• Online: 3.893

Ford Transit Mk6 2.2 TDCi Test

11.09.2018 14:26    |   Bericht erstellt von Mim-Jantzen

Testfahrzeug Ford Transit Mk6 2.2 TDCi
Leistung 140 PS / 103 Kw
Hubraum 2198
Aufbauart Van
Kilometerstand 140000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 11/2010
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von Mim-Jantzen 3.5 von 5
weitere Tests zu Ford Transit Mk6 anzeigen Gesamtwertung Ford Transit Mk6 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Um sowohl einen PKW, als auch einen Transporter zu haben, viel die Wahl auf das Modell Euroline, das serienmäßig über 4 drehbare Einzelsitze und eine zur Liegefläche umklappbare Rückbank verfügt.

 

Für Transport-Aufgaben wird mehrmals pro Jahr die hintere Inneneinrichtung entfernt, was durch geeignete Hilfsmittel von mir alleine erledigt wird.

 

Für Urlaubsfahrten zu zweit wird auf Liegefläche umgeschaltet, sodaß jederzeit ein Nickerchen möglich ist.

Galerie

Karosserie

5.0 von 5

Überragendes Platzangebot, hohe Variabilität dank der Sitzbefestigung an Schienen. Die serienmäßigen Fußmatten im (hinteen) Innenraum blokieren die Verschiebbarkeit der hinteren Sitze, sodaß diese als erstes durch eine Innenraum-Matte ersetzt wurden, die die Schienen im Ladraum-Boden frei lassen.

 

Die Möglichkeit, im Fahrzeug aufzustehen und nach hinten zu gehen erzeugt ein sehr großzügiges Raumgefühl und unvergleichlichen Reisekomfort. An die Fahrzeug-Größe gewöhnt man sich schnell, in engen Parklücken wird rückwärts mit Hilfe von Rückspiegeln und einer zusätzlich installierten Rückfahrkamera eingeparkt und anschließend durch die Schiebe-Türe das Fahrzeug verlassen.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Sehr gutes Platzangebot, hohe Variabilität, gute Nutzbarkeit
  • - serienmäßige Fußmatten unpraktisch

Antrieb

4.0 von 5

Mit 140PS ist das Fahrzeug trotz fast 2t hinreichend agil, um auch mal Überholvorgänge möglich zu machen. I.d.R. bin ich zügiger unterwegs als der Durchschnitt.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Eine Reichweite von ca. 800km erlaubt entspanntes Reisen
  • - Bei einer Querschnittsfläche von fast 4qm darf man keinen 5-l-Verbrauch erwarten. Unter 7l/100km ist nicht drin

Fahrdynamik

4.0 von 5

Trotz der Größe des Autos fühle ich mich in Innenstädten und Parkhäusern (bis 2m Durchfahrtshöhe) sehr wohl

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Für ein Fahzeug der 5m-Klasse ist der Wendekreis extrem klein
  • - die riesige Querschnittsfläche macht Geschwindigkeiten über 150km/h zäh

Komfort

3.0 von 5

Die Abroll-Geräusche sind eindeutig höher als bei Limusienen, was jedoch weder mich noch meine Frau stört.

 

Auf längeren Strecken nicht mehr missen will ich die aufrechte Sitzposition und die Bewegungsfreiheit, die durch die Bauform gegeben sind.

 

Für Fond-Passagiere ist die Belüftung vor allem im Sommer eine Zumutung, da die Lüftungskanäle für hinten offensichtlich im (aufgeheitzten) Dach verlaufen, sodaß Kühlung erst nach frühestend einer halben Stunde zu erwarten ist.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Die aufrechte Sitzposition und das Raumgefühl sorgen für ein ganz eigenes Komfort-Gefühl
  • - Dass das Fahrzeug als NFZ entwickelt wurde merkt man am Innengeräusch-Pegel

Emotion

3.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + der Wagen sieht nicht aus wie ein Sportwagen, muß er auch nicht. Wirkt solide

Unterhaltskosten

Verbrauch auf 100 km 8,0-8,5 Liter
Außerplanmäßige Reparaturkosten Fahrwerk/Rost - Feder (0 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

In dieser Fahrzeug-Kategorie bietet der Ford ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Serienmäßig bietet er so vieles in einem Fahrzeug, daß er bei jeder Gelegenheit eine gute Figur macht.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Sowohl die Fußmatten hinten, die vor jedem Innenraum-Umbau (und sei es auch nur zum Schlafen) entfernt werden müssen, als auch die sehr solide (und somit sehr schwere) Sitzbank, die nicht ohne Hilfe (durch mehrere kräftige Hände oder praktische, aber nicht käufliche Hilfsmittel) ausgebaut werden kann, behindern die Nutzung der vorhandenen Flexibilität.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests