• Online: 4.190

Honda Civic 10 (FK1,FK2,FK3,FK7) 1.5 VTEC Test

29.11.2017 12:06    |   Bericht erstellt von Japanbrummer

Testfahrzeug Honda Civic 10 (FK1,FK2,FK3,FK7) 1.5 VTEC
Leistung 182 PS / 134 Kw
Hubraum 1498
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 300 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 11/2017
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von Japanbrummer 4.5 von 5
weitere Tests zu Honda Civic 10 (FK1,FK2,FK3,FK7) anzeigen Gesamtwertung Honda Civic 10 (FK1,FK2,FK3,FK7) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich fahre die Stufenheckvariante (FC1) mit dem 1,5-Liter-Turbobenziner und bin noch in der Einfahrphase. Mein erster Eindruck ist allerdings sehr gut: die Lenkung ist sportlich-direkt, das Fahrwerk ist ein wunderbarer Kompromiss aus sportlicher Straffheit und komfortabler Geschmeidigkeit und der Motor kann sehr durchzugsstark sein, andererseits aber auch für die gebotene Maximalleistung und das ordentliche Drehmoment äußerst sparsam. Zudem fällt das Turboloch des relativ kleinen Turbobenziners im unteren Drehzahlbereich bei normaler Fahrweise wirklich kaum auf.

Die Stufenhecklimousine wirkt gegenüber dem Schrägheck vom Design her sichtbar dezenter und eleganter. Langweilig ist es aber noch lange nicht und zudem immer noch um einiges sportlicher als z.B. das Design eines BMW 320i, mit dem der Civic übrigens hinsichtlich der Proportionen und der Fahrleistungen vergleichbar ist, wenn der BMW auch den größeren Motor und einen Biturbo hat, was natürlich die Beschleunigungswerte und die Endgeschwindigkeit des BMW gegenüber dem guten Niveau des Civics noch einmal überbietet. Den Spritverbrauch dürfte der BMW aber ganz sicher auch locker überbieten. Bei gleichem Ausstattungsniveau liegt der Civic aber um die 20000 € unter dem Neupreis eines BMW 320i. Der Civic gibt einem daher zusätzlich noch das schöne Gefühl, sehr viel Geld zu sparen, ohne dafür auf etwas verzichten zu müssen.

Im Übrigen finde ich es sehr spaßig, wie sehr ich momentan von BMW-, Audi- Und Mercedesfahrern begafft werde, wenn ich ihnen in der neuen Civic-Stufenhecklimousine entgegenkomme. Der Wagen scheint durchaus eine sportlich-luxuriöse Premium-Ausstrahlung zu haben, der unsere Fans des deutschen Premium-Segments nicht ganz kalt lässt.

Karosserie

4.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + sportlich-elegantes Design bei dennoch ordentlicher Funktionalität
  • - Sicht nach hinten ist konzeptbedingt eher gering, aber kein Problem

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + super Kompromiss aus Leistung und Effizienz
  • - Tank ist leider mit ca 46 L unnötig klein; etwas mehr Volumen wäre gut
  • - Schaltung ist exakt, aber nicht so geschmeidig wie für Honda typisch

Fahrdynamik

4.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + kaum Agilitätseinbußen trotz Mittelklasseproportionen

Komfort

4.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Fahrwerk hat gute Balance von Sportlichkeit und Komfort

Emotion

5.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Honda wird in Deutschland absolut unterbewertet; der Rest der Welt ist schlauer

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

- super Preis-Leistungsverhältnis im gehobenen Qualitätssegment

- sehr erfrischendes, sportlich-elegantes Design

- luxuriöse Ausstattung, viele Sicherheitsassistenten serienmäßig

- auch die Effizienz kommt trotz gutem Leistungspotential nicht zu kurz

- sehr guter Kompromiss aus Sportlichkeit und Komfort

- insbesondere in Deutschland etwas Besonderes; auch 3er BMWs oder C-Klasse Benze stehen an jeder Ecke, ein Civic ist da viel exklusiver ;-)

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

05.04.2018 16:32    |    fenderhordes

Hi Japanbrummer,

 

danke für Deinen Test.

Ich muss Dir Recht geben, der Civic lässt niemanden kalt! Ich bin geradezu begeistert

besonders vom 5-türer.

 

Viele BMW Fahrer schauen wohl, weil Honda nach Jahren sehr eigenwilligem,

vielleicht auch etwas weiblichem Design (bitte nicht negativ verstehen) ein

ziemlich agressives, sportliches Auto anbietet, was den Nerv der Fans trifft.

Sicher polarisiert der Wagen auch...

 

Natürlich ist der 320i auf dem Datenblatt das schnellere Auto,

allerdings wäre der Vergleich nicht ganz fair, es handelt sich ja um einen 2.0l Motor der allerdings >noch< einen (twinscroll) Turbo hat

 

So würde ich den Civic 1.5 Sport eher mit dem 1.5l BMW 118i + M-Sport vergleichen,

(Für den 4-türer gibt es meines Erachtens aktuell gar keinen direkten Konkurrenten bei BMW)

auch preislich passt das eher. In diesem Fall hat der Civic in vielen Bereichen

die Nase vorn! Es gibt natürlich auch Merkmale wo BMW einsame Spitze ist, zB Sportsitze!

In anderen Punkten haben sie in den letzten Jahren viel von ihrer DNA verloren oder verlieren sie

mit dem nächsten Modellwechsel (Lenkung, Fahrwerk, Heckantrieb)

 

Ich kann sagen, dass der 1.5 Sport (hatch) aktuell die Nr. 1 auf meiner Liste ist, wenn es darum geht

meinen aktuellen BMW zu ersetzen. Der 3-er ist mir doch etwas zu groß, der 1-er hat einen recht kleinen Kofferraum und ist auch sonst recht eng im Innenraum.

 

Preislich ist der Civic ein hit, zumindest von der Warte eines BMW Fahrers betrachtet.

Die kleinen Nachlässigkeiten wie den oberen Kofferraum wo grundiertes Blech und Kabel sichtbar sind, oder hier und da ein harter Kunststoff stören mich nicht im geringsten, im Gegenteil der Blick bei geöffneter Motorhaube auf den unverkleideten Motorraum und das weglassen jedes halbwegs verzichtbaren teils finde ich klasse!

 

Premium ist der Wagen zum Glück nicht, sonst würde Honda einige Klavierlack + Kunstleder Applikationen anbringen und den Preis gleich mal um 10k anheben!

lg


Testbericht schreiben!