• Online: 1.438

Honda Jazz 2 (GE) 1.4 i-VTEC Test

13.02.2017 14:23    |   Bericht erstellt von KraftfahrerSachsen

Testfahrzeug Honda Jazz 2 (GE) 1.4 i-VTEC
Leistung 100 PS / 74 Kw
Hubraum 1339
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 169500 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 6/2010
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von KraftfahrerSachsen 4.0 von 5
weitere Tests zu Honda Jazz 2 (GE) anzeigen Gesamtwertung Honda Jazz 2 (GE) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich nutze das Fahrzeug täglich für den Arbeitsweg und Freizeit. Überwiegend auf Land- und Bundestrassen. Autobahn bei max. 10 %.

Karosserie

3.5 von 5

Für einen Minivan ist das Platzangebot einfach nur super. Ich habe schon in vielen Autos gesessen aber der Jazz ist wirklich ein Raumwunder. Ob es die Innenhöhe oder die Variabilität von Kofferraum und Rücksitzbank, Stichwort Magic-Seats, betrifft, alles findet man sonst nur in viel(!) größeren Fahrzeugen. Günstig ist die höhere Sitzposition und der verhältnismäßig große Kofferraum. Großer Kritikpunkt, sehr unübersichtlich vorn, die geteilte A-Säule stört unheimlich, die Front läßt sich nur ahnen.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + variabler und großer Kofferaum
  • + viel Platz für 4 Personen
  • - unübersichtliche nach vorn

Antrieb

4.0 von 5

Ich fahre den Jazz mit einer LPG-Anlage. Meine Beschreibung bezieht sich jetzt auf den Benzinbetrieb. Ich denke mal Honda-typisch wird der 1,4l Sauger erst richtig bei Drehzahlen jenseits der 3000 munter Im Normalbetrieb reichen aber auch geringere Drehzahlen. Der Verbrauch ist bei behutsamen Gasfuß schon mal bei 5 l. Auch auf der Autobahn kann man schon mal auf der linken Spur mit schwimmen, wenn es nicht viel schneller als 170 wird.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + drehfreudiger Motor
  • - in niedrigen Drehzahlen relativ geringer Durchzug

Fahrdynamik

4.0 von 5

Für ein relativ kurzes Auto kann man mit dem Fahrkomfort schon zufrieden sein. Logisch, dass bei dem relativ kurzen Radstand Stösse und Fugen sich deutlicher bemerkbar machen. Leider ist der Jazz, aufgrund seiner Form, auch ziemlich seitenwindempfindlich. Insgesamt jedoch ein sehr direkt und sicher zu fahrendes Auto. Die Bremsen verzögern eher durchschnittlich und neigen doch zu einem deutlichen Verschleiß.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + sehr leichtgängige Lenkung, stabile Straßenlage
  • - seitenwindempfindlich

Komfort

3.5 von 5

Für ein Fahrzeug dieser Klasse kann man in Richtung Komfort nicht meckern. In meiner Version "Comfort+" ist alles drin was man zum Fahren braucht. Von NSW über CD bis Klimaautomatik. Spiegel, Scheiben alles elektrisch. Die Heizung stößt allerdings ab -12 Grad an ihre Grenzen.

Die Sitze vorn sind bequem, mit meinen 1,74 m sitze ich gut und kann mir die Sitzhöhe auch manuell einstellen. Beim Innengeräusch muss ich wohl eine Montagsversion haben, meiner ist doch recht laut. Der Jazz meiner Frau, Bj. 2013, gleiches Modell, ist eine Welt leiser.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + guter Sitzkomfort, gute Ausstattung
  • - relativ laut im Innenraum

Emotion

4.0 von 5

Bin ich mal ehrlich, eine "Bella macchina" ist es nicht. Aber, ein sehr pfiffiges und super gelungenes Alltagsauto. Man findet schnell in der Innenstadt einen Parkplatz, der Benzinverbrauch ist günstig. Das Design, finde ich, fällt immer noch auf.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Alltagsauto

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr bis 100 Euro
Verbrauch auf 100 km 5,5-6,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 9306
Haftpflicht bis 200 Euro (40%)
Vollkasko bis 200 Euro 30%

Gesamtfazit zum Test

  • + hohe Alltagstauglichkeit
  • + relativ geringe Kosten
  • + variabler großer Innenraum
  • + für die Größe gut motorisiert
  • - geringe Anhängelast
  • - nach vorn unübersichtlich
Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Der Jazz ist eine gelungene Kombination aus Kleinwagen und Van auf kleinem Raum. Dabei noch flott motorisiert und recht flink. Sein größtes Plus ist auf jeden Fall das Raumangebot und die gute Ausstattung. Jedem, der ein Auto für den Arbeitsweg und Freizeit sucht ist mit dem Jazz gut beraten.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests