• Online: 1.312

Land Rover Defender LD 2.5 Td5 Test

17.07.2019 19:45    |   Bericht erstellt von womopedda

Testfahrzeug Land Rover Defender L316 2.5 Td5
Leistung 122 PS / 90 Kw
Hubraum 2495
HSN 2055
TSN 445
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 107000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 6/2008
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von womopedda 4.5 von 5
weitere Tests zu Land Rover Defender L316 anzeigen Gesamtwertung Land Rover Defender L316 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich besitze den Wagen seit 2011 und habe ihn mit knapp 20.000 km erworben.

 

Es war bis vor zwei Jahren mein Dayly-Driver und er musste ALLES mitmachen, morgens und mittags in die Stadt, am Wochenende ins Grüne, gelegentliche Fahrten kreuz und quer durch Deutschland, hin und wieder für ein paar Tage campingmässig unterwegs in Deutschland und Südfrankreich,Anhängelast von 3500 Kilo wurde oft ausgenutzt und der Allrad half häufig bei Rodungsarbeiten...

Karosserie

5.0 von 5

Ein absolutes Raumwunder, was der verpacken kann an Gewicht und Volumen.....

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + 110er Rahmen mit Dachträger, transportiert alles
  • - manchmal etwa schmal innen

Antrieb

5.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + für so ein schweres Allroundfahrzeug mit Permanentallrad super
  • - manchmal etwas laut

Fahrdynamik

4.0 von 5

der 2,4 -Liter-Dieselmotor ist sehr zuverlässig und lief bis etwa 80.000 Kilometer einwandfrei. Dann meldete sich zweimal die MIL und es wurden exakte Fehler ausgelesen, die ihn preiswert wieder instand setzten. Einmal ein Luftmassenmesser, Kosten unter 50 Euo, und einmal das Abgasrückführgsventil. AGR selber ausgebaut in einer Stunde, gereinigt und wieder eingesetzt. Das selbe nochmal vorsorglich bei etwa 105000 Kilometer, schwache Verschmutzung beseitigt...

Bei 106000 wurde die Kupplung ausgewechselt mit Zentralausrücker, beides Sachs-Teile. Ausserdem wurde das Verteilergetriebe und das hintere Differential abgedichtet. Alles überschaubare Arbeiten. Do it yourself.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Technik des Wagens absolut kein Hexenwerk
  • - es ist eine fahrende Turnhalle, vorausschauendes Fahren notwendig

Komfort

3.5 von 5

Die Stärken liegen eindeutig in den Bereichen, fürdie er gebaut wurde:

 

Er kann alles was man sich vorstellt mit viel Spielraum nach unten erfüllen, eine echte Arbeitsmaschine mit hohemFreizeit-und Nutzwert.

 

Pänomenal die Zugkraft und die Geländetauglichkeit.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Trotz Arbeitsfahrzeug mit Nutzwert wohnlich
  • - Innen Ecken und Kanten, Türen schliessen nicht dicht

Emotion

4.5 von 5

Mit dem Defender kannst du überall vorfahren und jeder will ihn haben.

 

Daher steigt auch der Preis ständig. Ein Auto mit allen Voraussetzungen für eine gute Anlage, was den Nutzwert, die Gebrauchsfähigkeit und die Akzeptanz in der Gesellschaft anbelangt, mit einer grossen Schar von Fans.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Die Alukarrossrie sieht echt gut aus, zeitlos
  • - Der Unfallschutz ist unter aller Akzeptanz

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 300-400 Euro
Verbrauch auf 100 km 9,5-10,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr bis 100 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 44319
Vollkasko 400-600 Euro 30%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Getriebe/Kupplung - Kupplungsscheibe (250 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Weil es kein schöneres und besseres Gebrauchsfahrzeug gibt.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wenn sich jemand nicht mit diesem Fahrzeug identifiziert, sollte er es nicht kaufen.......

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0