• Online: 2.236

Test Hyundai i30 1.4 109 PS

04.10.2016 08:51    |   Bericht erstellt von Becci97

Testfahrzeug Hyundai i30 1 (FDH) 1.4
Leistung 109 PS / 80 Kw
Hubraum 1396
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 60000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 2/2009
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von Becci97 4.0 von 5
weitere Tests zu Hyundai i30 1 (FDH) anzeigen Gesamtwertung Hyundai i30 1 (FDH) 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich fahre fast jeden Tag mit dem Auto auf Arbeit, da ich auch Früh- und Spätdienste habe.

Im Winter bin ich allerdings noch nicht gefahren, da ich das Auto da noch nicht hatte. Im Nebel bin ich aus nicht gefahren, weil das bei uns sehr sehr selten ist.

Bei Regen dafür oft.

Alles Top.

Ich fahre gern und so oft ich kann Auto, außer ich erreiche es Fußläufig oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln schnell. Meistens ist das Auto aber doch die bessere Variante

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Ich finde das Auto trotz den Kontas sehr gut. Ich bin Fahranfänger und könnte mir erstmal kein besseres Auto vorstellen. Natürlich wachsen die Ansprüche mit der stritten, aber noch würde ich das Auto nicht abgeben. Ist alles dran, was an ein Auto dran muss und ein bisschen mehr. Es fährt, es ist sparsam. Es ist einfach ein gutes Auto.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Super für Fahranfänger
  • + Großer Kofferraum, wie bei Kombi
  • + Höhenverstellbarer Fahrersitz
  • + Verbraucht so gut wie kein Öl - seit einem Jahr der selbe Ölstand
  • + USB- Anschluss, CD- Spieler
  • + Zigarettenanzünder und extra Anschluss zum Laden
  • - Leider keine Sitzheizung in der Standartausführung
  • - Leider keine Nebelscheinwerfer in der Standartausführung
  • - Nur fünf Gänge - in der Stadt bei 50 km/h schon im fünften Gang fahren
  • - Spiegel nur manuell einstellbar (i.d.R. lässt man sie dann so)

Antrieb

3.5 von 5

An sich gibt es kein Problem, man kommt auch schnell vom Fleck, wenn man das will.

Aber ich habe hier in der Nähe einen langen, steilen Berg. Erst muss man 50 km/h fahren. das geht. Dann kommt eine Ampel und kurz nach der Ampel wird es noch etwas steiler und da sind 70 km/h. Um die wenigstens am Ende des Berges erreicht zu haben. muss man das Auto schon sehr quälen. Es gibt aber viel Autos, die dort hoch "schleichen", also ist es nicht so schlimm.

Ansonsten schnurrt es zufrieden vor sich hin und macht ohne Mucken das, was man ihm "Befiehlt"

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Hält auch dauerhaft 5000 Undrehungen stand
  • - An steilenBergen muss man ihn schon quälen

Fahrdynamik

4.0 von 5

Dieses Auto ist eben kein Rennauto und man muss es etwas drillen um schnell voran zu kommen. Bremsen funktioniert hingegen fabelhaft. Manche erschrecken, wie stark es Bremsen und sind es von ihrem Auto nicht gewohnt. Wenn man malbachnell dir Richtung wechseln muss, dann Kuss man schon bedenken, dass das Auto kein kleiner Opel Corsa ist, aber es klappt dennoch gut, wenn man das bedenkt.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Bremsen funktionieren super, steht sofort wenn nötig
  • - Beschleuningung könnte besser sein

Komfort

4.0 von 5

Die Sitze sind Bequem, es gibt nichts auszusetzen. Klimaanlage tut auch wwas sie soll, Heizung macht schön warm.

Nur die Innengeräusche werden bei Autobahnfahrten laut. Ich habe festgestellt, dass 120km/h die schlimmste und lauteste Geschwindigkeit ist. Davor und danach passt alles. Einfach das Radio lauter drehen. ;)

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Heizung macht richtig warm für den Winter
  • - Bei Autobahnfahrten wird es schon lauter drin

Emotion

4.5 von 5

Ich finde das Auto sehr schön, viele andere Fahrer sind wahrscheinlich auch zufrieden, sonst würde es nicht so oft vorhanden sein auf den Straßen.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Sehr schönes Auto, gibt es oft, viel verbreitet
  • - Mir fällt nichts ein

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 5,5-6,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Gebrauchtwagengarantie 12 Monate
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 1640
Haftpflicht 1.000-2.000 Euro (140%)
Teilkasko 400-500 Euro
Außerplanmäßige Reparaturkosten Innenraum/Lüftung/Klimatisierung - Klimaanlage/Klimakompressor (150 €)

Gesamtfazit zum Test

  • + Schickes Design
  • + Geräumig
  • + Bequem
  • - Ist kein Sportwagen
Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Sehr schönes, sparsamer Auto. Wenige Kontras. Einfach selbst Probe fahren und sich überzeugen

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wer PS unter der Haube will ist bei diesem Auto definitiv Fehl am Platz.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests