• Online: 4.955

Ford Scorpio Mk2 2.9 V6 STH Test

26.06.2013 19:06    |   Bericht erstellt von taximicha2010

Testfahrzeug Ford Scorpio Mk2 2.9 V6
Leistung 207 PS / 152 Kw
Hubraum 2935
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 210000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 7/1995
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von taximicha2010 5.0 von 5
weitere Tests zu Ford Scorpio Mk2 anzeigen Gesamtwertung Ford Scorpio Mk2 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

 

Karosserie

5.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + sehr bequem wie zu Hause auf dem Sofa

Antrieb

4.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Durchschnittlich 12,0 liter auf 100km
  • - kleiner tank

Fahrdynamik

5.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + sehr durchzugsstarker motor
  • + rasante Beschleunigung
  • + man gleitet wie auf Wolken

Komfort

5.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + wie schon gesagt nur fliegen ist schöner

Emotion

5.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + werde oft gefragt was das den für ein Ford ist
  • + viele halten ihn für einen Ami

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich kann dieses Auto nur empfehlen es macht echt Spaß und die Motorisierung wird sehr oft unterschätzt! Bis auf die kleine 24V an der Seite gibt es keine weiteren Hinweise auf den Motor.

Gesamtwertung: 5.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 5.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 2

04.07.2013 17:50    |    OHCTUNER

Ich weiß ja nicht was Du vorher gefahren bist , fahre einen 96er 24V , aber die 207 ps waren wohl bei mir in Urlaub , mit Glück gefühlte 180 ps , mehr konnte ich bei vorher 194 ps im MK1 nicht verspüren , Vollgas ging nur mit Verzögerung , Getriebe braucht ja auch ne Sekunde um Kickdown umzusetzen !

Lies in meinen Augen vom MK1 zum MK2 doch sehr zu wünschen übrig , klar die 150 kg mehr Gewicht sind vorhanden , aber bei dem Motor erwartete ich schon was mehr als nur einen Achtungserfolg beim Beschleunigen !

Dem Motor wird förmlich die Luft abgedreht , was die Begeisterung beim Vollgas geben , zivilisierte Formen annehmen lässt , das größte Übel ist dabei der Ansaugschnorchel vor dem Luftikasten , den zu entsorgen war wegen Platzmangel schon etwas aufwändig , nachdem das erledigt war und noch an der richtigen Schraube gedreht um die jetzt deutliche Mehrluft wieder passend zur Motorsteuerung zu bekommen , war der Motor nicht wieder zu erkennen , spontane Gasannahme , deutlich kräftigerer Durchzug , besonders ab 5000 ging der kraftvoller Richtung 6000 , gefühlte 15 ps mehr waren plötzlich vorhanden , jetzt fing der Dicke endlich an Spaß zu machen und ich fand heraus das der bei Tacho 255 abgeregelt wird , war vorher undenkbar da überhaupt mal hin zu kommen mit Serienlufti !

 

Fazit :

Jetzt kraftvoller Motor und Innenausstattung echt gut , der Rest sind Probleme ohne Ende , besonders Elektronik und viele Ersatzteile die benötigt werden um das Ding zum laufen zu halten , nichts für Anfänger und schwache Nerven , so massiv und regelmässig hat mir noch kein anderes Auto das Leben schwer gemacht , der Kampf damit fahren zu wollen ist noch nicht zu Ende , zwei Wochen ohne Probleme wäre mal nicht schlecht , bleibt wohl nur ein Wunsch !

 

Gruß


06.10.2013 11:46    |    OHCTUNER

Hier noch ein Feedback , bis auf ein gerissener Abgaskrümmer , halten sich die Probleme derzeit in Grenzen , er läuft gut , aber perfekt ist was anderes !

Die 220tkm sind geknackt und da der regelmäßig rangenommen wird , möchte der Motor alle 5000 km einen Liter vollsyth Motoröl haben , kann ich mit leben , aber sicherlich ein Hinweis das der Motor seine beste Zeit hinter sich hat !

 

Deine Bewertung halte ich übrigens für übertrieben gut , obwohl ich mich mit dem Dicken so langsam auch angefreundet habe !


12.04.2014 09:10    |    OHCTUNER

So , die 240tkm stehen an , der Motor sifft anständig Motoröl aus dem Stirndeckel , Radlager will mal wieder erneuert werden , durch den gerissenen Abgaskrümmer doch jetzt deutlich lauter und der Spritverbrauch ist höher geworden , Auspuff will eine Generalüberholung , Lenkradschloss macht richtig Ärger , man sollte Zeit haben wenn man den Schlüssel mal rumgedreht bekommt !

Abgaskrümmer und abdichten ist mit sehr viel Aufwand zu rechnen , Klimakompressor muss raus das man da von unten Platz zum schrauben hat und überhaupt dran kommt

 

Fazit :

Die Karre bedarf nun einen etwas größeren Rundumschlag , die Probleme selber sind lösbar , aber der Arbeitsaufwand ist dafür schon größer , sollte ich das machen , was in absehbarer Zeit gemacht werden muss , ist das die letzte größere Aktion an dem Auto , danach werden größere Reps zur Trennung führen , mit 52 hält sich meine Schrauberbegeisterung langsam in Grenzen !

Wenn das Teil nicht so gut laufen würde , wäre der schon lange Geschichte , dieses Auto lebt nur noch wegen dem Motor und das hat Ford nur Cosworth zu verdanken !


Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests