• Online: 5.096

Kia Optima 2 (JF) 2.0 T-GDI Sportswagon Test

08.04.2018 23:40    |   Bericht erstellt von ichderPaul

Testfahrzeug Kia Optima 2 (JF) 2.0 T-GDI Sportswagon
Leistung 245 PS / 180 Kw
Hubraum 1998
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 6500 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 3/2017
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von ichderPaul 4.5 von 5
weitere Tests zu Kia Optima 2 (JF) anzeigen Gesamtwertung Kia Optima 2 (JF) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Getestet wurde der Optima auf der ersten Urlaubsfahrt, welche ca. 5500km betrug.

Galerie

Karosserie

5.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Tolles Design innen wie auch außen!
  • + Preis-Leistung stimmt
  • - Im Detail gäbe es noch ein wenig zu verbessern.

Antrieb

4.5 von 5

Durchzug und Beschleunigung sind bis ca. 170km/h sehr gut. Aber bei einer Beschleunigung darüber hinaus kommen die 245PS nicht ausreichend zur Geltung. Muß man von Tempo über 200km/h abbremsen und wieder beschleunigen vermißt man das Durchzugsvermögen schon. Aber für lange Strecken bei Tempo um die 150 km/h ein sehr entspannendes Fahren. Sehr gute Straßenlage!

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Stark in der Beschleunigung
  • - Im hohen Geschwindigkeitsbereich ab ca. 170km/h schwächelder Durchzug .

Fahrdynamik

4.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Im Sportmodus eine exellente Straßenlage, ideal bei Autobahnfahrten
  • - Eine zu geringe Spreizung bei den 3 Fahrmodis

Komfort

4.5 von 5

In Sachen Komfort vermittelt der Optima das Gefühl in einer Oberklasse zu sitzen!

Einzig die Klimatisierung nur zur Frontscheibe als Auswahlmodus vermisse ich.

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sehr geräumig
  • + schönes aufgeräumtes Armaturenbrett
  • - Beim Ambientelicht könnte man etwas mehr machen
  • - Warum sind die Schalter am Dach für das Glasdach unbeleuchtet??

Emotion

4.5 von 5

Es ist erfreulich zu sehen, wenn man dem Optima hinterher schaut. Er ist einfach unbekannt, und noch als Exot auf den Straßen unterwegs. Das macht ihn zum Hingucker!

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Ein sehr ansprechendes Äußeres??
  • - Die Marke KIA wird zu unrecht mißachtet

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wer eine preisliche Alternative zu den deutschen Marken sucht, aber dennoch exclusiv mit allem Komfort unterwegs sein möchte, macht bei KIA Optima nix falsch! Als ex. Mercedes C-Klasse Fahrer habe ich den direkten Vergleich machen könen. Wem Preis-Leistung vor Markenstatus steht, der ist beim Optima genau richtig!

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests