• Online: 965

Mazda 3 1.6i BL - Test (Benzin)

15.05.2019 15:35    |   Bericht erstellt von Running_Sushi

Testfahrzeug Mazda 3 2 (BL) 1.6
Leistung 105 PS / 77 Kw
Hubraum 1598
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 96800 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 3/2013
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von Running_Sushi 4.0 von 5
weitere Tests zu Mazda 3 2 (BL) anzeigen Gesamtwertung Mazda 3 2 (BL) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich habe das Fahrzeug im Juli 2018 mit 90.000km gekauft. Das Fahrzeug befand sich bis November 2018 (Kilometerstand: 96.800km) in meinem Besitz. Im Laufe der Zeit wurde der Mazda in der Stadt (60%), Landstraße (10%) sowie Autobahn (30%) bewegt.

Karosserie

4.0 von 5

Um sich eine Vorstellung machen zu können - ich bin 1,73 Meter groß und wiege 89kg.

 

Platzangebot: Für Fahrer und Beifahrer ist ausreichend Platz vorhanden. Auf der Rücksitzbank ist ebenfalls genügen Platz vorhanden wobei es für größere Personen +1,85 Meter etwas eng werde könnte.

 

Kofferraum: Im Kofferraum ist ebenfalls viel Platz vorhanden. Das Kofferraumvolumen beträgt 430 Liter. Falls notwendig können auch die Rücksitze umgeklappt werden. Unter dem Kofferraum findet sich ebenfalls ein Reservereifen.

 

Übersichtlichkeit: Das Fahrzeug ist sowohl nach vorne als auch nach links und rechts Übersichtlich. Ungeübte Fahrer/Fahrerinnen könnten am Anfang beim Einparken Probleme haben, da durch den Blink in den Innenspiegel das Ende des Fahrzeuges nicht exakt ersichtlich ist.

 

Qualitätseindruck: Das Fahrzeug ist relativ gut verarbeitet. Es gab kein Knarzen und quietschen. Abnutzungserscheinungen waren in keinster Weise zum Zeitpunkt der Verkaufs (96.800km) vorhanden.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Genügend Platz vorhanden
  • + Reserverad (bei vielen Fahrzeug heute nur ein Reparaturkit vorhanden)
  • - bei größeren Personen (+1,85m) wird es auf der Rücksitzbank eng

Antrieb

4.0 von 5

Motor: Ich kann mich nicht beklagen. Für seine 105 PS und 1.6 Liter Hubraum geht der Mazda ganz gut vorwärts. Wenn man gut Beschleunigen will, dann muss man bei einem Saugmotor auch mal zurückschalten. Auf YouTube findet man paar Beschleunigungsvideos bei denen ich mich jedoch frage ob die Aufnahmen Bergauf und mit einem LKW-Anhänger gemacht wurden.

 

Getriebe: Das Schaltgetriebe ist ein 5-Gang Getriebe und ist erste Sahne. Es macht wirklich Spaß zu schalten. Exakt, knackig und die Schaltwege sind echt kurz. Hier möchte ich jedem ans Herz legen keinen Automatik zu kaufen - auf der einen Seite verpasst man den Spaß mit dem Schaltgetriebe und auf der anderen Seite ist der Mazda 3 1.6 mit dem Automatik-Getriebe relativ langsam.

 

Verbrauch: Das ist ein Punkt der mich am meisten bei diesem Fahrzeug gestört hat - nämlich der Verbrauch. Laut dem Bordcomputer liegt der Durchschnittsverbrauch in der Stadt bei 9,2 Liter. Wenn man sich viel Mühe gibt, dann schaft man auch 8,9 Liter. Für die Skeptiker möchte ich noch anmerken dass das Fahrzeug keinen defekt hat und in einem top gepflegtem Zustand ist. Auf der Landstraße war der Verbrauch hingegen mit 6,2 Liter sehr gut. Auf der Autobahn war ich bei normaler Fahrweise und 130kmh bei 6,8 Liter und bei höheren Geschwindigkeiten bei ca. 7,2 Liter.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Schaltgetriebe knackig, kurz und direkt
  • + Drehfreude
  • - hoher Verbrauch in der Stadt
  • - Automatikgetriebe sehr langsam

Fahrdynamik

4.5 von 5

Beschleunigung: Die Beschleunigung ist für das Gewicht und die Leistung meiner Meinung nach ganz gut. Wer schnell Beschleunigen möchte, muss auch mal zurückschalten.

 

Lenkung und Fahrverhalten: Die Lenkung ist gut und das Fahrzeug liegt sehr gut auf der Straße - ich bin das Fahrzeug auf Sempertinen gefahren und war sehr zufrieden.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Fahrzeug liegt gut auf der Straße
  • - Dämpfung etwas härter ausgelegt

Komfort

4.5 von 5

Federung: Die Federung ist sportlich ausgelegt

 

Sitze vorne: Die vorderen Sitze sind gemütlich und bieten ebenfalls guten Seitenhalt.

 

Sitze hinten: Die Sitze hinten sind ebenfalls gemütlich. Die Mittelarmlehne im Sitz rundet das Ganze noch ab.

 

Innengeräusche: Ich habe den Mazda 3 Facelift gehabt. Beim Facelift wurde die Dämmung verbessert und ich empfand die Dämmung als gut.

 

Bedienung: Wenn man sich einen Überblick über die Bedienung verschaffen hat, dann sollte es kein Hindernis darstellen.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + gute Sitze (vorne und hinten)
  • + sportliche Federung

Emotion

4.5 von 5

Design: Das Fahrzeug ist vom Design her sehr schick.

 

Temperament: Das Temperament des Mazda 3 ist sportlich. Hierfür spricht sowohl das sportliche Design als auch die sportliche Schaltung und das sportliche Fahrverhalten.

 

Image: Der Mazda 3 BL ist auf der einen Seite mit dem 1.6 Liter 105PS Benziner-Saugmotor als Dauerläufer bekannt der keine Probleme macht. Auf der andere Seite kennen viele den Mazda 3 aus der Vorgänger-Generation BK als rostanfällig. Tatsächlich finden sich hier und da paar Stellen wo Flugrost vorhanden ist, das wars aber auch schon.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + sportliche Optik

Gesamtfazit zum Test

  • + Design
  • + sportlich
  • + gemütliche Sitze
  • + zuverlässig
  • - Verbrauch in der Stadt
Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wer einen schicke, sportlichen und zuverlässigen Japaner mit Platz braucht, der ist beim Mazda 3 an der richtigen Adresse.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Der einzige Grund warum ich den Mazda 3 1.6 nicht empfehlen würde ist der Verbrauch in der Stadt. Ich bin oft in der Stadt unterwegs und das ist für mich kontraproduktiv.

 

Sonst gibt es keinen Grund warum man das Fahrzeug nicht kaufen sollte.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests