• Online: 3.715

Ford Mondeo Trend (Turnier, 1.5 EcoBoost)

03.04.2017 13:48    |   Bericht erstellt von matt69

Testfahrzeug Ford Mondeo Mk5 (BA7) 1.5 EcoBoost Turnier
Leistung 160 PS / 118 Kw
Hubraum 1499
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 12800 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 9/2015
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von matt69 3.0 von 5
weitere Tests zu Ford Mondeo Mk5 (BA7) anzeigen Gesamtwertung Ford Mondeo Mk5 (BA7) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Hallo interessierte Leser,

 

Ich möchte euch von meinen Eindrücken und Erfahrungen meines Mondeos berichten. Es handelt sich um einen Turnier in der Ausstattungsvariante Trend mit dem 1.5 Liter Ecoboost Benzin Motor und Handschaltung. Als weitere Ausstattung ist noch das Winterpaket 1 (Beheizbare Frontscheibe und Sitzheizung vorne), ParkDistanceControl vorne und hinten und ein Designpaket (Chromleisten um die Fenster und Alufelgen 16Zoll) dabei.

 

Das Auto war eine Tageszulassung und wurde mit ordentlichem Rabatt (wahrscheinlich wegen der „nur“ Trend-Ausstattung) angeboten. Die Trend-Ausstattung hat halt serienmäßig keinerlei Assistenzsysteme, hat nur das Standardradio ohne Bluetooth und meiner Meinung nach recht einfache Sitze. Ebenso ist weder Lichtautomatik noch ein Regensensor sowie kein automatisch abblendbaren Innenspiegel vorhanden. Das Auto muß auch auf die herkömmliche Weise mit dem Schlüssel im Zündschloß gestartet werden.

 

Ansonsten ist die Ausstattung ok: Elektrische Fensterheber vorne und hinten, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, Klimaanlage mit Klimautomatik, diverse Airbags, ABS, ESP, 6-Gang-Getriebe, Start-Stop-System und elektrisch anklappbare Außenspiegel sowie Iso-Fix-Verankerung für Kindersitze.

Karosserie

3.0 von 5

Hochwertig ist anders....; Es gibt leider keine Seite an dem Auto, an dem alle Spaltmaße stimmen. Frontschürze schief, Spaltmaße an den Türen teilweise deutlich ungleichmäßig, Karosserieübergänge teilweise nicht bündig. Also bei einem Auto das im Jahre 2015 von einem der größten Automobilhersteller produziert wurde hätte ich sowas nicht erwartet und bei der Probefahrt habe ich ehrlich gesagt auch nicht wirklich darauf geachtet. Die Frechheiten die ich mir danach von dem Fordhändler anhören durfte, als ich diese Punkte reklamierte und um Korrektur bat, hatten mir die Lust an dem Auto gleich mal versaut. Die Lieblingsantwort von dem Mitarbeiter dort (in der Funktion des Leiter Kundenzufriedenheit / Reklamationsmanagement) war: "das ist bei Ford halt so, da kann man nichts machen".... Abgesehen davon konnte ich diese Mängel an meinem Mondeo MK3 BJ. 2006 den ich vorher hatte nicht feststellen. Dort waren die Spaltmaße und Übergänge gut. Letztendlich hatte der Fordhändler dann sich dazu herabgelassen einen Termin zu vereinbaren (aber auch nur aufgrund meiner Hartnäckigkeit). Das Ergebnis ist so lala. Teilweise ein bisschen besser, teilweise verschlimmbessert.

 

Die Verabeitung im Innenraum wirkt besser aber auch hier gibt es leider einen deutlichen Patzer: Das Armaturenbrett ist auf der Seite zur Frontscheibe hin nicht ganz gerade und an einer Stelle etwas wellig und in der Mitte etwas abgesunken. Das Lenkrad ist nicht genau mittig sondern etwas nach rechts versetzt (ist vielleicht auch gewollt damit man besser einsteigen kann, sieht aber nicht gut aus da asymetrisch). An der B-Säule Fahrerseite knarzt und knistert es genau in Kopfhöhe.

 

Im großen und ganzen ist der Innenraum aber in Ordnung was Material und Verabeitung betrifft.

 

Ergänzung 24.04.17: An den Armauflagen in den Türverkleidugnen (dort wo der Schalter für Fensterheber sind) drücken sich in allen vier Türen die schwarzen Kunstoffeinlagen nach oben bzw. sind wellig. Das ist wirklich mieße Qualität.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Keines
  • - Qualität

Antrieb

3.5 von 5

Der Antrieb insgesamt macht einen ordentlichen Eindruck. Man merkt nicht, dass der Motor nur 1.5 Liter Hubraum hat. OK unter 1500 Umdrehungen kommt nicht viel, aber dann beschleunigt der kleine Motor das große, schwere Auto zufriedenstellend und ist dabei auch nicht allzu laut. Der Sound klingt sogar recht sportlich.

 

Die Gänge lassen sich gut wechseln (der 1. geht manchmal nicht gleich rein) und man kann recht schaltfaul fahren (60 im 6. Gang ist gut möglich).

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Harmonischer Antrieb
  • - Durchzugsschwäche unter 1500 Umdrehungen

Fahrdynamik

3.0 von 5

Der Fahrkomfort ist gut. Das Auto fährt ruhig und sicher. Durch Größe und Gewicht kann man unaufgeregt auf der Autobahn dahingleiten. Im Ort auf kleineren und engeren Straßen wünscht man sich allerdings manchmal ein wendigeres Fahrverhalten.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Sicheres Fahrgefühl

Komfort

2.5 von 5

Pro:

- Insgesamt recht leise während der Fahrt.

- Federung und Straßenlage ist komfortabel und macht sicheren Eindruck.

- Für die hinteren Türen lassen sich per Knopfdruck vom Fahrersitz aus die Kindersicherungen aktivieren (gleichzeitig gehen dann auch die Fensterheber hinten nicht mehr)

 

Contra:

- Die Sitze sind viel zu weich

- Die Mittelkonsole ist so ausladend, dass auf der Fahrerseite das rechte Knie ständig daran reibt.

 

Hier nun mein größter Kritikpunkt!!

- Die Klimaanlage ist im Winterbetrieb (also Heizung) katastrophal. Die Klimaautomatik funktioniert schlecht. Bei moderat eingstellten 21 oder 22 Grad bläßt heißluftföhnartige Luft in den Fußraum, sodass es nach ein paar Minuten sehr unangenehm wird. Also reguliert man die Temperatur runter. Kurz darauf kommt dann nur noch kühle Luft. Also reguliert man die Temperatur wieder etwas hoch....usw.

 

Außerdem ist die Lüftung im Automatikmodus immer mindestens auf der 3. Stufe (womit wieder der eigentlich ruhige Innenraum unnötig laut wird).

 

Im manuellen Modus (der auch nicht ganz manuell dann ist, sondern auch noch teilweise automatisch reguliert) ist es etwas besser aber auch hier ist man ständig am nachsteuern.

 

Mehrere Werkstattaufenthalte (mit Wechsel des Temperatursensors im Innenraum und (angeblichen) SW-Update) deswegen haben keine Besserung gebracht. Aussage Ford: "Stand der Serie".

 

- Die Luftauslässe der Klima/Heizung sind teilweise schlecht konstruiert (der Luftauslass im Fußraum Fahrerseite blässt nur direkt auf den rechten Fuß, die Auslässe im Armaturenbrett lassen sich nur durch verschieben schließen und nicht durch ein Drehrad separat regulieren).

 

Fazit: Die Klimaanlage regelt teilweise unsinnig, schießt immer wieder über das Ziel hinaus und ist viel zu "nervös".

Die mit Abstand schlechteste Klimaanlage/Heizung die ich bisher in einem Auto erlebt habe! Ich will mich beim Autofahren nicht ständig mit der Klimaanlage beschäftigen müssen; Eine Klimaanlage im Auto sollte unauffällig im Hintergrund arbeiten, sollte im Automobilbau heutzutage zu den Basics der Hersteller gehören. Offensichtlich wollte es Ford hier wohl besonders gut machen und alle möglichen Faktoren berücksichtigen, was meiner Meinung allerdings gründlich daneben ging. Setzen Sechs!

 

- Der Klang vom Standardradio ist eher mäßig und hat serienmäßig kein Bluetooth um Smartphones einzubinden!

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Leise
  • - Klimaanlage/Heizung
  • - Sitze vorne

Emotion

3.5 von 5

Ohne Frage eine recht attraktives Auto was das Design betrifft. Doch aufgrund der angesprochenen Mängel/Kritikpunkte bin ich leider teilweise genervt von dem Auto.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Stattlicher Wagen
  • - Keines

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wer große Kombis mag (so wie ich) bekommt mit dem Mondeo MK5 ein stattliches Exemplar. Das Preis/Leistungsverhältnis ist gut, das Design attraktiv.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Leider hat der Mondeo MK5 zum Teil gravierende Schwachpunkte: Steuerung der Klimaanlage und die Verarbeitung der Karosserie. Mag sein das diese Punkte mittlerweile verbessert wurden, aber für mich der Grund, dass dies definitiv mein letzter Modeo war.

Gesamtwertung: 3.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

04.04.2017 20:15    |    Charlesemmerson

Hallo, fahre auch den 1,5 Ecoboost. Eigentlich sind wir sehr zufrieden. Nur die Klimaanlage. ........ das ist bei unserem ganz genau so. Trotz neuem Sensor... trotzdem ein klasse Auto.


Testbericht schreiben!