• Online: 3.340

Ford Focus Mk4 1.5 EcoBoost Turnier Automatik Test

06.04.2022 13:30    |   Bericht erstellt von 8SoA6

Testfahrzeug Ford Focus Mk4 1.5 EcoBoost Turnier Automatik
Leistung 150 PS / 110 Kw
Hubraum 1499
HSN 8566
TSN BQN
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 15000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 1/2020
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von 8SoA6 2.5 von 5
weitere Tests zu Ford Focus Mk4 anzeigen Gesamtwertung Ford Focus Mk4 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
67% von 3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Privatwagen seit 3 Jahren.

Galerie

Karosserie

3.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Platzangebot ist gut
  • - Unübersichtlich
  • - Material sehr minderwertig

Antrieb

2.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Leistung ist ok
  • - Verbrauch viel zu hoch
  • - Getriebe langsam, vorallem beim Wechsel von R auf D und umgedreht

Fahrdynamik

3.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Lenkung sehr leichtgänig gut für parkmanöver
  • - Lenkung zu leichtgängig vermittelt ein unseres fahrgefühl gerade auf Landstraßen

Komfort

2.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Fahrwerk ist gut und ausgewogen
  • - Sitze sind miserabel, unbequem, wenig seitenhalt und nicht Langstrecken tauglich
  • - Wagen braucht sehr lang bis er warm wird im Winter.

Emotion

3.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Optisch sehr sportlich und schick
  • - Optik bringt Nachteile bei rundumsicht und der riesen dachspoiler ist schick aber die heck Scheibe muss immer von Hand gereinigt werden.

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 9,0-9,5 Liter
Gebrauchtwagengarantie über 24 Monate
Versicherungsregion (PLZ) 8056
Außerplanmäßige Reparaturkosten Motor/Kraftstoffversorgung/Abgasanlage - Ölpumpe (0 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Sportliches Design, viel Platz und für das Geld viel Ausstattung.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Ganze Fahrzeug ist unausgewogen, Materialien sind eher billig, sitze sind eher unbequem und gerade für große eher ungeeignet erst recht auf Langstrecken.

Größtes Problem ist das miserable Batteriemanagmentsystem welches es nicht schafft die Batterie ausreichend zu laden, ständige System Ausfälle, von kessy, soundsystem, einparkhilfe, standheizung bis hin zum Totalausfall und defekter Batterie durch tiefenentladung. 3 Batterien und 3 Jahren sprechen eine deutliche Sprache und leider ist Ford nicht gewillt oder in der Lage an dieser Situation etwas zu verändern.

Für uns nicht empfehlenswert der eigentlich schöne Wagen.

Gesamtwertung: 2.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 2.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
67% von 3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

11.12.2023 19:51    |    dolly1616

Danke für den Blog, habe ihn gerne gelesen.

 

Wegen des BMS bin ich ja hier im Forum und der Focus Mk4 Freunde Gruppe auf FB mit FORscan auf die Lösung gestossen und teile mein Wissen und meien Erfahrungen mit jedem, der mag. Einige sind mir bereits dabei gefolgt und können sich vor Dankbarkeit teilweise kaum halten!

 

Es gibt zwei Wege dafür. Der einfachste:

Mit FORscan alte Version 2.3.49 im BdyCM beide Batterietypen ändern, write, Neustart und fertig!!

Bei EFB 70Ah nach jetzigem Stand Typ 35.

Bei EFB 60Ah Typ 34. (die Beschriftung der Type ignorieren-ist nicht 100% richtig in FORscan. Es koimmt nur auf die Typen Nummer an, in neueren FORscan haben die die auch rausgenommen, deshalb muss man die alte Verion nehmen, alternativ kann man im AsBUILD BdyCM 726-02-01 die ersten 4 Stellen jeweils Hexadezimal eingeben- das wäre die komplizierte zweite Lösung)

Batterie Alter geht auf 0, BMS ist dadurch geich auch resettet.

 

Auf eigene Gefahr natürlich, aber zurückschalten will man dann nicht mehr :)