• Online: 4.707

Honda CR-V III (RE) RE6 2.2 i-DTEC Test

03.01.2012 19:47    |   Bericht erstellt von Hackybeere

Testfahrzeug Honda CR-V 3 (RE) 2.2 i-DTEC 4WD
Leistung 150 PS / 110 Kw
Hubraum 2199
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 12500 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 2/2011
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von Hackybeere 3.5 von 5
weitere Tests zu Honda CR-V 3 (RE) anzeigen Gesamtwertung Honda CR-V 3 (RE) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
83% von 6 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Im Letzten Jahr Urlaubsreise mit Wohnwagen und Schlauchboot voll beladen nach Italien ca. 3500 Km mit Passfahrten über Reschenpass usw.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Durch einparkhilfe und Kamara sehr einfaches Einparken

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Gutes Raumangebot
  • + Bequeme Sitze
  • - Minderwertiger Kunststoff an den Türverkleidungen
  • - Empfindliche Kantenabdeckung der Lackierung

Antrieb

3.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Manchmal sehr hackelige Schaltung

Fahrdynamik

3.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Mitunter recht hackelige Schaltung

Komfort

4.5 von 5

Mit vier Personen komfortabeler Reisewagen

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sehr guter Komfor

Emotion

3.5 von 5

Ich bin durchaus mit dem Auto zufrieden.

Die Kunststoffteile innen sind sehr empfindlich und

es gibt meines Wissens keine Stahlfelgen für dieses Auto

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Gefälliges Design

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 300-400 Euro
Verbrauch auf 100 km 8,5-9,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 42697
Haftpflicht bis 200 Euro (35%)
Vollkasko 200-400 Euro 30%

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Sehr gefällige Erscheinung leicht zu bedienen.

Der Innenraum ist übersichtlich.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Der Honda ist kein Rennwagen als Geländewagen nur bedingt zu gebrauchen.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
83% von 6 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 2

07.02.2012 09:53    |    buebe

Hallo, Ich fahre den Honda CR-V 2,2 DTEC Mod. 2012 seit Nov. 2011

habe selten so viel Spass am fahren gehabt wie jetzt beim Honda. das

Auto liegt einfach toll in der Hand beim fahren, na , ja so ein paar kleinigkeiten stören mich natürlich auch, wie Heckklappe bei Regen,

Tempomat erst ab 40 Km/h, hakende Schaltung, Armlehne nicht höhen-

verstellbar, steht senkrecht in der Luft, wenn man die Rückenlehne

zurück stellt, vorne nur 2 Einparksensoren, vor einer Wand, warnt er

nicht. Die Sitze hinten,sehr gut , das einstellen in jeder Variation, toll.

Nur vorne, warum nur höhenverstellbar, Fahrersitz,? bin zu 100 %

Gehbehindert, fahre sehr oft als Beifahrer. Also, mir hat es noch keine

Sekunde leid getan, das ich meinen Daimler C-180 Kompressor Kombi

abgegeben habe, habe einen guten tausch gemacht.

Gruß F.J.K.


10.06.2012 22:39    |    sniper163

Den Kommentar fand ich ja fast noch hilfreicher als den Testbericht. Der spricht mir aus der Seele. Was ich ja in erster Linie erwarte ist eine störungsfreie Funktion. Da bin ich mir aber noch nicht so sicher. Wenn man den CRV bei Regen fährt, darf man ihn danach waschen und wenns nur 500m waren! UND nach den 500m kann man im Carport oder der Garage gleich unter der geöffneten Heckklappe duschen. Das muß ein Witz vom Hersteller sein. Jedenfalls hab ich sowas noch nie vorher erlebt!


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests