• Online: 3.357

Ford Mondeo Mk4 (BA7) 2.2 TDCi Turnier Test

10.06.2013 19:24    |   Bericht erstellt von tobu17

Testfahrzeug Ford Mondeo Mk4 (BA7) 2.2 TDCi Turnier
Leistung 175 PS / 129 Kw
Hubraum 2179
HSN 8566
TSN ANS
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 204000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 2/2010
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von tobu17 4.5 von 5
weitere Tests zu Ford Mondeo Mk4 (BA7) anzeigen Gesamtwertung Ford Mondeo Mk4 (BA7) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
7 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich fahre den Wagen seit März 2012 und habe ca. 112.000 km damit zurückgelegt.

Bis heute bin ich trotz kleinerer Mängel sehr zufrieden.

 

20.12.2012

Anlasser erneuert.

Kosten inkl. Austausch: 291,13 Euro

 

17.01.2013

Kraftstofffilter erneuert.

Den nächsten Wechsel werde ich selbst durchführen.

 

Kosten inkl. Austausch: 175,07 Euro

 

02.04.2013

120.000km Inspektion ohne Besonderheiten

- Korrosionskontrolle

- Motoröl + Filter

- Kleinteile

Kosten 312,71 Euro

 

17.07.2013

Schlauch vom „Turbolader“ erneuert.

Kosten 144,29 Euro

Es geht auch deutlich billiger, siehe

www.motor-talk.de/.../schlauch-vom-turbolader-gerissen-t4614392.html

 

14.12.2013

Bremsscheiben und Beläge komplett selbst gewechselt.

Kosten 309,00 Euro Material (org. Ford )

 

27.02.2014

Kilometerstand: 143.000 km und immer noch sehr zufrieden.

 

27.03.2014

Kilometerstand: 145.400 km

Inspektion 7. Jahr /140.000 km

- Satz TPMS Sensor (Reifendruck)

- Motoröl + Filter

- Einsatz Ölkühler

- Kleinteile

Kosten 455,56 Euro

 

08.04.2014:

Einbau eines Pipercross PX1893 (Luftfilter).

Der Einbau ist erfolgt, damit durch die ansonsten regelmäßig anfallenden Papierfilter kein unnötiger Müll entsteht.

 

einmalige Kosten 69,90 Euro

 

30.07.2014:

kleines Update:

Kilometerstand: 153.000 km

keine Problem, immer noch sehr zufrieden

 

23.10.2014:

kleines Update:

Kilometerstand: 158.000 km

seit 2 Wochen in regelmäßigen Abständen "Motorstörung" im BC.

Kein Leistungsverlust oder ähnliches.

KW44 beim FFH Termin

 

16.11.2014:

kleines Update zur Motorstörung:

Kilometerstand: 160.000 km

Die Lambdasonde wurde gewechselt.

Fehler ist beseitigt.

Kosten: 355,-

 

30.01.2015

Kilometerstand: 164.150 km

Inspektion 8. Jahr /160.000 km

- Motoröl + Filter

- Einsatz Ölkühler

- Kleinteile

Kosten 304,79 Euro

 

25.04.2015

Kilometerstand: 168.810 km

Bremsbeläge hinten gewechselt (ATE)

Kosten 45,95 Euro

 

23.08.2016

Kilometerstand: 200.476 km

Zahnriemen, Inspektion und Sensor (CPS)

Kosten 1166,38 Euro

 

06.09.2016

Kilometerstand: 202.000 km

Neue 80Ah Batterie vom ADAC einbauen lassen

Kosten 149,00 Euro

 

30.09.2016

Kilometerstand: 203.000 km

Bremsscheiben und Beläge vorne selbst gewechselt.

- Scheibenbremse 24.0128-0250.1

- Bremsbelagsatz 13.0460-7228.2

Kosten 133,99 Euro (ATE)

 

19.03.2017

Schließe den Test hier ab, da bei 213.000 km der Motor einen wirtschaftlichen Totalschaden erlitten hat. Ein Kolben ist gerissen und Folgeschäden können nicht ausgeschlossen werden.

Siehe auch auf

youtube.com/watch?v=ljtGOoQht6I

 

Der nächste wird aber wieder ein Ford, da ich ansonsten sehr zufrieden war.

Karosserie

4.5 von 5

Das Sony 6CD Radio habe ich gegen eins von Kenwood mit Display zwecks Einbau einer Rückfahrkamera getauscht.

Die Übersicht nach hinten ist etwas eingeschrägt.

Ich fahre rückwärts in die Garage. Die Einfahrt ist stark abfallend.

Da hilft die Kamera enorm.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Die Ladefläche ist sehr groß. Es passen ohne die Sitze umklappen zu müssen 10 Wasserkisten rein.
  • - Etwas unübersichtlich, was bei den heutigen Autos aber fast schon normal ist.

Antrieb

5.0 von 5

Das Fahren mit dem Mondeo macht sehr viel Spaß.

Man kann mit dem Mondeo sehr zügig unterwegs sein, aber auch gemütliches dahingleiten hat seinen Reiz.

Der Motor ist nie aufdringlich laut.

Beim fahren mit Anhänger (1,5 to) zieht der Wagen sauber durch.

 

Der Verbrauch ist mit 6,5 l / 100 km (ohne Anhänger) bei der Leistung in Ordnung.

Die Schaltung mit dem 6 Gang Getriebe war für mich am Anfang etwas ungewohnt. Das lag aber an der Anzahl der Gänge ;-)

Die Gänge lassen sich sauber und zügig einlegen.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Man kann mit dem Mondeo sehr zügig unterwegs sein, aber auch gemütliches dahingleiten hat seinen Reiz.

Fahrdynamik

4.0 von 5

Der Wendekreis ist etwas groß.

Da es sich um ein großes Fahrzeug handelt, kann man darüber hinwegsehen.

 

Die Beschleunigung ist gerade beim Überholen auf Landstrassen sehr angenehm.

 

Die Lenkung ist mit den Sommerreifen angenehm direkt.

Mit den Winterreifen natürlich etwas schwammiger.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Die Beschleunigung ist gerade beim Überholen auf Landstrassen sehr angenehm.

Komfort

4.5 von 5

Das Fahrwerk ist sportlich, aber nicht zu hart abgestimmt.

Auf schlechten Strecken poltert es etwas.

 

Die Sitze vorne sind bequem. Bei der manuellen Sitzverstellung wäre eine Neigungseinstellung wie bei den elektrischen Sitzen mit Speicherfunktion wünschenswert.

Die klimatisierten Sitze und die Sitzheizung verwende ich eher selten.

Die hintere Sitzreihe ist bequem.

Es ist, wenn der Fahrer aufgrund der Größe wie in meinem Fall den Sitz nicht ganz nach hinten stellt, ausreichend Beinfreiheit vorhanden.

 

Zumindest in meinem Mondeo knackt und knirscht es auf schlechten Straßen.

 

Die Bedienelemente sind übersichtlich angeordnet und brauchen kaum eine Erklärung.

 

Die Heizung ist sehr schnell warm.

Im Herbst/Winter ist die Heizung der Frontscheibe spitze.

 

Die Scheinwerfer (Kurvenlicht, kein Xenon) sind beim Fernlicht sehr rechtslastig.

D.h., in langgezogenen Linkskurven ist die linke Seite nahezu dunkel, bzw. wird "nur" durch das normale Fahrtlicht ausgeleuchtet.

 

Ich hätte nicht gedacht, dass ich das Sonnendach so häufig benutze.

Auf den automatisch abblendenden Innenspiegel mag ich nicht mehr verzichten.

Das Keyl Free-System und der Startknopf sind eine perfekte Zusatzeinrichtung.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Das Fahrwerk ist sportlich, aber nicht zu hart abgestimmt.
  • - Die Scheinwerfer sind beim Fernlicht sehr rechtslastig.

Emotion

4.0 von 5

Bis vor ein paar Jahren wollte ich auf keinen Fall einen Ford haben.

Das hat sich in der Zeit des MK3 geändert.

Seit dem MK4 erst recht.

Ich würde meinen Mondeo nicht gegen einen VW Passat tauschen wollen. Der Mondeo ist für mich das schönere Auto. (Stand 2013 ;))

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Ich würde meinen Mondeo nicht gegen einen VW Passat tauschen wollen.

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 300-400 Euro
Verbrauch auf 100 km 6,0-6,5 Liter

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Was soll ich hierzu sagen?

Setzt euch rein und macht ne Probefahrt.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Es gibt für mich keine Gründe dagegen.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
7 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

19.11.2014 18:33    |    Rostlöser46843

neues Mondeo Modell im Video

 

https://www.youtube.com/watch?v=RfQ5PH4lQk8