• Online: 4.882

Jaguar XK X150 4.2 Convertible Test

21.05.2015 11:26    |   Bericht erstellt von hubbie

Testfahrzeug Jaguar XK X150 4.2 Convertible
Leistung 298 PS / 219 Kw
Hubraum 4196
Aufbauart Cabrio/Roadster
Kilometerstand 88888 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 8/2007
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von hubbie 4.0 von 5
weitere Tests zu Jaguar XK X150 anzeigen Gesamtwertung Jaguar XK X150 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

das Fahrzeug wurde in Österreich nur im Sommer gefahren, zwischen 2007 und 2011 jeweils zwischen Wien und Alicante und eben winters in Spanien, mit Winterreifen allerdings wurde es nie gefahren

Karosserie

2.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Handling
  • - vorderes Distanzradar nötig

Antrieb

4.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + beim Cruisen mit 90 kmh Verbrauch unter 9 Liter
  • - empfindliches Fahrwerk

Fahrdynamik

4.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Sportmodus beim Überholen

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sitze:hochwertiges Leder, 16-fach verstellbar
  • - Pairing mit Bluetooth bei Oneplusone

Emotion

5.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + geiler Sound beim Offenfahren

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 600-1.000 Euro
Verbrauch auf 100 km 9,5-10,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 1210
Haftpflicht 300-400 Euro (30%)
Teilkasko 500-600 Euro
Außerplanmäßige Reparaturkosten Sonstiges - Radschlagprobleme (1000 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wir haben anno 2007 rabattierte € 107000 (Liste € 126000) für das vollausgestattete Fahrzeug hingelegt, im Hochpreisland - NoVA! - Österreich und bisher keinen Cent davon bereut. Das Prinzip von Preis und Leistung ist uns noch nicht optimaler untergekommen, haben wir doch zum Vergleich einen SL 350 hergenommen und waren danach sicher, die richtige Wahl getroffen zu haben. Unterstützend kam uns noch ein Top Gear Video der BBC zu Hilfe, in dem der kürzlich in Ungnade gefallene Moderator geradezu von der Wiederauferstehung des XKE schwärmte...

 

Genussvoll waren unzählige Fahrten über die Pyrenäenpässe in unser Winterdomizil Spanien, wo wir sogar im Februar das Dach runter machten, um den betörenden Duft der Mandelblüten bei langsamer Fahrt zu genießen. Seit 2011 entfallen die jährlichen Transfers von fast 6000 km durch die Anschaffung eines an der Costa Blanca stationierten 1er Cabrios, der Jaguar überwintert abgemeldet in einer Wiener Garage und wird sommers zu Ausfahrten in attraktive Gegenden genützt.

 

Mit der Servicequalität des Wiener Händlers waren wir sehr unzufrieden, daher wechselten wir für eine minimale Reparatur am Dachschließmechanismus zu einer kleinen Werkstätte am Land, die nicht nur sofort das richtige Ersatzteil zur Hand hatte, was dem Wiener Betrieb in drei (!) Anläufen nicht gelang, vom absurden Preisvorschlag in Höhe von fast zweitausend € gar nicht zu reden, schließlich zahlten wir am Land ein Zwanzigstel davon- für Arbeit und Material!

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

für 3 Personen bedingt geeignet, Kniefreiheit zwar o.k., beim Ein/Aussteigen für ältere Leute beschwerlich, obwohl Sitz elektrisch nach vorne geschoben werden kann...

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests