• Online: 4.763

KIA Optima SW 1.7 CRDI DCT GT-Line

03.06.2018 13:17    |   Bericht erstellt von Thorte81

Testfahrzeug Kia Optima 2 (JF) 1.7 CRDi Sportswagon
Leistung 141 PS / 104 Kw
Hubraum 1685
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 16500 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 8/2017
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von Thorte81 3.5 von 5
weitere Tests zu Kia Optima 2 (JF) anzeigen Gesamtwertung Kia Optima 2 (JF) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Hi!

 

ich habe mir als 2017 Firmenwagen den Optima GT Line CRDI 141 DCT Sportswagon ausgesucht. Mit beruflichen Fahren und auch Privat mit Kind, Hund und Familie (auch in den Urlaub) konnte ich schon diverse Erfahrungen machen.

Galerie

Karosserie

3.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Schön (Geschmacksache)
  • - Sehr Lang (dafür sind Parkplätze und Parkhäuser) einfach nicht gemacht
  • - Kofferraum wegen der Flachen Bauweise nicht so gut Nutzbar)

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Sanftes Schalten der Automatik
  • + Besonders im Sportmodus gutes Ansprechverhalten
  • - Im Durchschnitt werden 7 Liter verbraucht (Fernab der 4,xx Liter Werksangabe))
  • - Der Motor hat mit dem Gewicht schon manchmal seine Mühe (gerade im Eco oder Normalmodus)

Fahrdynamik

3.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Im Sportmodus ist die Lenkung, Antrieb, Fahrwerk recht direkt
  • + Im Eco Modus ist Lenkung sehr weich, Fahrwerk gemütlich, Antrieb eher gemächlich

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sitze Vorne mit Belüftung und mehrfacher (elektrischer) Verstellung super!
  • - sitze hinten etwas stark geneigt. Der mittlere Platz ist kaum nutzbar

Emotion

3.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • - Das Design hätte noch näher an der Studie sein können :-)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ein schicker Kombi mit super Ausstattung, an die man sich schnell gewöhnt (Lenkradheizung, Sitzlüftung, Android Auto, Keyless Drive, elektrische Kofferraumklappe, mitlenkende LED Scheinwerfer etc.). Besonders bei langen Fahrten mit Tempomat (mit Abstandshalter) ist der lange Radstand und die gute Geräuschdämmung toll.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Ich hatte vorher den KIA Carens als VAN. Die Raumausnutzung war um ein vielfaches besser und praktischer. Gerade mit Kind und Hund ein Traum. Allerdings wollte ich nach 3 Jahren Carens was "schickeres" fahren - daher der Kombi. Trotz längerer Bauform und dadruch entstehenden Problemen (häufig steht man vorne schon über die Parkplatzlinie und das Hack steht noch halb auf der Straße). Ist ein "Mehr" an Platz nicht spürbar - im Gegenteil. Durch den flachen Kofferraum können z.B. größere Koffer nicht aufrecht gestellt werden...

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests