwagen" der Welt. Dazu hat er die allseits geliebten Klappscheinwerfer, eine attraktive Karosserieform fern von Brot und Butter, ist ein garantierter Spaßbringer mit einem sportlichem Fahrverhalten, alles gepaart mit einer Großserientechnik die für spitzen Zuverlässigkeit bekannt ist und zudem wenig(er) potentielle Problemstellen birgt als zum Beispiel seine direkten Nachfolger. Das beste daran, der ganze Spaß ist auch noch spottbillig! (Laufende Kosten pro 7-monatiger Saison 230€! Dank der großen Fangemeinde sind Ersatzteile und Tuningteile einfach und preisgünstig zu beschaffen)

Galerie

Karosserie

3.5 von 5

Rost ist bei jedem Modell das größte Manko eines MX5. Auch die Karrosserie der NA Serie hat leider mit Rostproblemen zu kämpfen. Allerdings "nur" an den Schwellern, Radläufen und vorderen Kotflügeln.

 

Insgesamt hat man im Innenraum spürbar etwas mehr Luft/Platz als im NBFL.

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + spürbar etwas mehr Luft zwischen Verdeck und Kopf (im Verhältnis zum NBFL)
  • + Sitzposition etwas besser/tiefer, so habe ich bessere Sicht im NA als im NBFL
  • + für das Alter von 26 Jahren sieht er top aus
  • + geniales Dach, schneller auf und zu als ein elektrisches je sein könnte
  • + Motorraum übersichtlich mit ordentlich Platz zum schrauben
  • + Längsträger keine Problemzone
  • - Schweller, Radläufe und vordere Kotflügel Rostempfindlich
  • - Leider hat mein Exemplar eine Plastikheckscheibe, was sich zum einen an einer Naht gelöst hat, zum anderen Vorsicht beim öffnen benötigt, im Gegensatz zur Glasscheibe

Antrieb

3.5 von 5

2 Jahre Standzeit, dann problemlos 100 km überführt und noch einige Spaßkilometer gefahren, sagt eigentlich alles über die Zuverlässigkeit aus.

Mehr als 3000km habe ich nun schon mit ihm abgerissen, dabei war er absolut zuverlässig. Der Verbrauch liegt aktuell bei erfreulichen 8,5-9 L auf 100km, bei identischen Bedingungen zum NBFL. Unschön: Ein möglicher Getriebeschaden kündigt sich an. Leider schon seit kurz nachdem Kauf. Getriebeölwechsel schaffte nur kurzzeitig Abhilfe. Ersatzgetriebe für 100€ liegt zum Glück schon bereit. Eine Getriebe-Problematik ist mir bisher auch nicht bekannt.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + 115 PS auf <1 T machen Spaß, gefühlt kein Unterschied zum 145 PS starkem NBFL (bis man auf der Autobahn fährt...)
  • - 115 PS sind aber auch keine Ausgeburt schneller Beschleuningungen, mehr wäre schon nett
  • - auf der Autobahn merkt man schon im Vergleich, dass mein NA schwächer ist
  • - Getriebe im Vergleich zum NB etwas hakeliger wenn er kalt ist (aber immer noch spitze wenn er warm ist) vielleicht aber auch weil :
  • - Getriebe wohl kaputt (macht Geräusche)

Fahrdynamik

4.0 von 5

Fahrspaß pur! Knackiges, kurzes Getriebe, ein Saugmotor der gedreht werden will, 115 Pferdchen verteilt auf 955 kg, alles gepaart mit Hinterradantrieb, was will man mehr, zum Spaß?

Das faszinierende ist eigentlich, dass man nahezu immer die volle Leistung/das volle Potential ausschöpfen kann.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + hier trumpft der Mixer groß auf
  • - fehlendes ABS

Komfort

3.5 von 5

Servo, E-Fenster und Kassettenradio , sind die einzigen Komfort-Schnick-Schnacks. Noch weniger Ablagemöglichkeiten, als ich es aus dem NBFL gewohnt bin.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + offen nicht zu windig
  • + nichts piept, gongt oder nervt mit sonstigen Geräuschen
  • - ohne Windschott etwas windiger als in meinem NBfl
  • - Der Vorfacelift hat noch nicht einmal Seitenfächer in den Türtafeln, viel mehr als eine Brieftasche und Handy sollte man in den Innenraum nicht mitnehmen
  • - ein Tank Warnlämpchen wäre ganz nett
  • - kein weichgeschäumtes Plastik, wens stört
  • - Der NA der ersten Serie, glänzt halt mit Purismus und wenig Komfort

Emotion

4.5 von 5

Emotion pur, Auto fahren in purer Form, ein echter Spaßmacher für kleines Geld! Selbst Walter Röhrl hat einen (weißen ND). MX5 Fahrer grüßen (meistens), NA Fahrer eigentlich immer, da beginnt das Oldtimer/Motorradfeeling. Ob auf der Landstraße oder sogar auch auf der Rennstrecke, dieser Spaßwagen macht alles klaglos mit. Ein so pures Auto fahren für so kleines Geld kann ich nur jedem Petrolhead ans Herz legen. Man kann den MX5 Reiz nur schwer erklären, man muss ihn einfach mal fahren. Viel mehr Go-Kart mit gewisser Alltagstauglichkeit geht kaum. Für mich, die Lotus Elise für arme.

 

"It’s a cure for depression, this car, it really is. You just can’t be in a bad mood when you’re driving it." Jeremy Clarkson

 

"Der Mazda MX-5 ist einfach genial" Walter Röhrl.

 

Jetzt wo ich NA und NBFL habe/hatte, muss ich sagen, dass mir mein NBFL insgesamt, etwas besser gefällt, rein optisch als auch fahrdynamisch. Der war allerdings auch etwas individualisiert, was mir sehr gut gefallen hat. So ganz Original gefallen mir die MX-5 Modelle alle nicht so gut, weswegen der NA nun nicht mehr ganz original bleiben wird. Ist und bleibt aber natürlich Geschmackssache.

 

Emotional gesehen hat mich der NBFL irgendwie viel mehr gepackt.

Kultiger, klassischer und irgendwie cooler ist aber ohne Frage der NA. Beim NA gibt es viel mehr Kleinigkeiten, die das Auto gefühlt zu etwas besonderem machen. Allein wenn man die Klappscheinwerfer hochstellt, geht das Herz schon auf. Das serienmäßige, unter einer Mazda Abdeckung versteckte, Momo-Lenkrad ist wunderschön. Oder andere Kleinigkeiten wie die Türgriffe, oder das satte Geräusch, wenn die Türen ins Schloß fallen. Klingt (von innen, bei geschlossenem Verdeck) beinahe so genial wie bei luftgekühlten Porsches.

Ich muss dennoch zugeben, bei meinem fast Oldtimer geht etwas von dem typischen MX-5 Flair, nämlich am besten jeden Tag, egal bei welchem Wetter offen fahren, egal wohin, verloren. Ich hol ihn nur noch selten bei schönstem Wetter aus der Garage :| Und so reift doch immer mehr der Gedanke, wieder einen zweiten MX zu kaufen.

Galerie
Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Emotion pur!
  • + aufs wesentliche reduziert, puristisch und offen
  • + für mich eins der Highlights: das original Momo Lenkrad
  • + Klappscheinwerfer
  • + Geräusch wie die Tür satt ins Schloss fällt ist fast Porsche-like
  • + sportliches Layout, 50:50 Verteilung, Hinterradantrieb
  • - für meinen Geschmack rein optisch gesehen, etwas femininer als der NBFL
  • - alte Topgear Regel : Ein Auto, wofür man sich immer rechtfertigen und es erklären muss warum es cool ist, ist uncool!So langsam ändert sich das aber

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wer einen zuverlässigen, kommenden Klassiker, mit hohem Spaßfaktor und eingeschränkter Alltagstauglichkeit sucht, ist hier goldrichtig. Laufende Kosten sind nahezu lächerlich günstig. (ich zahle ca. 230€ pro Saison für Steuern(69€) und Versicherung(159€)) Ersatzteilpreise sind durch große Community/Fangemeinschaft eigentlich als günstig und immer vorhanden einzustufen. Das Verhältnis Fahrspass zu Geldaufwand dürfte unerreicht sein

 

Wer sich jetzt noch einen guten NA sichern kann, macht nicht viel verkehrt. Man kann davon ausgehen, dass er keinen Wert mehr verliert, sondern eher steigt.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Für den heutigen Alltag ist der NA ohne Airbags und ABS eigentlich nichts mehr.

In meinen Augen ein kommender Klassiker, den man dementsprechend auch behandeln sollte. (Garage, kein Wintereinsatz)

 

Rost ist auch bei diesem Modell das wichtigste Kriterium, mittlerweile muss man suchen und vielleicht auch mal weiter fahren, und am besten dann auch mal investieren.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests