• Online: 3.177

Ford S-Max 2 (WA6) 2.0 TDCi Test

02.11.2019 18:10    |   Bericht erstellt von AndreasAllrad

Testfahrzeug Ford S-Max 2 (WA6) 2.0 TDCi
Leistung 150 PS / 110 Kw
Hubraum 1997
Aufbauart Van
Kilometerstand 12665 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 10/2018
Nutzungssituation Probefahrt
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von AndreasAllrad 4.0 von 5
weitere Tests zu Ford S-Max 2 (WA6) anzeigen Gesamtwertung Ford S-Max 2 (WA6) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Der Ford S-Max in der hochwertigen Vignale Ausstattung mit der neuen 8-Stufen-Automatik hat den Weg in meinen Testalltag gefunden und stellt sich den vielfältigen Herausforderungen.

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

Mehr als 1 Kubikmeter Laderaumvolumen und dies in der 5-sitzigen Ausführung, Gesamtlänge 4.796mm sowie eine Gesamtbreite von 2.137mm (incl. Rückspiegel) prädestinieren den S-Max nicht gerade als Innenstadtflitzer einer Metropole.

Mein Testwagen ist zwar mit Park-Distanzkontrolle vorn und hinten gewappnet, verfügt über eine Front- und Rückfahrkamera und Notbremsassistent sowie Totwinkelwarner ist jedoch beim Wendekreis nicht allzu weit von der 12 Meter Marke entfernt.

Das kann er zwar alles auch aber viel stärker positioniert er sich als Reiseshuttle in meinem Fall bis 5 Personen, optional jedoch auch mit 3. Sitzreihe.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + souveräner Reiseshuttle

Antrieb

4.5 von 5

Ich fahre den 4. Zyl. 2.0 Diesel mit 110kW/150PS. Dieser bietet ein solides Drehmoment von 370Nm ab 2.000 Umdrehungen und harmoniert perfekt mit der neuen 8-Stufen-Automatik. Die Gangstufen werden so harmonisch eingelegt, das dies für den Fahrer kaum erspürbar ist. Erst ein Kontrollgriff an die Schaltwippe ermöglichen einen Kontrollblick auf die dann vorhandene Digitalanzeige.

 

Alternativ zur Testwagenmotorisierung bietet Ford eine leicht schwächere 88kW/120PS sowie 2 stärker 140kW/190PS bzw. 177kW/240PS Varianten an. Die Drehmoment Höchstwerte der vier Leistungsstufen entsprechen 340; 370; 400 und 500Nm.

 

Ein 6-Gang-Schaltgetriebe bietet der S-Max neben der 1.5 Benzinvariante mit 121kW/165PS in allen Varianten mit Ausnahme der Spitzenmotorisierung.

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + 70ltr. können für 1.100KM ausreichend sein

Fahrdynamik

4.0 von 5

Die 8-Stufen-Automatik ist für die 110kW, 140kW und 177kW Dieselvariante verfügbar und unbedingt zu empfehlen.

Allradantrieb bietet der S-Max wahlweise für die 140kW/190PS bzw. 110kW (Schaltgetriebe) Motorisierung an.

 

Ich bin die quasi 2. schwächste Dieselvariante mit 110kW/150PS gefahren und empfand dies als sehr angenehme Motorisierung. Die Automatik hat perfekt harmoniert und einer Motordrehzahl von 2.000min-1 im 8. Gang ließ die Tachonadel nahezu bei 140km/h verweilen.

 

Diese Antriebsharmonie hat auf der Langstrecke den Verbrauch auf unter 6,2 – 6,4 L/100KM gedrückt und eine Reichweite des 70l Tank von nahezu 1.100KM ermöglicht. Dies geht für ein Fahrzeug mit einem Leergewicht von über 1.900kg mehr als in Ordnung.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • - fasst 12 Meter Wendekreis

Komfort

4.5 von 5

Dank aktiver Geräuschkompensation ist der S-Max akustisch ausgesprochen angenehm und lässt einen auch nach langen Reiseetappen entspannt aussteigen. Unterstrichen wird die Wahrnehmung durch hochwertiges Gestühl, welches für Fahrer und Beifahrer jeweils 10-fach elektrisch verstellbar, belüft- und beheizbar ist.

Auch die Personen auf den Rücksitzen reisen nicht 2. Klasse. Die Einzelsitze lassen sich auf Knopfdruck umlegen, und verfügen über die gleiche hochwertige Belederung. Die Stellung der Rückenlehne ist individuell variierbar.

 

Ford Fahrer mit hohem Anspruch auf Komfort, Ausstattung und Ambiente hören auf den Namen Vignale, die noch oberhalb der Titanium Ausstattung angesiedelt ist. Diesen Anspruch verspricht Ford bereits bei speziellen Vignale Verkaufsberatern und hält diesen auch bei den am Lineal orientierten Nadelstichen der Ziernähte des hochwertigen Leders.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + sehr feines Leder mit bester Verarbeitung
  • + hat in der Ausstattung eine aktive Geräuschunterdrückung verbaut

Emotion

4.0 von 5

LuxusGranada

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + lUXUSgRANADA

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wenn Platz und Komfort die entscheidende Rolle spielt

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests